1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Streife findet große Menge Drogen bei Verkehrskontrolle - Tatverdächtiger in Haft

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks), Petra Kirsch (pk)
Stand: 14.05.2020, 15:00 Uhr

 

Streife findet große Menge Drogen bei Verkehrskontrolle -
Tatverdächtiger in Haft

Bautzen, Löhrstraße
13.05.2020, 19:10 Uhr

Einer Bautzener Streife ist am Mittwochabend auf der Löhrstraße bei einer Verkehrskontrolle ein mutmaßlicher Drogenhändler ins Netz gegangen.

Lenker unter Amphetaminen gestoppt

In dem angehaltenen Polo saßen zwei Männer. Die Beamten überprüften zunächst den 49-jährigen Lenker des VW. Dabei kamen ihnen Zweifel an seiner Fahrtauglichkeit. Ein Test wies den Konsum von Amphetaminen aus. Die Ordnungshüter untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Ebenso fertigten sie eine Anzeige. Sollte das Blutergebnis den Verdacht bestätigen, drohen dem Deutschen mindesten 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot.

Bei Beifahrer etwa 50 Gramm Crystal sichergestellt

Als die Ordnungshüter den 37 Jahre alten Beifahrer unter die Lupe nahmen, versuchte dieser zunächst mit einem falschen Namen seine Identität zu verheimlichen. Den Grund dafür fanden die Beamten anschließend in dessen Rucksack. Darin lagen etwa 50 Gramm Cystal verpackt in einer Cliptüte. Die Polizisten nahmen den nunmehr Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten die Drogen sicher. Darüber hinaus zogen sie das Handy des deutschen Staatsbürgers zur Beweissicherung ein. Kriminalisten sicherten zudem eine DNA-Probe des Beschuldigten und behandelten ihn erkennungsdienstlich. Dafür fertigten sie Fotos und nahmen Fingerabdrücke.

Fahrradrahmen und Munition bei Durchsuchung sichergestellt

Die Beamten durchsuchten später die Räumlichkeiten, die der 37-Jährige ohne festen Wohnsitz genutzt hatte. Dabei stießen sie zwar nicht auf weitere Betäubungsmittel, stellten aber zwei Fahrradrahmen und scharfe Munition sowie Munitionsteile sicher. Ein Fahrradrahmen stammte offenbar aus einem Diebstahl Ende vergangenen Jahres an der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bautzen. Am Zweiten war die Rahmennummer manipuliert. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Polizeiverwaltungsamtes kümmerte sich um die sichere Entsorgung der Munition.

Untersuchungshaft

Ein Haftrichter ordnete am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Untersuchungshaft für den 37-Jährigen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge an. Polizisten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Das Kommissariat für Rauschgiftkriminalität hat die Ermittlungen übernommen. Darüber hinaus erfolgte eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. (kk)

Anlagen:

  •  Foto der Drogen
  • Foto der Munition

 

Crystal sichergestellt - zwei Tatverdächtige in Haft

Streifen der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf haben am Mittwoch und in der Nacht zu Donnerstag in Görlitz bei Personenkontrollen in zwei Fällen nicht geringe Mengen an Crystal sichergestellt.

Görlitz, Parkstraße
13.05.2020, 17:50 Uhr

Am Mittwochabend fassten die Beamten an der Parkstraße einen 23-Jährigen mit etwa 30 Gramm der Droge.

Die Ordnungshüter kontrollierten den Deutsch-Polen und einen weiteren Mann nahe der Stadtbrücke. Nachdem die Polizisten auf die Betäubungsmittel stießen, nahmen sie den Tatverdächtigen vorläufig fest. Darüber hinaus stellten die Uniformierten die Rauschmittel sowie das Handy des Beschuldigten sicher. Die zweite Person konnte dabei jedoch entkommen. Es soll sich um einen ebenfalls 23-Jährigen gehandelt haben.

