1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeiorchester überrascht Pflegeheimbewohner mit Konzerten

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 03.06.2020, 14:45 Uhr

 

Polizeiorchester überrascht Pflegeheimbewohner mit Konzerten

Großröhrsdorf, OT Rödertal und Radeberg
15.05.2020

Pulsnitz
20.05.2020

Kamenz
28.05.2020

In den vergangenen Wochen hat das Polizeirevier Kamenz zusammen mit dem Sächsischen Polizeiorchester die Bewohner mehrerer Pflegeheime mit sechs Freiluftkonzerten an drei Tagen überrascht.

So musizierte das Orchester in Kamenz, Pulsnitz, Rödertal und Radeberg um den Bewohnern in der aktuell schwierigen Zeit eine Freude zu bereiten. Außerdem galt es den Pflegekräften, Helfern und Angehörigen ein Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung zu übermitteln.

Die Pflegekräfte scheuten keine Mühen und platzierten die Senioren auf Balkone, in Aufenthaltsräumen und im Freien. So konnten möglichst viele Bewohner den abwechslungsreichen Klängen von Swing, Dixieland und Evergreens lauschen.

Zahlreiche glückliche Gesichter waren der Lohn. Trotz eingeschränkter Mobilität schunkelten die Zuhörer zu den bekannten Stücken und ließen die Fußspitzen im Takt wippen. Sogar das eine oder andere Tanzbein wurde geschwungen.

Aufgrund der begeisterten Reaktionen auf die bisherigen Überraschungskonzerte sind im Laufe des Junis Zugaben in Ohorn, Königsbrück, Crostwitz und Schmeckwitz geplant.

Ein herzlicher Dank gilt der Dixieland-Besetzung des Sächsischen Polizeiorchesters für ihr engagiertes Wirken, das allen Beteiligten sichtlich große Freude bereitet hat.

Anlage: Zwei Fotos der Konzerte (kk)

 

Laubeneinbruch - Täter gestellt

Görlitz, Leschwitzer Straße
01.06.2020, 17:30 Uhr - 02.06.2020, 09:30 Uhr

Görlitz, Eichendorffstraße, Dr.-Kahlbaum-Allee
02.06.2020, 17:30 Uhr

Zunächst unbekannte Täter sind in der Nacht zu Dienstag in eine Laube an der Leschwitzer Straße in Görlitz eingebrochen. Die Diebe entwendeten einen Panasonic-Fernseher. Der entstandene Gesamtschaden betrug circa 350 Euro.

Die Uniformierten fahndeten nach den Unbekannten und beobachteten am Nachmittag einen Mann auf der Teufelsbrücke an der Eichendorffstraße in Göritz. Dieser trug offenbar Gepäck bei sich. Die Beamten kontrollierten ihn an der Dr.-Kahlbaumallee. Das Gepäck führte er nun nicht mehr mit. Die Ordnungshüter suchten den Bereich ab und entdeckten kurz darauf einen verpackten Fernseher. Daraufhin kontaktierten sie den Geschädigten des Einbruchs. Dieser bestätigte, dass es sich bei dem Apparat um seinen handelte.

Die Polizisten nahmen den bereits wegen anderer Diebstahlsdelikte bekannten 46-jährigen polnischen Tatverdächtigen mit zum Revier. Sie erhoben eine Zustellungsvollmacht, nahmen seine Fingerabdrücke und fertigten Lichtbilder. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Einbruchs und prüft Zusammenhänge mit weiteren Delikten. (ks)      

 

Vierfacher Ladendieb gestellt

Görlitz, Nieskyer Straße
02.06.2020, 09:00 Uhr - 11:45 Uhr

Ein 39-jähriger polnischer Staatsbürger hat am Dienstagvormittag in einem Einkaufscenter an der Nieskyer Straße in Görlitz gleich vier Ladendiebstähle begangen.

