1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Mopeds aus Garage gestohlen - Täter überführt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 04.06.2020, 13:00 Uhr

 

 

Zwei Mopeds aus Garage gestohlen - Täter überführt

Bad Muskau, Köbelner Straße
31.05.2020, 05:45 Uhr
31.05.2020, 13:45 Uhr polizeibekannt

Ein zunächst unbekannter Täter ist in der Nacht zu Sonntag in eine Garage an der Köbelner Straße in Bad Muskau eingebrochen. Das meldete ein Geschädigter am Sonntagnachmittag der Polizei. Offensichtlich fehlten zwei Simson-Mopeds, drei Flaschen Whiskey und ein Musikinstrument im Gesamtwert von circa 5.000 Euro. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer mit knapp 150 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und fahndete international nach den Kleinkrafträdern.

Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit teilte die polnische Polizei aus Łęknica am Sonntagnachmittag ihren deutschen Kollegen in Weißwasser einen Erfolg mit. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen einen 29 Jahre alten Polen durchsuchten die polnischen Beamten die Wohnung des Mannes und fanden eines der beiden gesuchten Mopeds auf.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den Tatverdächtigen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. Das sichergestellte Zweirad übergaben die Beamten bereits an den glücklichen Eigentümer.

Der Beschuldigte befindet sich mittlerweile wegen anderer Delikte in Polen in Haft.

Anlage: Foto des sichergestellten Mopeds (ks)

 

Mutmaßliche Kabeldiebe gestellt

Bautzen
02.06.2020 - 04.06.2020

Dreiste Diebe haben sich seit Dienstag an gleich zwei aufeinanderfolgenden Nächten unberechtigt auf ein Bautzener Firmengelände begeben. Dort isolierten sie Starkstromkabel, um anschließend die Kupferkerne herauszulösen. Daraufhin verließen die Diebe den Tatort über ein angrenzendes Feld.

In der Folgenacht tauchten die bis dahin Unbekannten erneut auf dem Betriebsgelände auf, offenbar um ihr Werk fortzusetzen. Dabei überraschte sie jedoch der Sicherheitsdienst. Als der Mitarbeiter die Langfinger ansprach, flohen diese vom Tatort. Bautzener Polizeibeamte stellten die Männer wenig später in Oberkaina.

Die deutschen Tatverdächtigen im Alter von 24 und 40 Jahren erhielten entsprechende Anzeigen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall unter Alkohol und Drogen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
03.06.2020, 09:10 Uhr

Ein Unfall auf der A 4 zwischen Bautzen-Ost und Weißenberg hat am Mittwochvormittag Stau in Richtung Görlitz verursacht.

Ein 27-jähriger Sprinter-Fahrer wechselte etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Weißenberg auf den linken Fahrstreifen. Dort krachte ein Hyundai auf den Transporter, woraufhin dieser gegen die rechte Leitplanke schleuderte. Der polnische Sprinter-Lenker und auch der 60-jährige Hyundai-Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von insgesamt circa 20.000 Euro. Etwa 9.000 Euro betrug zudem der Schaden an zwölf beschädigten Schutzplankenfeldern.

Autobahnpolizei und Verkehrsunfalldienst stellten bei beiden Kraftfahrern Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogentest auf Amphetamine beim Sprinter-Fahrer verlief positiv. Alkoholgeruch beim deutschen Hyundai-Lenker bestätigte ein Atemalkoholtest mit umgerechnet 0,54 Promille.

Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge erstreckten sich über fast drei Stunden. Dazu sperrten die Einsatzkärfte die Autobahn in Richtung Görlitz halbseitig und zwischenzeitlich über 20 Minuten voll. Die Autobahnmeisterei Weißenberg, die örtliche Feuerwehr und ein Gutachter unterstützten die Maßnahmen. Der Rückstau löste sich erst nach 12:45 Uhr auf. (al)

 

Verkalkuliert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Rödertal
02.06.2020, 13:00 Uhr

Auf der BAB 4 nahe dem Autobahn-Rastplatz Rödertal in Richtung Dresden hat sich am Mittwochmittag ein Smart-Fahrer offenbar verkalkuliert. Der 19-Jährige touchierte beim Überholen seitlich einen Sattelzug eines 41-Jährigen. Alle Beteiligten bleiben unverletzt. Der Sachschaden belief sich auf rund 2.300 Euro. (al)

 

Überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
03.06.2020, 19:10 Uhr

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion hat am Mittwochabend einen Kleintransporter mit Anhänger auf der A 4 zwischen Weißenberg und Nieder Seifersdorf gestoppt. Die Beamten vermuteten, dass der Citroen überladen war. Die Wägung zeigte, dass das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers um etwa 44 Prozent und die Anhängelast des Zugfahrzeugs um rund 43 Prozent überschritten waren. Die Ladung bestand aus Gebrauchtwagen. Die Autobahnpolizisten untersagten dem 39-jährigen Polen die Weiterfahrt. Auf ihn kommt demnächst ein Bußgeldverfahren zu. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrrad gestohlen - Zeugenaufruf

Bautzen, Rathenauplatz, Bahnhof
02.06.2020,15:35 Uhr - 22:20 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein Fahrradbesitzer sein Cube am Rathenauplatz in Bautzen am dortigen Bahnhof abgestellt. Als er am späten Abend zurückkehrte, stelle er fest, dass Unbekannte sein Zweirad im Wert von circa 600 Euro entwendet hatten. Lediglich ein Stück des Schlosses ließen die Täter am Tatort zurück.

Zeugen, die den Diebstahl beobachten konnten, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (al)

 

Nebengelass in Flammen

Göda, Am Dorfplatz
03.06.2020, 11:30 Uhr - 13:45 Uhr

Am Mittwoch zur Mittagszeit ist es Am Dorfplatz in Göda zum Brand eines Nebengelasses gekommen. Die Flammen zerstörten einen Teil der Decke des Gebäudes. Die Freiwilligen Wehren aus Göda, Prischwitz, Birkau, Spittwitz und Stiebitz löschten das Feuer. Während der Löscharbeiten sperrten Einsatzkräfte die S 111 zeitweise voll. Zurück blieb ein Sachschaden an der Garage in bislang nicht bezifferter Höhe. Ein Brandursachenermittler wird sich den Ort des Geschehens im Laufe des Donnerstages ansehen. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Blaufahrt gestoppt

Bautzen, Friedrich-Wolf-Straße
03.06.2020, 18:40 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Mittwochabend einen 44-jährigen VW-Fahrer auf der Friedrich-Wolf-Straße in Bautzen gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der Mann seinen Polo im öffentlichen Verkehrsraum führte, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab umgerechnet 1,14 Promille. Die Uniformierten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Der Deutsche wird sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Mittelstraße
03.06.2020, 09:00 Uhr - 03.06.2020, 11:00 Uhr

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Wiesenstraße
03.06.2020, 10:00 Uhr - 03.06.2020, 11:00 Uhr

Kamenz, Breite Straße
03.06.2020, 16:00 Uhr - 03.06.2020, 17:00 Uhr

Kamenzer Ordnungshüter haben am Mittwoch im Zuständigkeitsbereich an drei Örtlichkeiten die Geschwindigkeiten kontrolliert.

In der Ortslage Friedersdorf überwachten die Beamten auf der Umleitungsstrecke der Mittelstraße die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dabei stellten sie drei Geschwindigkeitsverstöße fest und ahndeten drei weitere Ordnungswidrigkeiten.

Bei der Kontrolle auf der Wiesenstraße in Friedersdorf überschritt lediglich ein Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Uniformierten verwarnten ihn kostenpflichtig.

In Kamenz überprüften die Schutzmänner den Verkehr an der Breite Straße. Während der einstündigen Kontrolle stellten sie sieben Geschwindigkeitsübertretungen fest. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit betrug auch hier 30 km/h. Der höchste gemessene Wert ergab nach Abzug der Toleranz 49 km/h. Die Beamten leiteten ein Bußgeldverfahren ein. (ks)

 

Flüchtender alkoholisierter Fahrzeugführer gestellt

Ottendorf-Okrilla, B 97
03.06.2020, 21:00 Uhr

Polizisten des zuständigen Reviers haben am Mittwochabend auf der B 97 in Ottendorf-Okrilla den Fahrer eines VW Caddy verfolgt. Der Mann entzog sich der Kontrolle und flüchtete in Richtung Hermsdorf. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt stellten die Beamten den 54-Jährigen in Weixdorf und erkannten den Grund seiner Flucht. Die Uniformierten nahmen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutentnahme. Außerdem besaß der Flüchtige keine gültige Fahrerlaubnis. Der Uneinsichtige beleidigte die Polizeibeamten während der Kontrolle. Auf den Deutschen kommen nun Ermittlungsverfahren wegen verbotenen Fahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung zu. (ks)

 

Von der Fahrbahn abgekommen und verletzt

Wittichenau, S 285
03.06.2020, 06:20 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen hat sich ein 42-jähriger Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der S 285 am Ortsausgang Wittichenau in Richtung Brischko verletzt. Der Brummifahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Ortseingangstafel. Danach touchierte er einen Baum und kam in einem Entwässerungsgraben zum Stillstand. Rettungssanitäter brachten den Mann zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Der geschätzte Gesamtschaden belief sich auf circa 13.000 Euro. Eine Spezialfirma barg den Lkw und reinigte die Straße von den ausgelaufenen Betriebsstoffen. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Lauta, OT Torno, Ernst-Thälmann-Straße, Rademacherstraße
03.06.2020, 07:00 Uhr - 08:00 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers haben am Mittwochmorgen an der Ernst-Thälmann-Straße und der Rademacherstraße im Ortsteil Torno eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Innerhalb einer Stunde fuhren rund 60 Fahrzeuge durch die Messstation. Fast alle Verkehrsteilnehmer hielten sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h. Lediglich eine Fahrzeugführerin ging den Uniformierten ins Netz. Sie fuhr mit ihrem Citroen 68 km/h. Die Beamten schrieben eine Anzeige. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fassade mit blauer Farbe beschmutzt

