1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebesgut, Bargeld und Betäubungsmittel sichergestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 28.05.2020, 15:45 Uhr

 

 

Diebesgut, Bargeld und Betäubungsmittel sichergestellt

Bautzen, OT Kleinwelka
26.05.2020, 06:00 Uhr - 12:40 Uhr

Am Dienstag haben Kräfte des Polizeireviers Bautzen, des Einsatzzuges, der Kriminalpolizeiinspektion sowie der Hundestaffel eine Durchsuchung in Kleinwelka durchgeführt. Dabei stießen die Beamten und Spürnasen auf Diebesgut, eine größere Menge Bargeld und Betäubungsmittel.

Die Bewohner des Objektes, drei Männer im Alter von 25, 26 und 28 Jahren sowie eine 19-Jährige, standen im Verdacht in der Vergangenheit diverse Diebstähle begangen und gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Die Resultate der Durchsuchung bestätigten dies.

Die Polizisten stießen auf kleinere Mengen von Marihuana, Streckmittel für Betäubungsmittel sowie einen Bargeldbetrag von rund 10.000 Euro. Außerdem befand sich Diebesgut auf dem Grundstück, darunter ein Schleifbock, ein Motorradhelm und eine Sackkarre. Die Ordnungshüter beschlagnahmten alle verdächtigen Gegenstände und Substanzen.

Die Beamten eröffneten Strafverfahren gegen die Deutschen wegen besonders schweren Fällen des Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die zuständige Staatsanwaltschaft wird über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen für die Beschuldigten entscheiden. (al)

 

Polizisten angegriffen - U-Haft-Prüfung

Niesky, Görlitzer Straße
27.05.2020, 21:45 Uhr

Ein 25-Jähriger hat am Mittwochabend Polizisten an der Görlitzer Straße in Niesky angegriffen und sich gegen seine Festnahme gewehrt.

Ein Mitteiler rief die Ordnungshüter zum Einsatzort. Der Tatverdächtige fiel dort durch sein aggressives Verhalten auf. Beim Eintreffen der Beamten entfernte sich der Pakistaner mit einem unbeleuchteten Fahrrad und fuhr in Schlangenlinien auf der Görlitzer Straße. Die Einsatzkräfte kontrollierten den offenbar Alkoholisierten. Er verhielt sich unkooperativ und verweigerte einen Atemalkoholtest. Der Mann versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und trat gegen die Ordnungshüter. Diese nahmen den Tatverdächtigen fest. Auch im Funkstreifenwagen wehrte sich der Mann und versuchte zu fliehen. Dabei verletzte er einen Polizisten leicht und trat gegen die Seitenscheibe. Diese ging zu Bruch. Der Sachschaden belief sich auf circa 300 Euro.

Im Verlaufe des massiven Widerstands des Tatverdächtigen verletzte sich dieser leicht. Ein Arzt führte eine Blutentnahme durch. Das von ihm genutzte Fahrrad stammte vermutlich aus einer Diebstahlshandlung. Die Beamten stellten es sicher.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte. Am Donnerstag führten Polizisten den Mann bei einem Richter vor. Die Entscheidung zur Haftprüfung stand noch aus. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Videowagen unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Dresden - Görlitz
27.05.2020, 17:35 Uhr und 18:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochabend auf der Autobahn 4 die Geschwindigkeit aus dem zivilen Videowagen heraus kontrolliert. Die Polizisten stellten unter anderem zwei Pkw-Fahrer fest, die zu sehr auf das Gaspedal traten. So war ein 36-jähriger Pole zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Uhyst mit seinem Opel Vivaro mit Anhänger 42 km/h zu schnell. Ein 41-jähriger, deutscher Audi-Fahrer überschritt zwischen Bautzen-West und Bautzen-Ost die erlaubten 120 um 40 km/h. Beiden stehen Bußgeldverfahren mit Fahrverboten ins Haus. (al)

 

Lkw-Überholverbot missachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden
27.05.2020, 07:25 Uhr - 17:30 Uhr