Mitarbeiter informierten die Polizei über einen Mann der die Kunden  belästigte. Görlitzer Polizisten nahmen die unkooperative und aggressive Person zunächst mit zum Revier um seine Identität festzustellen. Ein Drogenvortest zeigte einen positiven Wert im Bereich der Amphetamine bei dem offenbar auch alkoholisierten Mann. Die Ordnungshüter ermittelten seine Personalien und die geschädigten Geschäfte. Gleichzeitig führte die Durchsuchung des Tatverdächtigen zum Auffinden von Diebesgut. Die Uniformierten nahmen den mutmaßlichen Dieb aufgrund seines streitbaren Verhaltens und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Außerdem nahmen sie Fingerabdrücke und fertigten Lichtbilder. Der Stehlschaden belief sich auf insgesamt circa 65 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Diebstahls geringwertiger Sachen sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ks)  

 

Streife fasst mutmaßlichen Drogenhändler

Weißwasser, Berliner Straße
01.06.2020, 17:40 Uhr

Eine Streife des Reviers Weißwasser hat am Montagnachmittag einen mutmaßlichen Drogenhändler gefasst.

Die Beamten wollten den 19-jährigen Radfahrer an der Berliner Straße kontrollieren und forderten ihn zum Anhalten auf. Doch dieser fuhr beim Anblick der Uniformierten über unwegsames Gelände davon. Die Ordnungshüter nahmen zunächst mit dem Auto die Verfolgung auf. Als sie mit dem Wagen nicht mehr weiter kamen, eilte eine Polizistin zu Fuß hinterher und stellte den jungen Mann wenig später. Im Rucksack des Kasachen fanden die Beamten den offensichtlichen Antrieb seiner Flucht.

In einer Tüte transportierte er über 400 Gramm Cannabisblüten und mehrere hundert Cliptüten. Die Polizisten stellten die Drogen sicher und nahmen den Beschuldigten vorläufig fest. Ein Test bei ihm wies den Konsum von Cannabis und Methamphetaminen aus. Ein Staatsanwalt ordnete die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen an. Gemeinsam mit Hunden des Zolls schauten sich die Ordnungshüter in den Räumlichkeiten um. Weitere Drogen fanden sie dort nicht. Die Beamten zogen zudem das Handy des Beschuldigten ein und nahmen eine DNA-Probe von ihm.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln hat das Dezernat für Rauschgiftkriminalität der Kriminalpolizeiinspektion übernommen. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Bei Auffahrunfall verletzt

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
02.06.2020, 05:45 Uhr

Bei einem Auffahrunfall am Dienstagmorgen auf der BAB 4 hat sich ein VW-Lenker leicht verletzt. Als der 43-Jährige wegen eines Staus zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla stehen blieb, fuhr ihm ein 20-Jähriger mit einem Skoda auf. An dem Crafter und dem Rapid entstand Sachschaden von insgesamt etwa 3.000 Euro. (kk)

 

Witterung offenbar nicht ausreichend beachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden, nahe der Anschlussstelle Pulsnitz
02.06.2020, 17:15 Uhr

Ein 24-jähriger polnischer BMW-Fahrer hat am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 offenbar die durch Regen und Wind bestimmten Witterungsbedingungen nicht ausreichend beachtet. Er war in Richtung Dresden unterwegs und verunfallte nahe der Anschlussstelle Pulsnitz. Mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit auf der linken Seite fahrend kam er ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Anschließend kollidierte der Wagen mit der Mittelschutzplanke und schleuderte von dort zurück über beide Fahrstreifen bis zur rechten Schutzplanke. Auf dem Standstreifen kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen. Der Sachschaden schlug mit insgesamt 7.000 Euro zu Buche. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Rettungsdienst und örtliche Feuerwehr unterstützten vor Ort. (kk)

 

Geschenke für Fernfahrerinnen und Fernfahrer

BAB 4, beide Richtungen, Rasthöfe Oberlausitz
27.05.2020

Am vergangenen Mittwoch hat die Verkehrspolizeiinspektion an den beiden Rasthöfen Oberlausitz an der BAB 4 eine grenzüberschreitende, verkehrspräventive Aktion organisiert.

