1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sachbeschädigung durch Graffito/Brandstiftung

Verantwortlich: Birgit Höhn
Stand: 17.05.2020, 14:37 Uhr

Sachbeschädigung durch Graffito

Ort:      Leipzig (Grünau), Kiewer Straße/Alte Salzstraße
Zeit:    15.05.2020, gegen 21:00 Uhr bis 16.05.2002, gegen 07:30 Uhr

Ein Unbekannter beschädigte den Enforcement Trailer („Superblitzer“-Anhänger) der Stadt Leipzig mit dem Graffito. Er brachte den Schriftzug „ACAB“ rundum auf den Blitzer mit schwarzer Farbe auf. Zudem besprühte er das Sichtfenster der Geschwindigkeitsmessanlage komplett und machte es arbeitsunfähig. Ein Passant hatte es am Samstagmorgen festgestellt und die Polizei informiert. Zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Leipzig waren wenig später am Tatort und konnten das Graffito, das zuvor von den Beamten dokumentiert worden war, mit einem Spezialreiniger entfernen, so dass die mobile Geschwindigkeitsanlage wieder ihre Arbeit aufnehmen konnte. Die Höhe des Sachschadens ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (bh)

Brandstiftung

Ort:      Torgau, Zinnaer Straße
Zeit:    17.05.2020, gegen 01:10 Uhr

Heute Nacht wurden Feuerwehr und Polizei von einem Anwohner zu einem Brand in die Zinnaer Straße gerufen. Unbekannte hatten den vor einem Mehrfamilienhaus mit Sperrmüll gefüllten Großraumcontainer (Inhalt ca. 35 m³) angezündet. Der Container sowie eine Straßenlaterne und ein Baum wurden beschädigt. Das Übergreifen der Flammen konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Kripobeamte des Polizeireviers Torgau ermitteln wegen schwerer

Schwerer Verkehrsunfall

Ort:      Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße
Zeit:    16.05.2020, gegen 14:15 Uhr

Die Fahrerin (w, 26, deutsch) eines Reisebusses fuhr vom Gelände einer Tankstelle auf die Riesaer Straße. Dabei beachtete sie wahrscheinlich einen Fahrradfahrer (m, 32) nicht und stieß mit diesem zusammen. Der Mann stürzte und verletzte sich schwer. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Gegen die Busfahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Austretende Flüssigkeit aus Postsendung

Ort:      Markranstädt (Frankenheim), Gewerbestraße
Zeit:    16.05.2020, gegen 08:30 Uhr

Zu einem Gefahrgutunfall in der Poststelle einer Firma mussten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei ausrücken. Durch Firmenmitarbeiter aus einer Stadt in Niedersachsen wurden zwei Pakete mit Glasbehältern, als Gefahrgut deklariert, zum Postversand übergeben. Ein Paket enthielt 12 Leerbehälter, das zweite 10 sowie einen Glasbehälter, in dem sich noch ein Rest von etwa 100 bis 200 ml Quecksilber befand. Durch den Transport wurde dieses beschädigt, wodurch eine geringe Menge des Quecksilbers austrat. Dieses wurde aufwändig durch die Feuerwehrleute gesichert und entsorgt. Durch den Gefahrgutverantwortlichen der Deutschen Post wurde vor Ort eingeschätzt, dass das betreffende Paket mit dieser Deklaration weder aufgegeben noch durch die Poststelle hätte angenommen werden dürfen. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt. Die weitere Bearbeitung hat die Stadtverwaltung Markranstädt aufgenommen. (bh)

Strohballen brannten

Ort:      Geithain (Syhra), Hauptstraße
Zeit:    17.05.2020, gegen 08:50 Uhr

Ein Anwohner war am heutigen Vormittag mit seinem Hund unterwegs und bemerkte Rauch aus einer alten Scheune. Sofort war der Mann an Ort und Stelle und versuchte, brennendes Stroh und Holz zu löschen. Es gelang ihm nicht und er verständigte die Feuerwehr. Die Rettungsleitstelle setzte die Polizei in Kenntnis. Als die Beamten eintrafen, begannen die Feuerwehrleute bereits mit den Löscharbeiten. Eine Gefährdung für andere Gebäude bestand nicht, da es sich um einen Schwelbrand handelte und bei dem Stall um ein Einzelgebäude. Zur Höhe des Sachschadens gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Kripobeamte ermitteln wegen Brandstiftung. (bh)

Mülltonnen in Brand gesetzt

Ort:      Leipzig (Gohlis), Wilhelm-Plesse-Straße
Zeit:    17.05.2020, gegen 02:30 Uhr

Ein Anwohner bemerkte nachts brennende Mülltonnen auf dem Hinterhof des Mehrfamilienhauses und setzte den Notruf ab. Als Polizeibeamte am Ereignisort eintrafen, hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand bereits gelöscht. Insgesamt wurden vier 120-Liter und zwei 240-Liter-Mülltonnen sowie ein Traufblech und Holzpalisaden durch die Flammen zerstört bzw. beschädigt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen. (bh)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Frau Silvaine Reiche
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005