1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohenstein-Ernstthal: Tatverdächtige zu Sachbeschädigungen ermittelt

Medieninformation: 328/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann
Stand: 04.06.2020, 11:25 Uhr

Tatverdächtige zu Sachbeschädigungen ermittelt
 

Zeit:     21.04.2020 bis 27.04.2020
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Im Zeitraum vom 21. April 2020 bis 27. April 2020 beschädigte eine zunächst Unbekannte eine Vielzahl von abgeparkten Fahrzeugen im Bereich der Südstraße bis hin zur Pölitzstraße, in dem sie den Lack zerkratzte (siehe Medieninformationen Nr. 244/2020 und Nr. 251/2020 der Polizeidirektion Zwickau). Insgesamt waren davon 37 Fahrzeuge betroffen. Der dabei entstandene Sachschaden summierte sich auf etwa 30.000 Euro.

Daraufhin wurden umfangreiche Ermittlungen durch den Kriminaldienst des Glauchauer Reviers eingeleitet. Die Beamten vernahmen und befragten eine Vielzahl von Zeugen, arbeiteten zahlreiche Zeugenhinweise auf und führten aufwendige kriminaltechnische Untersuchungen sowie eine mehrtägige Observation im Tatortbereich durch. Schließlich führte der immense Aufwand zum Erfolg.

Die Ermittlungen führten zu einer Siebenjährigen. Sie steht nun im Verdacht, die Sachbeschädigungen begangen zu haben. In einer Befragung gab das Mädchen zu, mit Steinen Schneeflocken auf die Autos gemalt zu haben. Dabei war sie sich nicht bewusst, dass sie dadurch die Fahrzeuge beschädigte. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt