1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auf Stau aufgefahren

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 29.05.2020, 13:15 Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Auf Stau aufgefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Görlitz
28.05.2020, 20:35 Uhr

Ein 37-Jähriger ist Donnerstagabend auf der BAB 4 in Richtung Grenze nahe der Anschlussstelle Görlitz mit seinem Touran auf das Stauende aufgefahren. Der VW kollidierte mit einem BMW. Der 28-jährige Lenker des 3er und seine 23 Jahre alte Beifahrerin verletzten sich leicht. Der Gesamtsachschaden belief sich auf circa 70.000 Euro. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt. Dies sorgte für einen Stau bis zur Anschlussstelle Kodersdorf. Kurz vor Mitternacht konnte die Fahrbahn wieder frei gegeben werden. (kk)

 

Nötigung im Straßenverkehr - Tatverdächtiger gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Nieder Seifersdorf
29.05.2020, 01:20 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat die Autobahnpolizei Hinweise zu einem Kleintransporter auf der BAB 4 erhalten. Dessen Lenker soll zwischen der Anschlussstelle Burkau und der Rastanlage Oberlausitz

einen Lkw-Fahrer am Überholen gehindert und ausgebremst haben. Anschließend fuhr er zunächst von der Autobahn. Bei Nieder Seifersdorf wiederholte er offenbar ein solches Manöver.

Eine Streife der Bundespolizei stoppte den 21-jährigen Polen bei Kodersdorf und übergab ihn der Autobahnpolizei. Dort ermitteln die Beamten wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Radfahrer schwer verletzt

Bautzen, Schliebenstraße/Dresdener Straße
28.05.2020, 17:25 Uhr

Ein 85-jähriger Radfahrer hat sich am Donnerstagabend bei einem Unfall in Bautzen schwer verletzt. Er war von der Schliebenstraße kommend stadteinwärts unterwegs, als er vor dem Kreisverkehr Dresdener Straße auf nasser Fahrbahn nach aktuellem Ermittlungsstand alleinbeteiligt bremste und stürzte. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Einbruch

Neschwitz
27.05.2020, 19:05 Uhr - 28.05.2020, 09:45 Uhr

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag sind Unbekannte in ein Geschäft in Neschwitz eingebrochen. Die Täter entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld und  Schlüssel. Stehlschaden in Höhe von etwa 1.300 Euro entstand. Polizisten sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

In mehrere Lauben eingebrochen - Zeugenaufruf

Bautzen, Niederkainaer Straße
26.05.2020 - 28.05.2020

Unbekannte Täter sind zwischen Dienstag und Donnerstag in mindestens sieben Lauben an der Niederkainaer Straße in Bautzen eigebrochen. Die Langfinger entwendeten Dekoartikel, Solarleuchten, Blumenampeln, Pfandflaschen und diverses Werkzeug. Der Sach- und Diebstahlschaden ist noch nicht abschließend beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Betrunkenen Lkw-Fahrer gestoppt

Schwepnitz, Kamenzer Straße
28.05.2020, 20:55 Uhr

Eine Streife hat am Donnerstagabend in Schwepnitz einen betrunkenen Lkw-Fahrer gestoppt. Die Beamten kontrollierten den 41-Jährigen auf der Kamenzer Straße. Dabei stieß den Polizisten erheblicher Alkoholgeruch aus dem Mercedes Vito entgegen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,64 Promille bei dem Lenker. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten an. Außerdem stellten sie seinen Führerschein sicher und untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
Arnsdorf, Stolpener Straße
28.05.2020, 10:25 - 12:25 Uhr

Am Donnerstagvormittag haben Beamte des Polizeireviers Kamenz auf der Bahnhofstraße in Gersdorf die Einhaltung der erlaubten 50 km/h überprüft. Zeitgleich nahmen Ordnungshüter den Fahrverkehr in Radeberg in den Blick.

In der zweistündigen Kontrollzeit registrierten die Uniformierten insgesamt sieben Überschreitungen. Dabei erhielt ein Betroffener eine Bußgeldanzeige. Außerdem ahndeten die Beamten drei Gurtverstöße und stellten drei Mängelscheine aus. (kk)

 

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Radeberg, Oberstraße
27.05.2020, 04:45 Uhr - 14:20 Uhr

Am Donnerstag hat sich auf einem Parkplatz an der Oberstraße in Radeberg eine Verkehrsunfallflucht ereignet. Eine Geschädigte stellte ihren silberfarbenen VW Jetta am Morgen in der Nähe der Wertstoffcontainer ab. Als sie am Nachmittag zurückkehrte, stellte sie einen Lackschaden an der Stoßstange hinten rechts fest. Der Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro.

