1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Waffen nach Streit sichergestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Petra Kirsch (pk) und Marc Klinger (mk)
Stand: 15.05.2020, 14:20 Uhr

Waffenarsenal sichergestellt

Königswartha, OT Wartha, Mittelstraße
14.05.2020, 23:45 Uhr

Am späten Donnerstagabend sind Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda zu einem Einsatz an die Mittelstraße in Wartha geeilt. Dort gerieten offenbar drei Personen in Streit, woraufhin ein 52-jährige Mieter eine Waffe hervorholte. Seine Gäste, ein 25-Jähriger und eine 43-Jährige, fühlten sich bedroht und riefen die Polizei.

Als Ordnungshüter die Wohnung des Deutschen betraten, fielen ihnen neben den stark alkoholisierten Streitparteien diverse Waffen auf. Die Uniformierten fanden insgesamt 16 Handfeuer- und Langwaffen sowie eine Art Bolzenschussgerät und einen Teleskopschlagstock. Da der Hausbewohner keine waffenrechtliche Erlaubnis besaß, stellten die Polizisten zur Prüfung das gesamte Arsenal sicher.

Der Beschuldigte hatte einen Atemalkoholwert von umgerechnet 3,42 Promille. Der Geschädigte pustete 1,84 Promille und seine Begleiterin 0,88 Promille.

Neben der Anzeige wegen Bedrohung sowie der mutmaßlichen Verstöße gemäß des Waffengesetzes gegen den 52-Jährigen, erwartet alle drei Beteiligten eine Anzeige bezüglich der Nichteinhaltung der Corona-Schutzverordnung.

Anlage: Foto des sichergestellten Waffenarsenals (al)

 

Soko Argus: Diebesgut identifiziert - Tatverdächtige festgenommen

Görlitz, Gobbinstraße
Polen, Legnica
04.05.2020 - 05.05.2020

Am 4. und 5. Mai 2020 haben Fahnder der Soko Argus gemeinsam mit polnischen Kollegen der Woiwodschaftskommandantur Wroclaw gestohlene Kraftfahrzeugteile identifiziert. Dies führte schließlich zur Festnahme zweier Tatverdächtiger in Polen.

Die Stadtpolizeikommandantur Legnica bereitete zunächst Durchsuchungsmaßnahmen für insgesamt drei Örtlichkeiten vor und kontaktierte daraufhin die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße. Bei dem Einsatz in Legnica fanden die polnischen Polizisten mehrere Fahrzeugteile, wie Motoren, Airbags und Sitze, die aus der Zerlegung gestohlener Pkw stammten.

Dank der bewährten Zusammenarbeit und des direkten Kontakts, übermittelten die Durchsuchungskräfte Fotos der aufgefundenen Gegenstände auf elektronischem Weg an die Soko. So konnten die Kriminalisten trotz der aktuellen eingeschränkten Grenzsituation zur Aufklärung von Diebstahlsfällen erfolgreich beitragen und die Teile gestohlenen Fahrzeugen zuordnen.

Wegen des Verdachts der Hehlerei erfolgte letztlich die vorläufige Festnahme eines 34-jährigen und 39-jährigen Polen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kommandantur Legnica. Aufgrund der Vielzahl aufgefundener Kfz-Teile sind weitere gemeinsame Identifizierungsmaßnahmen mit der Soko Argus geplant.

Anlagen: Drei Fotos des aufgefundenen Diebesgutes - © KMP Legnica (mk)

 

Beschleunigtes Verfahren - Ladendieb neun Monate in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 13. Mai 2020 und 1. Medieninformation vom 14. Mai 2020

Bautzen, OT Stiebitz, Alte Dresdener Straße
12.05.2020, 10:45 Uhr - 11:20 Uhr

Am späten Dienstagvormittag hat ein 37-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt an der Alten Dresdener Straße in Bautzen Waren im Wert von knapp 500 Euro gestohlen. Anschließend versuchte er zu flüchten.

Der Beschuldigte war erst kürzlich aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden und befand sich zur Bewährung auf freiem Fuß.

Am Mittwochnachmittag erfolgte die Vorführung bei einem Haftrichter. In einem beschleunigten Verfahren verurteilte dieser den wohnungslosen Tatverdächtigen zu neun Monaten ohne Bewährung wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Polizisten übergaben den tschechischen Staatsbürger an Beamte einer Justizvollzugsanstalt. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Allgemeine Verkehrsüberwachung

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
14.05.2020, 09:15 Uhr - 18:50 Uhr

Streifen der Autobahnpolizei haben am Donnerstag allgemeine Verkehrskontrollen auf der BAB 4 durchgeführt und eine Vielzahl von Fahrzeugen unter die Lupe genommen. Dabei stellten die Beamten mehrere Verstöße gegen Vorschriften fest und hielten die betreffenden Verkehrsteilnehmer an. Die zumeist gewerblichen Kraftfahrer erhielten Hinweise zu ihrem Fehlverhalten, eine Belehrung und eine Anzeige. In vier Fällen ignorierten Lkw-Lenker geltende Maßbeschränkungen. Zwei Berufskraftfahrer überschritten Termine zur Hauptuntersuchung ihrer Gefährte erheblich. Telefonieren während der Fahrt und Überholen trotz Lkw-Überholverbotes beanstandeten die Ordnungshüter mehrfach. Auch überladene Kleintransporter stoppten die Uniformierten. (pk)

 

Geplatzter Motor sorgt für Sperrung der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Ohorn und Burkau
14.05.2020, 10:40 Uhr

Der geplatzte Motor eines Reisebusses hat am Donnerstagvormittag mit einer riesigen Qualmwolke Rettungskräfte auf die Autobahn 4 zwischen Ohorn und Burkau gerufen.

Da die Einsatzkräfte zunächst von einem brennenden Bus ausgingen und nicht bekannt war, ob und wie viele Passagiere an Bord waren, rückten die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden mit einem Großaufgebot an. Vor Ort war für die Kameraden dann jedoch nur eine Ölspur zu binden. Der Qualm entwickelte sich durch den geplatzten Motor. Außer dem unverletzt gebliebenen Busfahrer war niemand im verunglückten Fahrzeug. Während der Reinigung der Fahrbahn und der Bergung des Busses durch ein Abschleppunternehmen, ließ sich ein etwa zwei Kilometer langer Rückstau nicht vermeiden. Die Autobahn war für drei Stunden gesperrt. (pk)

 

Gemeinsame Kontrollaktion

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
14.05.2020, 21:00 Uhr - 15.05.2020, 05:00 Uhr

Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben gemeinsam mit Beamten der Bundespolizei in der Nacht zu Freitag die Kontrollaktionen des Schwerverkehrs an der BAB 4 fortgesetzt. Dafür errichteten sie Kontrollstellen beidseitig der Autobahn an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf.

In der Bilanz der Nacht stand eine Reihe von Verstößen gegen Rechtsvorschriften für den gewerblichen Güterverkehr. Unter anderem erbrachte die Überprüfung eines Großraumschwerlasttransportes gleich mehrere Anzeigen. Darunter fehlende Genehmigungen, eine Überladung von 135 Prozent und ein fehlendes Begleitfahrzeug. (pk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

30 Meter hohe Linde beschädigt - Zeugenaufruf

Frankenthal, Rammenauer Straße
01.04.2020 - 25.04.2020
02.05.2020 polizeibekannt

Unbekannte Täter haben im Verlaufe des Monats April an der Rammenauer Straße in Frankenthal eine 30 Meter hohe Linde beschädigt. Die Unbekannten beschädigten den Baum durch knapp vier Zentimeter tiefes Einsägen im gesamten Stammumfang. Der Sachschaden blieb noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Bei der Suche nach den Tätern wird um Mithilfe aus der Bevölkerung gebeten. Hinweise zum Sachverhalt nimmt der Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede anderen Polizeidienststelle entgegen.

Anlage: Zwei Fotos der beschädigten Linde (ks)

 

Bauzäune entwendet - Zeugenaufruf

Bischofswerda, OT Goldbach, Gartenweg
30.04.2020, 16:00 Uhr - 04.05.2020, 07:00 Uhr
05.05.2020 polizeibekannt

Unbekannte Täter haben zwischen Donnerstagnachmittag, den 30. April 2020 und Montagmorgen, den 4. Mai 2020, auf einer Baustelle am Gartenweg in Goldbach fünf Bauzäune und drei Außenspiegel von einem Bagger entwendet. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 600 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Polizeistandort in Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Geschwindigkeitskontrollen

Rammenau, Hauptstraße in Richtung Kamenz
14.05.2020, 07:15 Uhr - 11:45 Uhr

Ein Messteam der Verkehrspolizeiinspektion hat am Donnerstagvormittag die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hauptstraße in Rammenau kontrolliert. Wegen einer Baustelle ist das Tempolimit dort auf 30 km/h festgesetzt. Insgesamt durchfuhren rund 1.200 Fahrzeuge die Messstelle in Richtung Kamenz. Von denen waren 36 zu schnell. In 26 Fällen haben die Verkehrsteilnehmer mit einem Verwarngeld zu rechnen. Zehn Messungen brachten Werte im Bereich einer Bußgeldanzeige. Mit 57 km/h war der Schnellste im Baustellenbereich unterwegs. Das bedeutet für den Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro, ein Punkt in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Beamte des Bautzener Polizeireviers unterstützten die Aktion vor Ort. Sie hielten insgesamt 17 Fahrzeuge an, um die Kraftfahrer direkt auf ihr Fehlverhalten anzusprechen.