Die Einhaltung des Lkw-Überholverbots auf der BAB 4 nach der Anschlussstelle Pulsnitz in Richtung Dresden hat die Autobahnpolizei am Mittwoch besonders in den Fokus genommen. Die Ordnungshüter ertappten insgesamt zehn Brummifahrer, welche die von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr geltende Beschränkung missachteten. Es folgten Kontrollen und entsprechende Bußgeldanzeigen. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kleinkraftrad entwendet - Zeugenaufruf

Bautzen, Paul-Neck-Straße         
26.05.2020, 18:00 Uhr - 27.05.2020, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch an der Paul-Neck-Straße in Bautzen ein blaues Kleinkraftrad Generic Ideo 50 entwendet. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 500 Euro. Am Zweirad war das Versicherungskennzeichen 413 WIR angebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach dem Moped.

Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Grasmahd in Brand

Sohland an der Spree, Alter Schmiedeweg
27.05.2020, 11:45 Uhr

Am Mittwochmittag hat an der Straße Alter Schmiedeweg in Sohland eine circa acht Mal acht Meter große Fläche mit frischer Grasmahd gebrannt. Elf Kameraden der Feuerwehr aus Sohland löschten das Feuer unmittelbar am Waldrand und verhinderten ein Übergreifen. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Hinweise zu dem Geschehen nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede anderen Polizeidienststelle  entgegen. (ks)

 

Kind bei Unfall verletzt

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Brauereistraße
27.05.2020, 14:40 Uhr

An der Brauereistraße in Putzkau ist es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei erlitt ein Achtjähriger Verletzungen. Eine 31-jährige Seat-Fahrerin war unterwegs auf den unbefestigten Platz gegenüber der dortigen Kita. In diesem Moment fuhr das Kind mit seinem Fahrrad von rechts einen Abhang herunter und kollidierte mit dem Seat. Rettungskräfte brachten den Jungen verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf circa 60 Euro. (al)

 

Unfall fordert drei Verletzte

Hoyerswerda, OT Dörgenhausen, B 97
27.05.2020, 14:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich auf der B 97 in Dörgenhausen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 78-Jähriger war mit seinem Skoda auf der Bundesstraße von Bernsdorf in Richtung stadteinwärts unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem BMW und einem Opel Astra. Der BMW überschlug sich und prallte wiederrum gegen einen VW Transporter. Rettungskräfte brachten drei der vier Beteiligten in ein Krankenhaus. Zwei konnten nach einer ambulanten Untersuchung wieder entlassen werden. Eine Person blieb jedoch zur Beobachtung im Klinikum. Von den vier beteiligten Fahrzeugen waren drei nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 80 000 Euro. (al)

 

Räuber flieht mit Geldkassette - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Lipezker Platz
27.05.2020, 14:50 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwochnachmittag am Lipezker Platz in Hoyerswerda eine Geldkassette gestohlen. Der Mann näherte sich dem Verkaufsstand und griff zu. Die Mitarbeiterin hielt die Kassette fest. Der Täter schaffte es jedoch sie ihr mit Gewalt zu entreißen. Anschließend flüchtete er in Richtung HOY-Reha. Dort stieg der Dieb auf ein Fahrrad und entfernte sich. Die Verkäuferin blieb unverletzt. Der Langfinger entkam mit etwa 600 Euro Bargeld.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • circa 183 Zentimeter groß
  • dunkle Haare, helle Augen
  • vermummt mit einem schwarzen Tuch
  • dunkles (vermutlich dunkelblau) Tanktop / Achselshirt
  • dunkelgrüne Hose
  • athletisch/dünn
  • tätowiert

Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

In den Arm gebissen

Laußnitz, Dresdner Straße
16.05.2020, 18:15 Uhr

Am Samstagabend, den 16. Mai 2020, hat ein bislang unbekannter herrenloser Hund an der Dresdner Straße in Laußnitz eine Frau in den Arm gebissen. Die Geschädigte verletzte sich dabei und kam in ein Krankenhaus.