Die Projektmanagerin und eine Kollegin der Stiftung „Truckers Life“ reisten eigens aus Wroclaw (Breslau) an, um den Fahrerinnen und Fahrern etwas Gutes zu tun. Im Gepäck hatten sie kleine Taschen, in denen sich jede Menge Hygieneartikel befanden. Von Mund-Nasen-Schutz über Visiere, Handschuhe bis hin zu Desinfektionssprays und Warnwesten war alles dabei. Statt Tachokontrolle gab es kleine Geschenke. Mancher konnte es kaum fassen. Mehr als 150 Truckerinnen und Trucker freuten sich über die nützlichen Gegenstände.

Anlage: Zwei Fotos der Aktion (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verspätetes Geschenk zum Muttertag?

Bautzen, OT Stiebitz, Dresdener Straße
31.05.2020, 05:45 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am frühen Sonntagmorgen einen  Mann auf einem Erdbeerfeld an der Dresdener Straße in Stiebitz beim Pflücken beobachtet. Beamte des Polizeireviers Bautzen stellten kurz darauf einen 54-Jährigen. Dieser gab an, die zum Teil noch nicht zum Verzehr geeigneten Früchte seiner Mutter mitbringen zu wollen. Er besaß keine Pflückerlaubnis und kein Geld zum Bezahlen. Die Ordnungshüter erstatteten Strafanzeige. Die Schadenshöhe betrug circa 10 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Rücksichtsloser Motorradfahrer flieht - Zeugenaufruf

Wilthen, An den Fischteichen
30.05.2020, 16:00 Uhr

Am Samstagnachmittag ist ein unbekannter Motorrad-Lenker An den Fischteichen in Wilthen auf einen Fußgänger zugefahren. Der 65-Jährige entkam der Gefahr nur durch einen Sprung zur Seite. Der Geschädigte beobachtete zuvor den Zweiradfahrer und stellte das Fehlen eines Kennzeichens fest. Daraufhin versuchte er den Fahrer zum Anhalten zu bringen, um ihn darauf aufmerksam zu machen. Der Biker entkam in unbekannte Richtung.

Ermittler des Polizeireviers Bautzen gehen den Geschehnissen und der Verkehrsstraftat nach. Zeugen des Sachverhaltes sowie der betreffende Motorradfahrer werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)

 

Eingebrochen

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau
01.06.2020, 20:00 Uhr - 02.06.2020, 08:00 Uhr

Eingebrochen sind Diebe in der Nacht zu Dienstag in ein Gebäude in Putzkau. Die Unbekannten brachen darin mehrere Türen auf und durchwühlten die Räume nach Beute. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Entwendet haben die Täter einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Mit deren Auswertungsergebnissen sowie den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Auto entwendet

Kamenz, Bautzener Straße
31.05.2020, 01:00 Uhr - 02.06.2020, 06:30 Uhr

Zwischen Sonntag und Dienstag haben Unbekannte in Kamenz einen blauen Skoda Octavia entwendet. Der acht Jahre alte Wagen stand an der Bautzener Straße und hatte noch einen Wert von rund 10.000 Euro. Die Polizei fahndet international nach dem Fahrzeug. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Vier berauschte Fahrer gestoppt

Kamenz, Schwarzer Weg
02.06.2020, 09:40 Uhr

Kamenz, Saarstraße
02.06.2020, 16:40 Uhr

Königsbrück, Dresdner Straße
03.06.2020, 00:50 Uhr

Ottendorf-Okrilla, Cunnersdorfer Straße
02.06.2020, 17:45 Uhr

Am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch haben Streifen des Kamenzer Reviers insgesamt vier berauschte Fahrer gestoppt. Drei von ihnen standen offenbar unter Alkoholeinfluss und ein vierter hatte wohl Betäubungsmittel konsumiert.

Am Vormittag ertappten die Ordnungshüter ein Opel-Lenker auf dem Schwarzen Weg in Kamenz. Der 52-Jährige hatte umgerechnet 0,52 Promille in seinem Atem.