Der Unfalldienst des Polizeireviers Kamenz befasst sich mit den Geschehnissen. Hinweise zum Hergang oder zum Verursacher nimmt das Polizeirevier in Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Überholende kollidieren

Spreetal, OT Burg, B97
28.05.2020, 05.55 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat sich auf der B 97 im Spreetaler Ortsteil Burg ein Verkehrsunfall ereignet. Zwei VW-Lenker befuhren die B 97 von Hoyerswerda in Richtung Spremberg hinter einem Lkw. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer überholte die Kolonne offenbar trotz unklarer Verkehrslage. Auch der vor ihm fahrende 22-jährige Fahrzeugführer setzte zum Überholen an. Dabei missachtete er mutmaßlich nicht den bereits Überholenden. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der 51-Jährige kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Leitpfosten. Der entstandene Gesamtsachschaden belief sich auf circa 4.000 Euro. (ks)

 

Gewinn versprochen - Masche durchschaut

Hoyerswerda
28.05.2020, 09.30 Uhr

Ein 59-Jähriger ist am Donnerstagvormittag in Hoyerswerda Opfer eines Betrugsversuches geworden. Eine unbekannte Person rief ihn an und versprach einen Gewinn von mehreren 10.000 Euro. Das Geld sollte er noch am Vormittag in bar erhalten. Dafür sollte der Geschädigte allerdings einen Betrag von circa 1.000 Euro auf ein Konto überweisen. Der Mann durchschaute das falsche Spiel und beendete das Gespräch. Es kam zu keinem Vermögensschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Statue beschädigt

Görlitz, Demianiplatz
28.05.2020, 11:15 Uhr - 12:00 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagmittag eine Statue in einem Gebäude am Deminaniplatz in Görlitz zerstört. Der Sachschaden an der etwa 65 Zentimeter hohen Figur betrug etwa 3.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Polizisten angegriffen - Täter in Untersuchungshaft

Bezug: 1. Medieninformation vom 28. Mai 2020

Niesky, Görlitzer Straße
27.05.2020, 21:45 Uhr

Ein 25-Jähriger hat am Mittwochabend Polizisten an der Görlitzer Straße in Niesky angegriffen und sich gegen seine Festnahme gewehrt.

Am Donnerstag führten Ordnungshüter den Mann bei einem Haftrichter vor. Dieser ordnete am Nachmittag die Untersuchungshaft für den pakistanischen Tatverdächtigen an.  Die Uniformierten übergaben den Mann einer Justizvollzugsanstalt. (ks)

 

Brand in Mehrfamilienhaus

Görlitz, Königshufen
29.05.2020, 03:00 Uhr

Am frühen Freitagmorgen hat es in einem Mehrfamilienhaus im Görlitzer Stadtteil Königshufen gebrannt. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte eilten zum Einsatzort. Im Haus kam es zunächst zu einer unklaren Rauchentwicklung. 19 Kameraden begannen mit der Lokalisierung des Brandortes und evakuierten die Bewohner des Hauses. Alle blieben unverletzt und konnten nach circa dreieinhalb Stunden wieder in ihre Wohnungen. Nach ersten Erkenntnissen setzte offenbar einen Wasserrohrbruch ein Kabel in Brand. Der Sachschaden ist noch nicht abschließend beziffert. (ks)

 

Einbruchversuch I

 

Zittau, OT Hirschfelde

28.05.2020, 01:15 Uhr

 

Am frühen Donnerstagmorgen haben Unbekannte versucht in eine Garage im Zittauer Ortsteil Hirschfelde einzubrechen. Eine Anwohnerin hörte einen Knall und schaute nach dem Rechten. Die Täter zogen unverrichteter Dinge ab und hinterließen einen Sachschaden von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Einbruch

Oybin
28.05.2020, 01:00 Uhr - 03:00 Uhr
28.05.2020, 08:00 Uhr polizeibekannt

Unbekannte Täter sind am frühen Donnerstagmorgen in ein Gebäude in Oybin eingebrochen. Beim gewaltsamen Eindringen verursachten sie Sachschaden. Im Inneren des Hauses zerstörten sie mehrere Pflanzentöpfe. Ein Stehlschaden ist bislang nicht bekannt. Der Gesamtsachschaden betrug circa 700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Minibagger gestohlen

Schleife
27.05.2020, 16:00 Uhr - 28.05.2020, 08:00 Uhr

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen haben Unbekannte in Schleife einen Minibagger CAT gestohlen. Darüber hinaus stahlen die Langfinger drei Löffler. Insgesamt hinterließen die Diebe einen Stehlschaden von etwa 15.000 Euro. Die Polizei fahndet nach den gestohlenen Gegenständen. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Mann auf der Fahrbahn

Weißwasser/O.L., Berliner Straße/Bautzener Straße
28.05.2020, 18:20 Uhr

Am Donnerstagabend hat eine Streife in Weißwasser einen 44-Jährigen in Gewahrsam genommen. Der Mann war zuvor offenbar auf der Kreuzung Berliner Straße/Bautzener Straße herum gelaufen. Ein Zusammenstoß mit einem Auto, verhinderte dessen Fahrerin wohl nur durch eine schnelle Gefahrenbremsung. Die Polizisten fanden den Mann wenig später in einem nahe gelegenen Restaurant.  Als dieser die Uniformierten entdeckte, griff er einen Beamten unvermittelt an. Die Ordnungshüter nahmen den Deutschen in Gewahrsam. Dabei wehrte er sich und trat gegen den Polizeiwagen. Außerdem versuchte er erneut selbigen Beamten anzugreifen. Ein Atemalkoholtest war bei dem offensichtlich Betrunkenen nicht möglich. Hingegen wies ein Drogentest den Konsum  von Cannabis aus. Die Polizisten veranlassten zur Beweissicherung eine Blutentnahme. Da sich der Beschuldigte im polizeilichen Gewahrsam über Nacht weiterhin aggressiv zeigte und nicht beruhigte, brachten ihn die Ordnungshüter zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und der gefährlichen Körperverletzung. (kk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106