1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

St. Egidien: Räuberischer Diebstahl – Polizei sucht Zeugen

Medieninformation: 331/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 05.06.2020, 13:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Räuberischer Diebstahl – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     04.06.2020, 17:30 Uhr
Ort:      St. Egidien

Am Donnerstag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts an der Schulstraße ein räuberischer Diebstahl, zu dem die Polizei Zeugen sucht.

Gegen 17:30 Uhr entwendeten drei unbekannte Männer ein ungesichert abgestelltes Mountainbike einer 13-Jährigen aus dem Fahrradständer vor dem Einkaufsmarkt. Eine Zwölfjährige beobachtete dies, lief den Männern kurz hinterher und forderte sie auf, das Fahrrad herauszugeben. Einer der drei Unbekannten schubste die Zwölfjährige, sodass sie stürzte und leichte Verletzungen am Knie erlitt, die ambulant behandelt werden mussten. Die drei Männer entfernten sich anschließend in ein Wohngebiet.
Das entwendete Mountainbike vom Typ „Bulls XC“ in den Farben Lila, Schwarz und Weiß war rund 300 Euro wert.

Die unbekannten Männer wurden wie folgt beschrieben:

  • zwischen 20 und 25 Jahren alt, circa 1,75 Meter groß
  • Der erste Unbekannte, welcher das Fahrrad entwendete, trug ein Basecap mit einem weißen Strich.
  • Der zweite Mann, welcher die Zwölfjährige schubste, war mit einem bunten Schaltuch und blauen „Nike Air Force“-Schuhen bekleidet.
  • Der dritte Unbekannter trug eine weiß-rote Jacke, ein blaues Basecap sowie einen schwarzen Rucksack. Er hatte ein Fahrrad dabei und eine Bierflasche in der Hand.

Gibt es Zeugen, die Angaben zu den beschriebenen Männern machen können? Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Mountainbikes geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cf)

 

Vogtlandkreis

Diebstahl von Baustelle eines Einfamilienhauses

Zeit:     04.06.2020, 21:30 Uhr bis 05.06.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Bad Elster

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag gewaltsam in ein im Bau befindliches Einfamilienhaus an der Unteren Bärenloher Straße ein. Sie entwendeten aus dem Inneren Gegenstände im Gesamtwert von circa 14.000 Euro, unter anderem zwei Winkelschleifer, zwei „Hilti“-Akkuschrauber, eine „DeWalt“ Kapp- und Gehrungssäge, eine „Bosch“-Schlagbohrmaschine, einen knapp zwei Meter langen Fliesenschneider, zwei DABplus-Radios sowie 60 Liter Diesel aus einem Kleinbagger. Zudem hinterließen die Täter einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Gibt es Zeugen, welche die Täter beim Einbruch oder beim Abtransport der gestohlenen Gegenstände beobachtet haben? Wer kann Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben? Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

220 Gramm Marihuana bei 27-Jährigem sichergestellt

Zeit:     04.06.2020, gegen 17:00 Uhr
Ort:      Plauen

Polizeibeamte führten am Donnerstagnachmittag auf der Marienstraße eine Personenkontrolle bei einem Fußgänger durch. Dabei gab der polizeibekannte 27-Jährige freiwillig zwei Tüten mit Marihuana heraus. Bei der Durchsuchung des Deutschen fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel. Sie stellten insgesamt etwa 220 Gramm Marihuana sicher und erstatteten gegen den 27-Jährigen eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. (cf)

 

Frontscheibe an Pkw eingeschlagen

Zeit:     03.06.2020, 19:30 Uhr bis 04.06.2020, 16:45 Uhr
Ort:      Plauen

Unbekannte Täter haben zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag die Frontscheibe eines Ford Mondeo eingeschlagen, welcher auf der Arwed-Roßbach-Straße abgestellt war. Sie drangen nicht in den Pkw ein, hinterließen jedoch einen Sachschaden von etwa 700 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)


Eine Leichtverletzte und erheblicher Sachschaden durch zwei Unfälle

Zeit:     04.06.2020, 11:30 Uhr und 18:50 Uhr
Ort:      Plauen

Im Plauener Stadtteil Schlossberg ereigneten sich am Donnerstag zwei Verkehrsunfälle, bei denen eine Frau leicht verletzt wurde und insgesamt über 30.000 Euro Sachschaden entstand.
Gegen Mittag befuhr eine 33-jährige Deutsche mit einem VW die Stresemannstraße/B 173 und wollte die Kreuzung Hammerstraße in gerader Richtung überqueren. Ein vorfahrtsberechtigter Busfahrer wollte auf der B 173 von der Hammerstraße kommend nach links auf die Stresemannstraße abbiegen und gewährte der 33-Jährigen Vorfahrt, da er aufgrund seines großen Wendekreises nicht abbiegen konnte. Die VW-Fahrerin fuhr über die Kreuzung und übersah dabei eine von rechts auf der rechten Fahrspur der Hammerstraße kommende Autofahrerin (46, ebenfalls VW). Die beiden Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wodurch die 46-Jährige leicht verletzt wurde und im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Ihr VW war zudem nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 12.000 Euro.
Am Donnerstagabend war ein 33-jähriger Skoda-Fahrer auf der Annenstraße aus Richtung Bahnhofstraße kommend unterwegs und fuhr an der Forststraße geradeaus über die Kreuzung. Dabei kollidierte er mit einer vorfahrtsberechtigten 42-Jährigen, welche mit ihrem Skoda die Forststraße aus Richtung Stresemannstraße befuhr. An beiden Skoda entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (cf)