Die Frau beschrieb den Vierbeiner als sehr groß und mit schwarzem Fell. Sie vermutete einen Mischling. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Sachdienliche Hinweise zu dem herrenlosen Hund nimmt das Polizeirevier in Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andre Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Gewässer verunreinigt

Wachau, OT Leppersdorf
27.05.2020, 01:00 Uhr

Ein Zeuge hat am frühen Mittwochmorgen offenbar eine Verunreinigung des Geräumbaches in Leppersdorf festgestellt und die Polizei verständigt. Kameraden des Umweltzuges der Feuerwehr entnahmen Wasserproben. Vertreter des Landratsamtes Bautzen sowie des Regierungspräsidiums Dresden informierten sich am Mittwoch vor Ort über den Vorfall. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung. (ks)

 

Zeuge vereitelt Unfallflucht

Königsbrück, Schlossstraße
27.05.2020, 13:15 Uhr

Dank eines Zeugenhinweises haben Kamenzer Polizisten am Mittwochnachmittag eine Unfallflucht an der Schlossstraße aufgeklärt. Ein 82-Jähriger streifte mit seinem VW beim Vorbeifahren einen parkenden Golf am linken Außenspiegel. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro. Anschließend setzte er seine Fahrt fort ohne seinen Pflichten nachzukommen. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und merkte sich das Kennzeichen. Polizisten stellten den Verursacher wenig später in der Ortslage Röhrsdorf bei Königsbrück fest. Auf den Deutschen kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu. (ks)

 

Unter Drogen unterwegs

Schwepnitz, Dresdner Straße
27.05.2020, 22:00 Uhr

Kamenzer Polizisten haben am Mittwochabend einen 22-jährigen Peugeot-Fahrer an der Dresdner Straße in Schwepnitz kontrolliert. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Der Deutsche räumte den Besitz von weiteren Betäubungsmitteln ein und übergab den Beamten freiwillig eine Cliptüte mit Cannabis. Diese stellten die Drogen sicher und zeigten den Mann wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Betrunken auf dem Rad und Polizisten beleidigt

Görlitz, Sattigstraße
27.05.2020, 19:15 Uhr

Polizisten haben am Mittwochabend eine offenbar betrunkene 32-jährige Deutsche mit ihrem Fahrrad an der Sattigstraße in Görlitz kontrolliert.  Ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,86 Promille. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme und untersagten die Weiterfahrt. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte die Frau die Uniformierten mehrfach. Die Beamten ermitteln wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung. (ks)

 

Unfallverursacher unerlaubt entfernt - Zeugen gesucht

Löbau, Sachsenstraße, Parkplatz Einkaufsmarkt
26.05.2020, 17:25 Uhr - 17:55 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat sich in Löbau ein Unfall mit Fahrerflucht ereignet. Eine Frau parkte ihren BMW auf einem Parkplatz an der Sachsenstraße, an der Rückseite der Ladenzeile in der Nähe der Bahnhof-Apotheke und entfernte sich. Als sie wieder zu ihrem X1 zurückkehrte, brannte das Tagfahrlicht und die Zentralverriegelung war geöffnet. Es stellte sich heraus, dass während ihrer Abwesenheit ein Fahrzeug gegen den BMW gefahren sein musste. Der Verursacher hatte jedoch den Unfallort widerrechtlich verlassen, ohne seine Daten anzugeben.