Görlitz, Dresdener Straße
01.06.2020, 22:00 Uhr - 02.06.2020, 17:30 Uhr
03.06.2020, 08:55 Uhr polizeibekannt

Eine Hausfassade an der Dresdener Straße in Görlitz ist in der Nacht zu Dienstag offenbar Vandalen zum Opfer gefallen. Die bislang unbekannten Täter bewarfen die Fassade mit blauen Farbbeuteln und verursachten damit einen Sachschaden von etwa 800 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit der Sachbeschädigung befassen. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

Görlitz, OT Kunnerwitz, An der Landeskrone, Schulweg
02.06.2020, 07:15 Uhr - 08:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Dienstagmorgen eine Geschwindigkeitskontrolle An der Landeskrone in Kunnerwitz durchgeführt. Auf dem Schulweg gilt ein zeitlich begrenztes Tempolimit von 30 km/h. Insgesamt passierten rund 80 Fahrzeuge die Messstelle. Davon hatten es 15 Verkehrsteilnehmer etwas zu eilig. Alle Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich.

Görlitz, B 99, Zittauer Straße
03.06.2020, 09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag hat eine Görlitzer Streife das Messgerät an der Zittauer Straße auf dem Weinberg aufgebaut. Rund 130 Fahrzeuge registrierte das System. Davon waren 28 schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs. Den negativen Tagesrekord stellte ein Fahrer mit Görlitzer Kennzeichen auf. Er raste mit 96 km/h an der Kontrollstelle vorbei. Ihn erwarten 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Einbrecher stehlen Reiterbedarf

Görlitz, Fischmarktstraße
02.06.2020, 22:30 Uhr - 03.06.2020, 04:20 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch unberechtigt Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Fischmarktstraße in Görlitz verschafft. Im Treppenhaus brachen sie mehrere Vorratskammern auf und stahlen daraus zwei Reiterwesten und ein Paar Westernstiefel. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 430 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Gestohlenes Bike sichergestellt

Görlitz, Landeskronstraße
03.06.05.20, 21:00 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Mittwochabend einen 24-Jährigen mit seinem Fahrrad an der Landeskronstraße kontrolliert. Die Beamten überprüften die Rahmennummer des Bikes und stellten fest, dass diese zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Polizisten stellten das Rad sicher und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts der Hehlerei gegen den Deutschen. (al)

 

Schuppeneinbruch

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Liechtensteinstraße
02.06.2020, 19:00 Uhr - 03.06.2020, 05:00 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Eigentümer bemerkt, dass in der Nacht Unbekannte in ihren Schuppen eingebrochen sind. Sie entwendeten drei Trennschneider, einen Kreuzlaser sowie einen Akkuschrauber. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von circa 460 Euro. Außerdem hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von rund 20 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Betrunken Unfall verursacht

Löbau, OT Kleinradmeritz, Zoblitzer Straße
03.06.2020, 16:00 Uhr

Ein 63-jähriger Rollerfahrer ist am Mittwochnachmittag auf der Zoblitzer Straße in Kleinradmeritz von der Straße abgekommen. Offenbar hatte sein Kleinkraftrad einen technischen Defekt. Bei dem Unfall zog sich der Deutsche leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Totalschaden, welcher mit rund 400 Euro bezifferte wurde. Der Lenker verließ nach dem Geschehen den Unfallort. Polizisten suchten ihn an seiner Wohnung auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,52 Promille. Die Beamten ordneten Blutentnahmen an, zogen den Führerschein ein und erstatteten Anzeigen wegen der verschiedenen Verkehrsstraftaten. (al)

 

Warnbaken beschädigt

Zittau, Theodor-Körner-Allee, Mandaustraße
04.06.2020, 01:20 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag betrunken durch Zittau gezogen und haben Sachschaden hinterlassen. Sie beschädigten eine Baustellenabsperrung an der Mandaustraße. Die drei Betrunkenen stießen vier Warnbaken um und zerstörten hierbei zwei Blinklampen. Danach liefen sie mit ihrem Bierkasten weiter in die angrenzende Parkanlage des Zittauer Stadtrings. Der Sachschaden wird mit circa 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)

 

Fahrzeug beschädigt

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
03.06.2020, 10:00 Uhr - 10:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Mittwochvormittag einen Toyota an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser beschädigt. Die Randalierer schlugen die Scheibe einer Tür ein. Zu einem Diebstahl aus dem Fahrzeug kam es nicht. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Waldbrand

Krauschwitz, OT Podrosche, Priebuser Straße
03.06.2020, 14:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat es in einem Wald an der Priebuser Straße im Krauschwitzer Ortsteil Podrosche gebrannt. 53 Kameraden befanden sich mit 14 Fahrzeugen im Einsatz und löschten das Feuer circa 400 Meter vor dem Ortseingang. Die 50 Mal 50 Meter Waldboden gerieten aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Sichergestelltes Moped

Download: Download-IconSichergestelltesXMoped.jpg
Dateigröße: 210.24 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106