Görlitz, Hartmannstraße
14.05.2020, 02:20 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen an der Hartmannstraße entdeckten Polizisten etwa 16 Gramm der kristallinen Substanz bei einem 35-Jährigen. Die Ordnungshüter ließen die Handschellen bei dem Polen klicken und zogen die Betäubungsmittel ein. Auch das Mobiltelefon des Beschuldigten stellten sie als Beweismittel sicher.

Ein Haftrichter ordnete am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz Untersuchungshaft für beide gefasste Tatverdächtige wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge an. Polizisten brachten sie in ein Gefängnis. Das Kommissariat für Rauschgiftkriminalität der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Gestellter Ladendieb tritt Untersuchungshaft an

Bezug: 1. Medieninformation vom 13. Mai 2020

Bautzen, OT Stiebitz, Alte Dresdener Straße
12.05.2020, 10:45 Uhr - 11:20 Uhr

Am späten Dienstagvormittag hat ein 37-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt an der Alten Dresdener Straße in Bautzen Waren im Wert von knapp 500 Euro gestohlen. Anschließend versuchte er zu flüchten.

Der Beschuldigte war erst kürzlich aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden und befand sich zur Bewährung auf freiem Fuß.

Am Mittwochnachmittag erfolgte die Vorführung bei einem Haftrichter. Dieser ordnete die Untersuchungshaft für den wohnungslosen Tatverdächtigen an. Polizisten übergaben den tschechischen Staatsbürger an Beamte einer Justizvollzugsanstalt.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gemeinsame nächtliche Kontrollaktion

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
13.05.2020, 21:00 Uhr - 14.05.2020, 05:00 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion Görlitz und der Bundespolizei haben in der Nacht zu Donnerstag auf der BAB 4 gemeinsam den Schwerlastverkehr kontrolliert. Dabei stellten sie eine Menge Verstöße fest und ahndeten diese.

Die Ordnungshüter errichteten an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf Kontrollstellen in beide Fahrtrichtungen. Unter anderem entdeckten die Uniformierten einen 58-jährigen rumänischen Lkw-Fahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Andere Brummi-Lenker überschritten die zulässige Geschwindigkeit, der Schnellste gleich um 36 km/h.

Ein 30-jähriger Pole hatte den Anhänger seines Transporters mit 4.980 Kilogramm um 42 Prozent überladen. Und auch der Transport eines Pools musste beanstandet werden, da der Klein-Lkw damit die zulässige Gesamthöhe erheblich überschritt. Eine entsprechende Ausnahmegenehmigung konnte der Pool-Lieferant auch nicht vorweisen. (pk)

 

Reifenplatzer auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen Ost und Weißenberg
13.05.2020, 08:55 Uhr

Am Mittwochmorgen ist ein Opel-Astra mit Berliner Kennzeichen von der Autobahn 4 abkommen und auf dem Bankett gelandet. Dabei blieb der 34-jährige Kraftfahrer  unverletzt. Vorbeifahrende alarmierten die Rettungskräfte. Polizisten eskortierten den noch fahrbereiten Wagen zum nächsten Parkplatz. Dort wechselte der Verunfallte selbständig den Reifen und setzte seine Fahrt fort. (pk)

 

Diesel ausgelaufen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
13.05.2020, 10:50 Uhr

Aus einem ungeschickt abgestellten Lkw ist am Mittwochvormittag an der BAB 4 Diesel ausgelaufen. Das rief die Feuerwehr auf den Plan.

Ein 58-jähriger litauischer Lkw-Fahrer stellte sein Gefährt auf dem Parkplatz an der Neiße an einer Schräge ab. Offenbar aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung lief der randvolle Tank dann über. Kameraden der Feuerwehr banden den ausgelaufenen Kraftstoff. Durch Umparken des Lkw löste sich das Problem. (pk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Ohne Pflichtversicherung unterwegs

Bautzen, Steinstraße
13.05.2020, 11:20 Uhr

Beamte des Bautzener Reviers haben am Mittwochvormittag einen geschärften Blick auf die Sicherheit und die Teilnehmer des Straßenverkehrs geworfen.

