1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Videomesstechnik entlarvt Raser

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 19.05.2020, 14:30 Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Videomesstechnik entlarvt Raser

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau
18.05.2020, 17:40 Uhr

Am späten Montagnachmittag ist ein 21-jähriger Pkw-Lenker auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau in Richtung Görlitz mehr als 50 km/h zu schnell gefahren. Verkehrspolizisten in einem unkolorierten Polizeiwagen mit Videomesstechnik an Bord haben den Verstoß bei erlaubten 100 km/h aufgedeckt. Das System wies 153 km/h nach Abzug aller Toleranzen aus. Die Beamten stoppten den Betroffenen und zeigten die Ordnungswidrigkeit an. Auf den Syrer kommen 240 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zu.

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
18.05.2020, 18:15 Uhr

Auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West im Baustellenbereich gilt ein Tempolimit von 80 km/h. Dass dies ein 61-jähriger Ford-Lenker nicht einhielt, registrierten auch hier die Beamten mittels Videomesstechnik. Der Deutsche hatte abzüglich der Toleranz 115 km/h auf dem Tacho. Die Ordnungshüter hielten den Betroffenen an und fertigten eine Anzeige. Auf den Deutschen kommen 120 Euro Bußgeld, ein Punkt im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot zu.

In beiden Fällen wird die zentrale Bußgeldstelle in den kommenden Wochen Post versenden. (kk)

 

Lkw-Überholverbot missachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
18.05.2020, 07:10 Uhr, 08:10 Uhr und 08:55 Uhr

Am Montagmorgen haben Verkehrspolizisten auf der BAB 4 drei Brummi-Lenker gestoppt, die gegen das Lkw-Überholverbot zwischen den Anschlussstelen Ohorn und Pulsnitz verstoßen hatten. Die 27, 40 und 50 Jahre alten Polen waren mit ihren Fahrzeugen in Richtung Dresden unterwegs. Die Polizisten belehrten alle Betroffenen und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an. Es droht ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro. Die Zentrale Bußgeldstelle wird in den kommenden Wochen Post dazu versenden. (kk)

 

Laser misst fast 1.200 Fahrzeuge

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Burkau
18.05.2020, 20:45 Uhr - 19.05.2020, 02:30 Uhr

Auf der BAB 4 in Richtung Görlitz nahe der Anschlussstelle Burkau gilt das Tempolimit von 100 km/h. Die Einhaltung dessen hat der Verkehrsüberwachungsdienst in der Nacht zu Dienstag überprüft. Dabei passierten fast 1.200 Fahrzeuge die Lichtschranke. Das System registrierte 115 Überschreitungen. In 31 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. 84 Lenker überschritten die erlaubte Geschwindigkeit jedoch erheblich. Sie erwartet ein Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines BMW, der mit 159 km/h unterwegs war. Er kann sich auf 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot einstellen. Auch hier wird die zentrale Bußgeldstelle in den kommenden Wochen Post versenden. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbrecher stehlen Bargeld

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau
15.05.2020, 14:30 Uhr - 18.05.2020, 07:45 Uhr

In Kirschau haben unbekannte Einbrecher am vergangenen Wochenende mehrere hundert Euro aus dem Tresor einer Firma entwendet. Die Täter verschafften sich zuvor Zugang zum Gelände und den Büroräumen. Dort durchwühlten sie Sämtliches auf der Suche nach Beute. Wie hoch der Sachschaden ausfiel, ist noch nicht abschließend beziffert. Zur Spurensicherung kam ein Kriminaltechniker zum Einsatz. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (kk)

 

Alarm schlägt Einbrecher in die Flucht

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde
18.05.2020, 01:45 - 02:00 Uhr

In den frühen Montagmorgenstunden haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände in Schirgiswalde verschafft. Dort zerstörten sie eine Lampe und versuchten in ein Gebäude einzubrechen. Dies löste einen Alarm aus, der die Täter in die Flucht schlug. Die Langfinger hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Polizisten suchten nach Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Ohne Pflichtversicherung erwischt

Bautzen, Weigangstraße
18.05.2020, 20:20 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Montagabend einen Opel an der Weigangstraße in Bautzen gestoppt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Die Ordnungshüter entwerteten die amtlichen Kennzeichen und zogen die Zulassung ein. Den 34-jährigen Deutschen zeigten die Polizisten wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz an. (al)

 

Zwei Pkw in Brand

Hochkirch, Kohlwesa
18.05.2020, 23:30 Uhr

Auf dem Hof eines Grundstücks im Hochkircher Ortsteil Kohlwesa hat es in der Nacht zu Dienstag gebrannt. Zwei Pkw und Unrat standen in Flammen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren von Hochkirch, Breitendorf, Pommritz und Kubschütz löschten das Feuer. Polizisten weckten den Bewohner des Hauses, welcher unverletzt blieb. Der Brand verursachte etwa 500 Euro Sachschaden an den beiden komplett zerstörten Fahrzeugen. Wie es dazu kam, untersucht im Laufe des Dienstags ein Brandursachenermittler. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Blaufahrt gestoppt

Bischofswerda, Süßmilchstraße
18.05.2020, 23:35 Uhr

Beamte des Polizeireviers Bautzen haben am späten Montagabend einen 23-jährigen Skoda-Fahrer auf der Süßmilchstraße in Bischofswerda angehalten. Dabei nahmen die Uniformierten Alkoholgeruch in der Atemluft des Deutschen wahr. Ein Test ergab einen umgerechneten Wert von 0,92 Promille. Da dies die 0,5-Promille-Grenze überstieg, erhielt der junge Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Ihn erwarten mindestens ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Fußgängerin bei Unfall verletzt

Königsbrück, Gartenstraße
18.05.2020, 09:45 Uhr

Am Montagmorgen hat sich eine 42-jährige Fußgängerin bei einem Unfall an der Gartenstraße in Königsbrück verletzt. Ein 80-jähriger VW-Lenker fuhr in der Dreißiger-Zone in Richtung Zentrum. Dann kam es aus bisher ungeklärter Ursache zur Berührung mit der Frau.  Die Geschädigte lief am Straßenrand in selbe Richtung. Durch die Berührung des rechten Ellenbogens mit dem linken Außenspiegel trug sie leichte Verletzungen davon. Am Polo entstand kein Sachschaden. (ks)

 

Zweimal unter Alkohol

Panschwitz-Kuckau, An der Hohle
18.05.2020, 17:45 Uhr

Elstra, Grüner Weg
18.05.2020, 20:00 Uhr

Kamenzer Polizisten haben am Montagabend Alkoholkontrollen durchgeführt. An der Hohle in Panschwitz-Kuckau überprüften die Ordnungshüter einen 46-jährigen VW-Fahrer. Ein Atemalkoholtest zeigte umgerechnet ein Promille bei dem Lupo-Lenker.

In Elstra ergab die Kontrolle eines 55-jährigen Ford-Lenkers umgerechnet 0,74 Promille. Die beiden Deutschen erwarten jeweils mindestens ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie einen Montag Fahrverbot. (ks)

 

Drei schwer Verletzte nach Unfall - Zeugen gesucht

Elsterheide, OT Neuwiese-Bergen, S 234 / K 9213
18.05.2020, 15:15 Uhr

Bei einem Unfall an der Kreuzung S 234 / K 9213 in Neuwiese-Bergen haben sich am Montagnachmittag drei Personen schwer verletzt.

Eine 64-jährige Golf-Lenkerin wollte an der Kreuzung die Vorfahrtsstraße in Richtung Neuwiese überqueren. Dabei beachtete sie offensichtlich jedoch nicht den bevorrechtigten Peugeot einer 56-Jährigen. Durch den Zusammenstoß zog sich neben den beiden Fahrerinnen auch eine 84 Jahre alte Insassin des Peugeot Verletzungen zu. Der Sachschaden belief sich geschätzt auf etwa 20.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat mit Streifen des Polizeireviers Hoyerswerda den Unfall aufgenommen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Fahrweise der beiden Lenkerinnen machen können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Im Versuch stecken geblieben…

Hoyerswerda, Johann-Sebastian-Bach-Straße
17.05.2020, 03:00 Uhr - 18.05.2020, 15:00 Uhr

…sind zwischen Sonntagmorgen und Montagnachmittag unbekannte Einbrecher an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Hoyerswerda. Den Tätern misslang es in die Räumlichkeiten des Hauses zu gelangen. Dabei entstand rund 1.500 Euro Sachschaden. Polizisten suchten nach Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Parteibüro beschädigt

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
15.05.2020, 16:00 Uhr - 18.05.2020, 06:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte ein Parteibüro an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda beschädigt. Die Täter warfen mehrere Farbbeutel mit pinker und blauer Farbe an die Hausfassade. Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand. Die Ermittlungen dazu hat das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion übernommen. (kk)

 

Bagger in Flammen

K 9210, Verbindungsstraße zwischen Laubusch und Tätzschwitz
19.05.2020, 03:20 Uhr

In der Nacht zu Dienstag hat an der Verbindungsstraße zwischen Laubusch und Tätzschwitz ein Kettenbagger gebrannt. Das Führerhaus fing Feuer. Kameraden der Feuerwehr löschten. Zurück blieb ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Ein Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz wird sich im Laufe des Dienstages mit den Umständen des Brandes befassen. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Radfahrer schwer gestürzt - Wer kann Hinweise geben?

