1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Graffiti gesprüht u.a. Meldungen

Medieninformation: 329/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.06.2020, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Graffiti gesprüht


Zeit:       04.06.2020 bis 05.06.2020
Ort:        Dresden-Neustadt

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte mehrere Graffiti mit politischem Inhalt auf Mauern am Neustädter Elbradweg hinterlassen.

An der Albertbrücke sprühten sie ein rund neun Meter mal drei Meter großes Graffiti, welches die aktuelle Situation in den USA thematisiert. Im selben Kontext entstand ein rund 26 Meter langes und knapp zwei Meter hohes Graffiti unterhalb des Japanischen Palais. An derselben Mauer haben Unbekannte ein weiteres Graffiti hinterlassen. Auf rund zehn Metern wurde Bezug zum Klimawandel und einem umstrittenen Kohlekraftwerk genommen.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Sachbeschädigung. Eine Schadenssumme ist noch nicht beziffert. (lr)

Einbruch in Geschäft

Zeit:       03.06.2020, 18.00 Uhr bis 04.06.2020, 08.50 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Geschäft an der Münchner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und verschafften sich so Zutritt zu den Verkaufsräumen. Letztlich stahlen sie ein Handy, Elektrowerkzeug und Bargeld im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf ca. 2.000 Euro. (ml)

Einbruch in Lagerraum

Zeit:       04.06.2020, 00.00 Uhr bis 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Unbekannte sind in den Lagerraum einer Gaststätte an der Wilsdruffer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       03.06.2020, 23.30 Uhr bis 04.06.2020, 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in eine Gaststätte in der Dresdner Südvorstadt eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Glastür ein und durchsuchten das Restaurant. Bisherigen Erkenntnissen zufolge stahlen sie zwei Flaschen Cola. Der Sachschaden blieb bislang unbeziffert. (sg)

Exhibitionist am Hort

Zeit:       04.06.2020, 14.20 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am frühen Donnerstagnachmittag entdeckten drei Kinder eines Schulhortes an der Fröbelstraße einen Mann, der sich entblößt hatte.

Die Kinder verständigten einen Erzieher, der den Mann beim Mastubieren beobachtete und ansprach. Daraufhin verließ der Unbekannte das Grundstück hinter dem Hortgelände in unbekannte Richtung.

Der rund 55 Jahre alte Mann war ca. 180 cm groß und hatte kurze graue Haare. Bekleidet war er mit grauen Turnschuhen, einer schwarzen Jogginghose mit weißer Aufschrift sowie einem schwarzen T-Shirt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen exhibitionistischer Handlungen aufgenommen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht oder kann Angaben zum gesuchten Mann machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Vermisste aufgefunden

Zeit:       04.06.2020
Ort:        Moritzburg

Die vermisste 38-Jährige, die Mitte Mai aus dem Krankenhaus Neustadt abgängig war, ist zwischenzeitlich gefunden worden (siehe Medieninformation 291/20 der PD Dresden vom 15.05.2020). Sie wurde leblos in einem Wald bei Moritzburg gefunden. Ein Straftatverdacht liegt nicht vor. (lr)


Landkreis Meißen

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:       21.05.2020, 16.00 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Auer

Am Himmelfahrtstag hat ein Fahrradfahrer auf der Weinböhlaer Straße einen Seat beschädigt.

Der Seat (Fahrer 36) stand an einer Ampel als der Radfahrer am Auto entlangfuhr und den linken Außenspiegel streifte. Danach fuhr er weiter. Der Seatfahrer folgte ihm und sprach ihn an. Daraufhin reagierte der Radfahrer wütend, schlug gegen einen Außenspiegel und warf eine Flasche auf die Frontscheibe des Seat. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 600 Euro.

Der Unbekannte wurde als ca. 25 Jahre alter Mann beschrieben, der ungefähr 180 cm groß und schlank war. Er trug eine schwarze Radhose, ein grünes Trikot sowie einen Fahrradhelm.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt insbesondere zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

Unfall

Zeit:       04.06.2020, 11.45 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagmittag stießen auf der Rostocker Straße ein Lkw Mercedes und ein VW Golf zusammen.

Der Lkw (Fahrer 53) wollte die Rostocker Straße in Richtung der Auffahrt zur B 169 überqueren. Auf der Rostocker Straße fuhr eine 81-Jährige mit dem VW in Richtung Zeithain. Die Autos stießen auf der Kreuzung zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 12.000 Euro. (lr)

Parkplatzunfall

Zeit:       04.06.2020, 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagnachmittag ist ein Hyundai Kona auf einem Parkplatz auf dem Rathausplatz beschädigt worden.

Die Fahrerin (37) stellte den Wagen in einer Parklücke ab. Als sie zurückkam, befand sich ein Kratzer auf der Fahrerseite. Der Verursacher war nicht mehr am Ort. Der Schaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen der Unfallflucht. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auffahrunfall

Zeit:       04.06.2020, 17.40 Uhr
Ort:        Pirna

Am Donnerstagnachmittag ist ein Toyotafahrer (71) auf der Auffahrt von der Dresdner Straße zur B 172a auf einen Peugeot 206 (Fahrerin 34) aufgefahren.

Augenscheinlich bemerkte der 71-Jährige zu spät, dass die Peugeotfahrerin bremsen musste, um einen anderen Pkw durchfahren zu lassen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß bei dem die 34-Jährige leicht verletzt wurde. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (sg)

Wildunfall

Zeit:       05.06.2020, 04.40 Uhr
Ort:        Stolpen

Heute früh kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Stolpen und Rennersdorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (48) eines BMW war auf der Strecke unterwegs, als eine Rotte Wildschweine über die Straße rannte. In der Folge erfasste der 48-Jährige zwei der Tiere mit seinem Wagen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233