So unterzogen sie einen 32-jährigen E-Scooter-Fahrer auf der Steinstraße einer Kontrolle. An dem Fahrzeug war keine Versicherungsplakette angebracht. Außerdem konnte der Deutsche die erforderliche Betriebserlaubnis nicht vorzeigen. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt. Ermittelt wird nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (pk)

 

Ohne Fahrerlaubnis und betrunken

Bautzen, Dresdener Straße
13.05.2020, 13:00 Uhr

Bautzener Polizisten haben am Mittwochmittag an der Dresdener Straße einen 30-jährigen Opel-Fahrer betrunken erwischt.

Die Beamten des Reviers unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Ein Atemalkoholtest erbrachte umgerechnet 0,94 Promille. Außerdem war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Entsprechende Anzeigen folgten und der Deutsche musste den Nachhauseweg zu Fuß antreten. (pk)

 

Geschwindigkeitskontrollen

Bautzen, Gesundbrunnenring, Höhe Förderschule
13.05.2020, 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Auf dem Gesundbrunnenring in Bautzen in Höhe der Förderschule gilt ein Tempolimit von innerorts üblichen 50 km/h. Die Einhaltung dieser Geschwindigkeit hat das Mess-Team der Verkehrspolizei am Mittwochvormittag kontrolliert.

Innerhalb von rund vier Stunden passierten 860 Fahrzeuge die Lichtschranke in beide Richtungen. Nur drei Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. In diesen Fällen wird es ein Nachspiel mit Verwarngeld geben.

Sdier, B 156, Bad Muskauer Straße in beide Richtungen
13.05.2020, 13:00 Uhr - 18:30 Uhr

29 Fahrzeuge sind am Mittwochnachmittag zu schnell durch Sdier gefahren und wurden geblitzt. In der Ortslage gilt die maximale Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Deren Einhaltung prüften Fachleute des Verkehrsüberwachungsdienstes der Verkehrspolizeiinspektion etwa fünfeinhalb Stunden lang.

Über 1.300 Fahrzeuge durchfuhren den Laser in beide Richtungen. Dabei waren 19 Kraftfahrer mit einer Überschreitungen im Verwarngeld-Bereich zu schnell. Zehn Fahrzeugführer jedoch werden mit einem Bußgeldbescheid an ihr zu eiliges Fahren erinnert werden. Mit 85 km/h erfasste das System den Fahrer eines VW mit BZ-Kennzeichen. Das bedeutet für den Betroffenen ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und einen Monat Fahrverbot. (pk)

 

Ladendieb entkommt mit Beute - Zeugenaufruf

Kamenz, Markt
13.05.2020, 10:15 Uhr

Am Mittwochvormittag ist ein unbekannter Täter bei einem Ladendiebstahl in einem Geschäft am Markt in Kamenz beobachtet worden. Der Mann entkam mit seiner Beute.

Eine Kundin sah, wie der Langfinger insgesamt 26 Packungen Eau de Parfum und Eau de Toilette verschiedener Hersteller in seiner Jacke verstaute. Anschließend verließ er den Laden ohne die Waren zu bezahlen. Die akustische Diebstahlwarnanlage löste aus. Der Tatverdächtige flüchtete in Richtung Zwingerstraße. Zeugen verloren ihn dort aus den Augen. Kamenzer Polizisten fahndeten nach der Person. Die Suche blieb ergebnislos. Der Diebstahlschaden betrug fast 900 Euro.