In den Nachmittagsstunden ging den Polizisten auf der Kamenzer Saarstraße ebenfalls ein Opelfahrer ins Netz. Der 66 Jahre alte Betroffene pustete umgerechnet 0,74 Promille.

In Königsbrück kontrollierten die Uniformierten einen 38-Jährigen. Er war auf der Dresdner Straße mit einem Daimler Chrysler unterwegs. Jedoch stand er laut einem Test offensichtlich unter dem Einfluss von Amphetaminen. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an.  

Alle drei Betroffenen erwarten jeweils ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister.

Auf der Cunnersdorfer Straße in Ottendorf-Okrilla war es am späten Nachmittag ein 53-jähriger VW-Lenker, der ins Visier der Beamten geriet. Ein Test zeigte umgerechnet 1,36 Promille im Atem des Beschuldigten an. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen der Trunkenheitsfahrt wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Unfall unter Alkoholeinfluss

Ottendorf-Okrilla, Dresdner Straße
02.06.2020, 19:35 Uhr

Bei einem Unfall auf der Dresdener Straße in Ottendorf-Okrilla hat sich eine 38-Jährige Opel-Lenkerin leichte Verletzungen zugezogen.

Ein 42-jähriger Skoda-Fahrer war zuvor offenbar von einem Halteplatz entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links auf die Bundesstraße aufgefahren. Dabei übersah er zudem wahrscheinlich den Corsa und stieß mit dem Wagen zusammen. Rettungskräfte brachten die Verletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Lenker des Skoda. Ein Test wies umgerechnet 0,62 Promille bei dem Deutschen aus. Die Ordnungshüter veranlassten zur Beweissicherung eine Blutentnahme. Der Gesamtsachschaden belief sich auf etwa 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. (kk)

 

Pedelec-Fahrer verletzt sich bei Unfall schwer

Hoyerswerda, Straße am Lessinghaus
02.06.2020, 11:00 Uhr

Am Dienstagvormittag hat sich ein 81-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Unfall an der Straße am Lessinghaus in Hoyerswerda schwer verletzt. Eine 62-jährige Golf-Fahrerin missachtete offenbar beim Linksabbiegen auf der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße die Vorfahrt des entgegenkommenden Senioren. Rettungskräfte brachten den verletzten Rentner in ein Krankenhaus. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Unfallermittler des Polizeireviers Hoyerswerda beschäftigen sich nun mit dem Geschehenen. (ks)

 

Betrunkene Radfahrerin stürzt auf die Straße

Hoyerswerda, Elsterstraße/Albert-Einstein-Straße
02.06.2020, 13:45 Uhr

Eine 59-jährige Radfahrerin ist am Dienstagnachmittag beim Überqueren der Brücke an der Elsterstraße in Hoyerswerda gestürzt. Sie stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab umgerechnet einen Wert von 2,88 Promille. Die Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr folgten. (ks)

 

Einbruch in eine Praxis

Wittichenau
29.05.2020, 15:00 Uhr - 02.06.2020, 06:35 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in Praxisräume in Wittichenau eingebrochen. Die Täter suchten dort offenbar nach Beute und entwendeten einen Laptop im Wert von etwa 700 Euro. Hinzu summierte sich ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Polizisten sicherten Spuren und stellten den Computer in Fahndung. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge weg

Görlitz, Rothenburger Straße
29.05.2020, 16:00 Uhr - 02.06.2020, 07:15 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende Werkzeuge aus einem leerstehenden Mehrfamilienhaus an der Rothenburger Straße in Görlitz entwendet. Der Wert der Beute lag bei etwa 2.000 Euro. Ob Sachschaden entstand, ist noch nicht bekannt. Die Polizei fahndet nach den Gegenständen. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (kk)

 