K 7284, Neschwitz, Zeschaer Straße in beide Richtungen
14.05.2020, 13:00 Uhr - 18:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit in Neschwitz überprüft. Auf der Zeschaer Straße sind dort 50 km/h erlaubt. Von rund 500 gemessenen Fahrzeugen waren insgesamt 22 zu schnell unterwegs. Davon wird in 14 Fällen mit einem Verwarngeld geahndet, acht Fahrzeugführer jedoch erhalten einen Bußgeldbescheid.

Das System erfasste einen VW mit Bautzener Kennzeichen mit 78 km/h als Schnellsten an diesem Nachmittag. Für den Fahrer bedeutet das ein Bußgeld von 100 Euro, einen Punkt im Zentralregister und einen Monat Fahrverbot. (pk)

 

Den Straßenverkehr gefährdet…

Bischofswerda, Stolpener Straße
14.05.2020, 19:45 Uhr

…hat eine 18-Jährige am Donnerstagabend auf der Stolpener Straße in Bischofswerda, als Polizisten sie kontrollieren wollten. Die junge Frau fuhr in ihrem Seat auf der B 98 von Neukirch nach Großharthau. Als sie den Streifenwagen bemerkte, erhöhte sie die Geschwindigkeit und beabsichtigte offenbar zu fliehen. In Bischofswerda kam es dann zum Unfall. Die Flüchtende steuerte das Fahrzeug gegen einen Betonpfosten und eine Gartenhecke. Beide Insassen blieben unverletzt. Die Ordnungshüter stellten fest, dass Fahrerin und Beifahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis waren. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Die Ordnungshüter zeigten die Frau wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. Auch die Fahrzeughalterin erhielt eine Anzeige wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Uniformierten behielten die Fahrzeugschlüssel ein und übergaben diese an die Besitzerin. (ks)

 

Wer vermisst seinen Hund?

Radibor, OT Cölln, Hoyerswerdaer Straße
15.05.2020, 03:30 Uhr

Bautzener Polizisten ist am frühen Freitagmorgen einen offenbar verletzter, herrenloser Hund an der Hoyerswerdaer Straße in Cölln zugelaufen. Die Beamten nahmen sich der kleinen grauen Fellnase an und verständigten einen Tierarzt. Dieser untersuchte den älteren und vermutlich blinden Mischling. Ein Hundehalter ließ sich noch nicht ermitteln. Die Uniformierten brachten den kleinen Ausreißer in ein Tierheim. Wer seinen Vierbeiner vermisst und ihn in der Beschreibung wiedererkennt, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jeden anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Anlage: Bild des Hundes (ks)

 

Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen

Kamenz, Goethestraße, Weinbergstraße
Radeberg, Dresdner Straße, Quantzweg
14.05.2020, 11:50 Uhr  - 17:00 Uhr

Am Donnerstag haben Kamenzer Beamte im Revierbereich Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In den Ortslagen Kamenz und Radeberg überprüften sie die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h bzw. 30 km/h. Von den insgesamt rund 70 gemessenen Fahrzeugen hielten sich elf Fahrzeugführer nicht daran. Die höchste Überschreitung betrug 15 km/h.

Zudem unterzogen die Ordnungshüter 35 Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Die Polizisten stellten dabei 13 Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Sie ahndeten die Verstöße direkt vor Ort. (al)

 

Drei Fahrer unter Alkoholeinfluss gestoppt

Elstra, OT Boderitz
14.05.2020, 16:25 Uhr

Wittichenau, OT Sollschwitz
14.05.2020, gegen 16:45 Uhr

Großnaundorf, OT Mittelbach
14.05.2020, 22:40 Uhr

Am Donnerstag haben Beamte des Polizeireviers Kamenz drei Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss gestoppt.

In Boderitz kontrollierten die Polizisten einen 63-Jährigen mit einem VW Passat. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem Deutschen wahr. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,7 Promille.

In Sollschwitz hielten die Uniformierten einen 56-jährigen Fahrzeugführer mit einem Wert von umgerechnet 0,54 Promille an. Der gerichtsverwertbare Test im Polizeirevier fiel jedoch unter den gesetzlich geregelten Wert von 0,5 Promille, so dass die Ordnungshüter ihn wieder entließen.

Glück im Unglück hatte ebenfalls ein 44-Jähriger, den die Beamten mit seinem VW Golf in Mittelbach mit einen Wert von 0,94 Promille feststellten. Sein Test im Revier fiel ebenfalls unter die 0,5-Promille-Grenze. (al)

 

Liedertafeln beschädigt - Zeugen gesucht

Pulsnitz, OT Friedersdorf, S 104
14.05.2020 polizeibekannt

Zeugen haben dem zuständigen Bürgerpolizisten in Friedersdorf am Donnerstag eine Sachbeschädigung am sogenannten Liederwanderweg Oberlichtenau gemeldet.

Unbekannte beschmierten in den vergangenen Tagen drei auf Granitsteinen angebrachte Liedertafeln. Die Steine säumen den Weg rechts und links der S 104. Auch die Ortsausgangstafel von Friedersdorf besprühten die Vandalen. Die Schadenshöhe betrug etwa 100 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht nach Zeugen. Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Volvo aufgebrochen

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße
14.05.2020, 14:15 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstagnachmittag offenbar die Gunst der Stunde genutzt. Sie drangen gewaltsam in einen Volvo an der Karl-Liebknecht-Straße in Hoyerswerda ein. Vom Beifahrersitz stahlen sie einen Rucksack.

Darin befanden sich neben den Fahrzeugpapieren auch ein Portmonee mit Geldkarten sowie mehreren hundert Euro. Auch ein iPad, eine Kosmetiktasche und eine Brille erbeuteten die Langfinger. Der Stehlschaden betrug insgesamt etwa 2.300 Euro. Der Schaden am Pkw belief sich auf rund 250 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und warnt mit Nachdruck davor, Wertgegenstände im Auto zurückzulassen. Tätern reichen ein paar Minuten, um einen solchen Diebstahl zu begehen. Bieten Sie Ihnen keine günstige Gelegenheit. (al)

 

Komplize von Ladendieb gefasst

Hoyerswerda, Teschenstraße
14.05.2020, 15:15 Uhr

Ein Mitarbeiter eines Supermarktes an der Teschenstraße in Hoyerswerda hat am Donnerstagnachmittag den Helfer eines Ladendiebs gefasst.

Ein 26-jähriger Marokkaner stahl zuvor Lebensmittel und flüchtete aus dem Markt. Am Eingang übernahm er das Fahrrad seines Kompagnons und fuhr davon. Ein Angestellter nahm die Verfolgung auf. Dem Langfinger gelang mit seinem Gefährt zwar die Flucht, sein sudanesischer Komplize schaffte dies jedoch nicht. Polizisten übernahmen den 24-Jährigen und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Beihilfe zu einem Diebstahl. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Haftbefehl realisiert

Görlitz, Sattigstraße
14.05.2020, 13:00 Uhr

Eine Görlitzer Polizeistreife hat am Donnerstagmittag einen 31-Jährigen in seiner Wohnung an der Sattigstraße angetroffen. Gegen den Deutschen lag ein Haftbefehl vor. Die Beamten nahmen den Verurteilten mit und führten ihn einem Haftrichter vor. Anschließend zog der Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein. (al)

 

Raser im Visier

Niesky, Bautzener Straße
14.05.2020, 17:00 Uhr - 18:35 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am späten Donnerstagnachmittag die Verkehrsteilnehmer auf der Bautzener Straße in Niesky unter die Lupe genommen. Hier gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Etwa 50 Fahrzeuge passierten die Kontrollstelle. Davon waren vier zu schnell unterwegs. Drei Geschwindigkeitsverstöße lagen im Verwarngeldbereich. Ein Lenker erhält jedoch demnächst Post von der Bußgeldstelle. (al)

 

Briefkasten aus der Wand gerissen

Görlitz, An der Frauenkirche
14.05.2020, 20:00 Uhr - 15.05.2020, 04:40 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen Briefkasten An der Frauenkirche in Görlitz aus der Wand gerissen. Anschließend drehten die Täter den Kasten auf die Oberseite. Ob sie etwas stahlen, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden belief sich auf rund 50 Euro. Die Ermittlungsgruppe Briefe nahm sich des Falls an. (al)

 

Rasender Motorradfahrer - Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
06.05.2020, 22:15 Uhr

Am Mittwochabend, den 6. Mai 2020, ist ein 37-jähriger Deutscher mit seiner schwarzen Kawasaki Ninja auf der Hauptstraße in Neugersdorf vor der Polizei geflohen.  