Beschreibung des Unbekannten:

  • circa 180 Zentimeter groß,
  • leichter, knielanger, schwarzer Stepp-Parka,
  • schwarze lange Hose,
  • hellgraue Schuhe mit neongrünem Logo,
  • schwarzes Basecap,
  • weißer Mund-Nasen-Schutz

Die Kriminalpolizei ermittelt. Sachdienliche Hinweise zum Geschehen nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Mittelstraße
13.05.2020, 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag haben Großröhrsdorfer Bürgerpolizisten die Einhaltung der Geschwindigkeit an der Mittelstraße in Friedersdorf überwacht. Von den 57 gemessenen Fahrzeugen überschritten neun Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die höchste Überschreitung betrug 18 km/h. Die Ordnungshüter belegten alle Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld. Sechs Lenker bezahlten an Ort und Stelle. (ks)

 

Sachbeschädigung

Königswartha, Eichbergweg
12.05.2020, 17:00 Uhr - 13.05.2020, 07:00 Uhr
13.05.2020, 12:45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch offenbar zum wiederholten Male mutwillig die Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses am Eichbergweg in Königswartha zerstört. Diese war erst seit Kurzem nach einem vorherigen Angriff provisorisch repariert worden. Der Sachschaden belief sich auf circa 120 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Einbrecher überrascht

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße 
13.05.2020, 05:00 Uhr
13.05.2020, 07:00 Uhr polizeibekannt

Eine Bewohnerin der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Hoyerswerda hat am frühen Mittwochmorgen einen Einbrecher überrascht und vertrieben.

Zuvor riss ein Geräusch die Frau unsanft aus dem Schlaf. Die 53-Jährige schaute nach dem rechten und sah einen Lichtschein im Keller. Im Fahrradabstellraum erkannte sie einen Mann, der sich an den Bikes zu schaffen machte. Sie sprach den Unbekannten an, worauf dieser die Frau zur Seite stieß und sofort flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks) 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Blaues Cross-Bike entwendet

Görlitz, Dresdener Straße
10.05.2020, 20:00 Uhr - 13.05.2020, 09:30 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Dresdener Straße in Görlitz ein blaues Cross-Bike von Bulls entwendet. Die Täter brachen zuvor die Tür der Parzelle auf. Das Fahrrad hatte einen Wert von etwa 760 Euro. Die Polizei hat es zur Fahndung ausgeschrieben. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Radfahrerin leicht verletzt

Görlitz, Promenadenstraße/Richard-Struhl-Straße
13.05.2020, 14:20 Uhr

Bei einer Kollision an der Promenadenstraße in Görlitz ist am Mittwochnachmittag eine 55-jährige Radfahrerin gestürzt. Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer beabsichtigte von der Richard-Struhl-Straße auf die Promenadenstraße einzubiegen. Dabei übersah er die Radfahrerin. Es kam zur Kollision. Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (pk)

 

Motorhaube kreativ verriegelt - Weiterfahrt untersagt

Jonsdorf, Steinbüschelweg

13.05.2020, 19:00 Uhr

 

Polizisten des Zittauer Reviers haben am Mittwochabend am Steinbüschelweg in Jonsdorf einen nicht ganz vorschriftsmäßig ausgestatten VW Golf festgestellt. Offenbar war die Verriegelung der Motorhaube defekt. Aus diesem Grund hatte der 21-jährige Autobesitzer diese mit einem Spanngurt umwickelt. Die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug erlosch und die Beamten beendeten die Weiterfahrt. Es erfolgte die Stilllegung des Pkw. (ks)

 

Sachbeschädigung und Diebstahl

Weißwasser, Muskauer Straße/Berliner Straße
08.05.2020, 20:00 Uhr - 09.05.2020, 08:30 Uhr
13.05.2020 polizeibekannt

Einem Malermeister hat am Mittwoch Anzeige bei der Polizei in Weißwasser erstattet. Bereits in der vergangenen Woche beschmierten Unbekannte eine Werbetafel der Malerfirma am Turnerheim-Parkplatz mit schwarzer Farbe. Zudem stahlen Langfinger eine Werbeplane des Unternehmens, die an der Berliner Straße angebracht war. Der Schaden für den Betrieb belief sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Diebstahl. (pk)

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto der Drogen

Download: Download-IconSichergestellteXDrogenXBautzen.jpg
Dateigröße: 67.53 KBytes
Pressefoto
Foto der Munition

Download: Download-IconSichergestellteXMunitionXBautzen.jpg
Dateigröße: 187.18 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106