1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trunkenheitsfahrten, die nicht folgenlos blieben | Räuberischer Diebstahl | Motorradfahrer verletzt

Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Alexander Bertram (ab)
Stand: 22.05.2020, 15:20 Uhr

Verkehrskontrolle ohne Fahrer

Ort:      Krostitz (Krensitz), Hohenrodaer Straße

Zeit:     21.05.2020, gegen 03:40 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag wollte eine Polizeistreife in Krensitz ein Gespann aus einem  Transporter und einem Anhänger kontrollieren. Als die Beamten den Funkwagen gewendet hatten, stand das Gespann am rechten Fahrbahnrand. Ein Fahrer war nicht am Fahrzeug. Die Beamten suchten in den umliegenden Straßen. Nicht weit entfernt entdeckten sie einen 37-Jährigen, der ihnen bereits wegen Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten bekannt war und auch nicht im Ort wohnte. Wie sich herausstellte, hatte er keine Fahrerlaubnis. Es gab deutliche Hinweise, dass er der Fahrer des Gespanns war. Das Fahrzeug gehört nach    Bitterfeld und der Anhänger ist auf eine Firma bei Dessau zugelassen. Wie er zu diesem Gespann gekommen war, muss im Nachgang ermittelt werden. (ab)

 

Trunkenheitsfahrten, die nicht folgenlos blieben

Am Donnerstag stellte die Polizei mehrere Verkehrsteilnehmer unter Alkohol fest. Einige Trunkenheitsfahrten blieben nicht folgenlos. In den folgenden Sachverhalten entstand zumindest Sachschaden.

Fall 1

Ort:      Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Permoserstraße/Theodor-Heuss-Straße

Zeit:     21.05.2020, gegen 21:25 Uhr                                                         

Am Donnerstagabend fuhr die Fahrerin eines Ford Fiesta an der Ampelkreuzung Permoserstraße/Theodor-Heuss-Straße über die Bordsteinbegrenzung. Dabei richtete sie Schaden am Bordstein und am Fahrzeug an. Im Anschluss entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle, wurde aber durch Zeugen beobachtet. Die eingesetzten Polizisten trafen sie dann an ihrer Wohnanschrift an. Ein Atemalkoholtest ergab knapp 1,2 Promille. Sie musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein direkt abgeben. Gegen die 65-Jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Fall 2

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Antonienstraße/Altranstädter Straße

Zeit:     21.05.2020, gegen 19:30 Uhr                                                         

In der Antonienstraße fuhr ein Radfahrer am Donnerstag in Richtung Innenstadt. An der Ampelkreuzung zur Altranstädter Straße fuhr er über eine rote Ampel. Im selben Moment beabsichtigte der Fahrer eines Porsche Boxster, bei grünem Pfeil nach links in die Altranstädter Straße einzubiegen.  Es kam zum Zusammenstoß. Ein Drogentest bei dem Radfahrer reagiert positiv auf Methamphetamine. Gegen den 37-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Er wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, lehnte aber eine medizinische Behandlung ab.

Fall 3

Ort:      Leipzig (Möckern)

Zeit:     21.05.2020, gegen 23:10 Uhr                                                         

Am späten Donnerstagabend parkte eine 34-Jährige ihren Pkw, einen Ford Fiesta, in Möckern ein. Dabei beschädigte sie einen davor parkenden Opel Astra. Es entstand Sachschaden von 5.000 Euro. Ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin ergab über 3,3 Promille. Sie musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein direkt abgeben. Gegen sie wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (ab)

 

Räuberischer Diebstahl

Ort:        Grimma, Straße des Friedens

Zeit:       20.05.2020, gegen 19:50 Uhr

Am Mittwochabend befanden sich drei mit einander bekannte Männer vor einem Einkaufsmarkt. Dort konsumierten sie alkoholische Getränke. Es kam zu einem Streit, als ein 33-Jähriger (deutsch) einem 57-Jährigen plötzlich eine Getränkedose wegnahm. Das verbale Wortgefecht endete in einer körperlichen Auseinandersetzung, in welcher der Jüngere den Älteren mit Fäusten schlug und auch zutrat, als jener am Boden lag. Der Dritte (33) im Bunde stand dem 57-Jährigen zur Seite, half ihm und verständigte dann die Polizei. Während der Auseinandersetzung wurden sowohl der 57-jährige als auch der 33-jährige Mann verletzt. Für den Älteren musste ein Rettungswagen gerufen werden, der ihn ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung brachte. Bei der Anzeigenaufnahme zeigte sich der Tatverdächtige äußerst aggressiv, schlug gegen die Beamten und trat nach ihnen. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn ermitteln Kripobeamte des Reviers Grimma wegen räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. (bh)

 

Motorradfahrer verletzt

Ort:        Leipzig (Eutritzsch), Essener Straße

Zeit:       21.05.2020, gegen 14:10 Uhr

Der Fahrer (30) des Einsatzfahrzeuges der Polizei befuhr mit Sondersignal die Essener Straße in Richtung Maximilianallee. Er fuhr bei „Rot“ auf die Kreuzung, ohne die Sorgfaltspflichten zu beachten. Ein auf der Abfahrt von der Maximilianallee fahrender Motorradfahrer (43) wollte bei „Grün“ zur selben Zeit nach links abbiegen. Einen Zusammenprall beider Fahrzeuge gab es nicht, jedoch stürzte der Kradfahrer aufgrund der Gefahrenbremsung. Er verletzte sich leicht und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (bh)

 

Unfallflucht – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort:        Leipzig (Connewitz), Dölitzer Straße

Zeit:       22.05.2020, zwischen 08:00 Uhr und 09:45 Uhr

Polizeibeamte des Verkehrsunfalldienstes wurden heute Vormittag während einer Unfallaufnahme durch einen Mann angesprochen. Jener hatte an seinem ordnungsgemäß auf der Hildebrandstraße/Dölitzer Straße abgestellten Fahrzeug Schäden festgestellt, die sich zuvor dort noch nicht befunden hatten. Der Unfall soll sich am heutigen Tag, zwischen 08:00 Uhr und 09:45 Uhr, ereignet haben. Am Auto befanden sich Kratzspuren im hinteren Bereich der Fahrertür und des linken hinteren Kotflügels. Der Fahrer/die Fahrerin des Verursacherfahrzeuges hatte die Unfallstelle verlassen, ohne seinen/ihren Pflichten nachzukommen. Polizeibeamte des Verkehrsunfalldienstes ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat während der Unfallzeit Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig/Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 - 2851 (tagsüber), sonst 255 - 2910. (bh)

 

 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Frau Silvaine Reiche
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005