Der Zweiradfahrer entzog sich der polizeilichen Kontrolle und lenkte sein Kraftrad mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit durch das nächtliche Ebersbach. Während der Verfolgung soll die Geschwindigkeit in Spitzenzeiten 200 km/h betragen haben. Die Uniformierten ermittelten den Halter und stellten den Flüchtigen kurz darauf an seiner Wohnanschrift fest. Die Beamten erkannten nun auch den Grund der Flucht. Das Kennzeichen war offensichtlich gefälscht. Das Motorrad besaß keine Zulassung und war nicht versichert. Der Fahrer besaß außerdem keine Fahrerlaubnis.

Die Ordnungshüter zeigten den Mann wegen Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. Auch seine gefährliche und rücksichtslose Fahrweise wird in den Bericht an die Staatsanwaltschaft mit einfließen.

Die Ermittler suchen Zeugen zu dieser Straftat. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)

 

Laubeneinbruch

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße
13.05.2020, 18:00 Uhr - 14.05.2020, 10:00 Uhr

Einbrecher haben in der Nacht zu Donnerstag an der Rumburger Straße in Ebersbach ihr Unwesen getrieben. Sie drangen gewaltsam in eine Laube ein und beschädigten diverse Garteneinrichtungen. Nach einer ersten Übersicht stahlen die Täter offenbar nichts. Zurück blieb jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Einbrecher in leerstehendem Haus

Löbau, Oelsaer Straße
14.05.2020, 00:30 Uhr - 01:25 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in ein leerstehendes Haus an der Oelsaer Straße in Löbau eingebrochen. Die Täter durchwühlten sämtliche Zimmer. Sie stahlen mehrere Badgarnituren und Kupferrohre. Der Wert des Diebesgutes ist bislang nicht beziffert. Die Langfinger hinterließen einen Sachschaden in Höhe von circa 400 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Fischdiebstahl

Weißwasser/O.L., Waldhausstraße
14.05.2020, 14:30 Uhr polizeibekannt

Am Donnerstagnachmittag hat ein Gartenbesitzer an der Waldhausstraße in Weißwasser festgestellt, dass Langfinger auf seinem Grundstück waren. Die Täter zerschnitten das über einen Teich gespannte Netz und entwendeten zwölf Fische. Die Tiere hatten einen Wert von etwa 250 Euro. Weiterhin fanden die Betroffenen Beschädigungen an der Tür zur Gartenlaube. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 110 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Holzstapel in Brand

Boxberg/O.L., OT Jahmen, Ortsverbindung nach Uhyst
14.05.2020, 15:55 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es in einem Waldstück im Boxberger Ortsteil Jahmen zum Brand eines Holzstapels gekommen. Zudem entflammten auch etwa 50 Quadratmeter des Waldbodens. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klitten löschten das Feuer. Der Sachschaden belief sich auf ungefähr 100 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu der Brandursache auf. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Sichergestelltes Waffenarsenal

Download: Download-IconSichergestelltesXWaffenarsenal.jpg
Dateigröße: 325.23 KBytes
Pressefoto
2020-05-15 Diebesgut 1 - Copyright KMP Legnica

Download: Download-Icon2020-05-15XDiebesgutX1X-XCopyrightXKMPX.jpg
Dateigröße: 190.38 KBytes
Pressefoto
2020-05-15 Diebesgut 2 - Copyright KMP Legnica

Download: Download-Icon2020-05-15XDiebesgutX2X-XCopyrightXKMPX.jpg
Dateigröße: 203.09 KBytes
Pressefoto
2020-05-15 Diebesgut 3 - Copyright KMP Legnica

Download: Download-Icon2020-05-15XDiebesgutX3X-XCopyrightXKMPX.jpg
Dateigröße: 157.24 KBytes
Pressefoto
Beschädigte Linde I

Download: Download-IconBeschXdigteXLindeXI.jpg
Dateigröße: 1564.11 KBytes
Pressefoto
Beschädigte Linde

Download: Download-IconBeschXdigteXLinde.jpg
Dateigröße: 1834.54 KBytes
Pressefoto
Hund in Cölln

Download: Download-IconHundXinXCXlln.jpg
Dateigröße: 181.44 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106