Waldhufen, OT Jänkendorf, Am Schöps 9
18.05.2020, 14:45 Uhr

Ein 84-jähriger Radfahrer hat sich am Montagnachmittag auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg entlang der S 122 von Niesky nach Jänkendorf schwer verletzt. In Höhe der Einfahrt zum Grundstück Am Schöps 9 stürzte er aus noch unbekannter Ursache. Dabei verlor er das Bewusstsein und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Streifen des Görlitzer Reviers und des Verkehrsunfalldienstes übernahmen die Ermittlungen.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Fahrweise des Seniors vor dem Sturz machen können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Stahlträger gestohlen

Vierkirchen, OT Arnsdorf
15.05.2020, 14:30 Uhr - 18.05.2020, 08:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte Stahlträger von einem Firmengelände in Arnsdorf gestohlen. Mindestens drei Doppel-T-Träger im Wert von circa 1.000 Euro fehlten. Ob ein Sachschaden entstand, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Geschwindigkeitsüberwachungen

Görlitz, Landeskronstraße
18.05.2020, 07:15 Uhr - 09:15 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Montagmorgen in der 30-er Zone auf der Landeskronstraße die Verkehrsteilnehmer überwacht. Insgesamt durchfuhren 40 Fahrzeuge die Messstelle. Darunter waren sieben schneller als erlaubt. Die Verstöße lagen alle im Verwarngeldbereich.

Niesky, Rothenburger Straße
18.05.2020, 13:45 Uhr - 14:45 Uhr

Auch in Niesky bauten Beamte die Messanlage am Montagnachmittag auf. Auf der Rothenburger Straße gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Rund 30 Fahrzeuge passierten den Laser. Das System erfasste fünf Fahrer, die es etwas zu eilig hatten. Die Ordnungshüter ahndeten die Verstöße mit Verwarngeldern. (al)

 

Kradfahrer von Straße abgekommen

K 8402, Hilbersdorf in Richtung Königshain
18.05.2020, 18:20 Uhr

Am Dienstagabend hat sich auf der Kreisstraße zwischen Hilbersdorf und Königshain ein schwerer Motoradunfall ereignet. Der 19-jährige Lenker fuhr in Richtung Königshain. In einer Linkskurve verlor er offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Heranwachsende zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (al)

 

Pkw-Diebe scheitern

Hohendubrau, OT Weigersdorf
15.05.2020, 20:00 Uhr - 18.05.2020, 18:00 Uhr

Zwischen Freitagabend und Montagabend haben Unbekannte in Weigersdorf versucht einen VW Sharan zu stehlen. Die Täter begaben sich dazu auf ein Grundstück. Offenbar wurden die Diebe dabei gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab. Etwa 1.000 Euro Sachschaden an dem 17 Jahre alten Wagen entstand. Polizisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (kk)

 

Eingebrochen

Zittau, Schillerstraße
15.05.2020, 17:00 Uhr - 18.05.2020, 07:00 Uhr

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in ein Gebäude an der Schillerstraße in Zittau eingebrochen. Darin verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang zu verschiedenen Räumen. Daraus stahlen sie Bargeld, einen Laptop und eine Kreditkarte im Wert von insgesamt etwa 1.800 Euro. Darüber hinaus beschmierten sie Wände mit Farbe. Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro entstand. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Mit deren Auswertungsergebnissen und den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Container brennt

Zittau, Christian-Keimann-Straße
17.05.2020, 07:00 Uhr

Am Sonntagmorgen hat ein Container eines Unternehmens an der Christian-Keimann-Straße in Zittau Feuer gefangen. Offenbar brannten Farbreste, Spraydosen und eine Matratze. Die Feuerwehr kam mit zwei Fahrzeugen und 4 Kameraden zum Einsatz und löschte. Der Sachschaden betrug circa 500 Euro. Die Brandursache blieb unbekannt und ist nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (ks)

 

Einbruch in Kleingartenanlage

Zittau, Chopinstraße
17.05.2020, 19:00 Uhr - 18.05.2020, 16:30 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Montag in eine Laube an der Chopinstraße in Zittau eingebrochen. Die Langfinger entwendeten einen Akkuschrauber und einen Bit-Satz. Der Stehlschaden belief sich auf circa 60 Euro und der Sachschaden auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Versuchter Pkw-Diebstahl

Krauschwitz, OT Podrosche, Priebuser Straße
18.05.2020, 15:45 - 16:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Montagnachmittag versucht einen Mazda CX 5 an der Priebuser Straße in Podrosche zu entwenden. Vermutlich störte die einsetzende Alarmanlage die Diebe. Ordnungshüter sicherten Spuren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Waldbrand - Zeugenaufruf

Boxberg/O.L., OT Kaschel, Neudorfer Straße
18.05.2020, 18:50 Uhr

Ein Zeuge hat am Montagabend einen Brand in einem Waldgebiet an der Neudorfer Straße in Kaschel entdeckt. Kameraden der Feuerwehr löschten circa 30 Quadratmeter Waldboden und verhinderten ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Der entstandene Schaden blieb noch unbekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer sachdienliche Hinweise zum Brandgeschehen geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier in Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106