Fahrräder aus Mehrfamilienhaus gestohlen

Görlitz, Bahnhofstraße
02.06.2020, 05:00 Uhr - 02.06.2020, 06:20 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen haben Unbekannte zwei Fahrräder aus einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße in Görlitz gestohlen. Die Täter drangen zuvor gewaltsam in das Gebäude ein. Ein Sachschaden entstand offenbar nicht. Hingegen schlug der Stehlschaden mit etwa 650 Euro zu Buche. Ob noch weitere Sachen verschwanden, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Fahrräder von Autogepäckträger gestohlen

Seifhennersdorf
02.06.2020, 02:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Seifhennersdorf zwei Fahrräder von einem Auto entwendet. Anschließend brachten die Täter ihre Beute über die Grenze in die Tschechische Republik. Die Bikes im Wert von etwa 2.200 Euro waren auf einem Gepäckträger gesichert. Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro entstand. Polizisten nahmen die Fahndung nach den Langfingern auf. Dabei sicherten sie mutmaßliches Tatwerkzeug. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei. (kk)

 

Werkzeuge aus Pkw entwendet - Tatverdächtiger ermittelt

Seifhennersdorf
01.06.2020, 19:00 Uhr - 02.06.2020, 06:30 Uhr

Ein zunächst Unbekannter hat in der Nacht zu Dienstag mehrere Werkzeuge aus einem Ford in Seifhennersdorf entwendet. Der Täter brach das Fahrzeug dazu zuvor auf. Beute waren unter anderem eine Bohrmaschine, ein Akkuschrauber, ein Ladegerät sowie eine Taschenlampe im Gesamtwert von etwa 700 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Nach Zeugenhinweisen ermittelten Polizisten des Reviers Zittau-Oberland einen 41-jährigen tatverdächtigen Tschechen. Offenbar gehen noch mindestens fünf weitere Einbrüche in Schuppen am vergangenen Wochenende in Seifhennersdorf auf das Konto des Beschuldigten. Verschiedene Werkzeuge und ein Fahrrad stahl der Tatverdächtige mutmaßlich. Mit den weiteren Untersuchungen befasst sich das Regionalkommissariat Seifhennersdorf. (kk)

 

Pkw mit Totalschaden

Olbersdorf, Oberer Viebig
02.06.2020, 22:30 Uhr

Eine 32-jährige Opel-Lenkerin ist am Dienstagabend aus bislang unbekannter Ursache auf einem Parkplatz an der Straße Oberer Viebig in Olbersdorf gegen einen Betonmülleimer und einen Strauch gefahren. Durch den Zusammenstoß überschlug sich der Astra. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Sachschaden belief sich auf circa 4.200 Euro. (ks)

 

Diebe greifen gefährlich in den Straßenverkehr ein - Zeugenaufruf

Bad Muskau, Görlitzer Straße, Schloßwiesenweg
29.05.2020, 15:30 Uhr - 30.05.2020, 11:00 Uhr
31.05.2020, 18:00 Uhr - 02.06.2020, 06:10 Uhr
02.06.2020, 19:30 Uhr - 03.06.2020, 06:45 Uhr

Bereits zum dritten Mal haben unbekannte Täter von der Fahrbahn an der Görlitzer Straße und am Schloßwiesenweg in Bad Muskau Schachtabdeckungen aus den dafür vorgesehenen Halterungen entfernt und entwendet. Der Diebstahlschaden belief sich auf circa 240 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr übernommen. Wer sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Kamenz Überraschungskonzerte Polizeiorchester I

Download: Download-IconKamenzXXberraschungskonzerteXPolizeiorc-637267935396937495.jpg
Dateigröße: 739.32 KBytes
Pressefoto
Kamenz Überraschungskonzerte Polizeiorchester II

Download: Download-IconKamenzXXberraschungskonzerteXPolizeiorc-637267934716219801.jpg
Dateigröße: 3925.62 KBytes
Pressefoto
VPI-Aktion Rasthof I

Download: Download-IconVPI-AktionXRasthofXI-637267932096351254.jpg
Dateigröße: 504.71 KBytes
Pressefoto
VPI-Aktion Rasthof II

Download: Download-IconVPI-AktionXRasthofXII.jpg
Dateigröße: 2632.60 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106