An dem Pkw entstanden Schäden an der Heckklappe sowie der hinteren Stoßstange. Diese beliefen sich auf circa 4.000 Euro. Es ist möglich, dass es sich beim Verursacherfahrzeug um einen gelben Lkw oder Transporter handelte.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagnachmittag auf dem Parkplatz an der Sachsenstraße waren und den Unfall gesehen haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (al)

 

Benzinexplosion

Löbau
27.05.2020, 13:45 Uhr

In einer Gartenanlage in Löbau ist es am Mittwochnachmittag zu einer Benzinexplosion gekommen. Ein 46-Jähriger wollte während des Rasenmähens sein Gerät nachtanken. Nachdem er den Kraftstoff in den stark erhitzten Rasenmäher füllte, kam es zu einer Verpuffung. Dabei erlitt der Geschädigte diverse Brandverletzungen. Rettungskräfte brachten ihm mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus. Die Polizei ruft in diesem Zusammenhang zu erhöhter Vorsicht auf, wenn Sie stark erhitzte Arbeitsgeräte mit Benzin oder anderen Kraftstoffen in Verbindung bringen. (al)

 

Handgranate bei Umbau gefunden

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
27.05.2020, 16:30 Uhr

Arbeiter haben am Mittwochnachmittag bei Umbauarbeiten an der August-Bebel-Straße in Olbersdorf eine Handgranate gefunden. Der voll funktionstüchtige Sprengkörper befand sich in der Zwischendecke des betreffenden Hauses. Anhand der Prägung konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst den Fund dem amerikanischen Militär zuordnen. Die Fachkräfte nahmen sich der vermutlich aus dem zweiten Weltkrieg stammenden Handgranate an. Die Polizei bedankt sich bei den Handwerkern für Ihren Hinweis.

Anlage: Foto Handgranate (al)

 

Pkw fährt gegen Schmalspurbahn

Olbersdorf, Kaltensteinweg
27.05.2020, 16:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich in Olbersdorf ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und der Schmalspurbahn ereignet.

Ein 79-Jähriger war mit seinem Citroen auf dem Kaltensteinweg in Richtung der Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße unterwegs. Am Bahnübergang übersah er offenbar die Kleinbahn und es kam zum Zusammenstoß. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand jedoch Sachschaden, welcher sich am Auto auf rund 15.000 Euro und an der Bahn auf circa 5.000 Euro belief. Der Wagen kam an den Haken eines Abschleppers. Auch eine Ersatzlok kam zum Einsatz. Die Polizei nahm die Ermittlungen zu dem Unfall auf. (al)

 

Staatsschutz ermittelt

Löbau, Weißenberger Straße
27.05.2020, 23:15 Uhr

Am späten Mittwochabend hat ein 37-jähriger Deutscher an der Weißenberger Straße in Löbau gegenüber Polizisten ein Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gezeigt. Ein Atemalkoholtest wies umgerechnet 2,3 Promille aus. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Reisender ohne Zahlungsmittel - Täter in Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medieninformation vom 27. Mai 2020

Boxberg/O.L., Friedensstraße
26.05.2020, 07:15 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen hat der Fahrer eines Linienbusses an der Friedensstraße in Boxberg der Polizei einen Schwarzfahrer gemeldet. Der Fahrgast weigerte sich zu bezahlen und auszusteigen.  Die Kriminalpolizei ermittelte wegen des Erschleichens von Leistungen, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung.

Am Mittwochnachmittag erfolgte die Vorführung bei einem Haftrichter. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Polizisten brachten den Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. (ks)

 

Staatsschutz ermittelt

Bad Muskau, Berliner Chaussee
27.05.2020, 16:45 Uhr

Ein 40-jähriger Deutscher hat am Mittwochnachmittag an der Berliner Chaussee Passanten bedroht und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gezeigt. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Seitlich zusammen gestoßen

Rietschen - Weißkeißel, B 115
27.05.2020, 17:00 Uhr

Ein 60-jähriger VW-Fahrer hat am Mittwochnachmittag auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel einen Verkehrsunfall verursacht. Er beabsichtigte einen Lkw zu überholen. Dabei missachtete er den nachfolgenden Opel Astra einer 48-Jährigen. Es kam zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Der Sachschaden belief sich auf circa 4.000 Euro. (ks)

 

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Handgranate Olbersdorf

Download: Download-IconHandgranateXOlbersdorf.jpg
Dateigröße: 1388.64 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106