 

61-jähriger Autofahrer mit 1,66 Promille

Zeit:     04.06.2020, 23:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am späten Donnerstagabend war ein 61-Jähriger mit einem Honda auf der Lettestraße unterwegs, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Polizeibeamte des Reviers Plauen führten im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen Atemalkoholtest bei dem Deutschen durch – der Test ergab einen Wert von 1,66 Promille. Daraufhin brachten die Polizisten den 61-Jährigen zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, stellten seinen Führerschein sicher und erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

 

Heckscheibe eingeschlagen und Fahrradträger gestohlen

Zeit:     03.06.2020, 18:00 Uhr bis 04.06.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf

Auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses am Kalten Feld haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag einen VW Touran beschädigt. Sie schlugen die Heckscheibe ein, montierten einen Fahrradträger ab und entwendeten diesen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 600 Euro; der entstandene Sachschaden am VW wurde auf etwa 900 Euro geschätzt.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen am Kalten Feld oder der nahegelegenen B 92 machen konnten, wenden sich bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Leuchtturm aus Garten gestohlen

Zeit:     02.06.2020, 22:00 Uhr bis 03.06.2020, 09:30 Uhr, polizeibekannt am 04.06.2020
Ort:      Reichenbach

Zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag haben unbekannte Täter einen Kunststoff-Leuchtturm mit Solarbetrieb aus einem Garten an der Fritz-Schneider-Straße entwendet. Der Leuchtturm war etwa einen Meter hoch und circa 100 Euro wert.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Leuchtturms geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Liebeserklärung führt zur Anzeige (siehe Bild)

Zeit:     04.06.2020, gegen 10:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Am Donnerstagvormittag stellten Polizeibeamte einen 25-jährigen Deutschen, der mittels schwarzem Farbspray „Ich liebe dich“ sowie ein Herz und ein Datum auf den Boden der alten Muldenbrücke nahe der Büttenstraße gesprüht hatte. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 100 Euro geschätzt worden. In einer anschließenden Vernehmung gab der 25-Jährige die Tat zu. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)


Ampel bei Unfall beschädigt

Zeit:     04.06.2020, 21:05 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Donnerstagabend befuhr ein 32-jähriger VW-Fahrer die Straße Am Flugplatz und bog nach rechts auf die Reichenbacher Straße ab. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen einen dort befindlichen Ampelmast. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 8.000 Euro geschätzt worden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Unfallflucht

Zeit:     04.06.2020, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort:      Zwickau

Im Laufe des Donnerstags wurde ein grauer VW Touran beschädigt, der im Parkhaus eines Einkaufszentrums an der Marienstraße geparkt war. Vermutlich hat ein Unbekannter mit einem Fahrzeug den VW beim Ausparken an der vorderen Fahrzeugseite beschädigt und ist anschließend weggefahren ohne sich als Unfallverursacher zu erkennen zu geben. Der entstandene Sachschaden am VW wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (cf)

 

Unfall an Grundstückseinfahrt – Radfahrer verletzt

Zeit:     04.06.2020, 10:50 Uhr
Ort:      Reinsdorf, OT Friedrichgrün

Am Donnerstagvormittag fuhr eine 79-jährige Deutsche mit einem VW aus einer Grundstückseinfahrt auf die Heinestraße und stieß dabei mit einem von links kommenden, 42-jährigen Radfahrer zusammen. Durch den Unfall wurde der Radfahrer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 3.500 Euro geschätzt worden. (cs)

 

Hoher Sachschaden durch Unfall

Zeit:     04.06.2020, 19:10 Uhr
Ort:      Dennheritz

Am Donnerstagabend befuhr ein 55-jähriger Skoda-Fahrer die B 93 in Richtung Zwickau und kam mit seinem Fahrzeug etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Crimmitschau ins Schleudern. In der Folge stieß der Skoda gegen die dortige Mittelleitplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 15.000 Euro geschätzt worden. (cs)

 

Drei Leichtverletzte durch Kollision mit Gegenverkehr

Zeit:     05.06.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Lichtenstein

Am Freitagmorgen war eine 23-jährige VW-Fahrerin (deutsch) auf der Poststraße in Richtung Innere Zwickauer Straße unterwegs. Im Kurvenbereich fuhr sie nicht weit genug rechts und stieß mit einem entgegenkommenden Opel-Kleinbus (Fahrer 60) zusammen. Die 23-Jährige sowie zwei Insassen im Opel – ein acht- und ein neunjähriger Junge – wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 10.000 Euro. (cf)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt