1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Meerane: Zwei Tatverdächtige bei Einbruch in Bäckereifiliale gestellt

Medieninformation: 337/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 08.06.2020, 13:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zwei Tatverdächtige bei Einbruch in Bäckereifiliale gestellt

Zeit:     07.06.2020, 01:55 Uhr
Ort:      Meerane

Da sie Taschenlampenlicht bemerkt hatten, riefen Anwohner der Glauchauer Straße in der Nacht zum Montag bei der Polizei an und meldeten einen Einbruch in eine Bäckereifiliale. Polizeibeamte der Reviere Glauchau und Werdau konnten in den Räumlichkeiten zwei Tatverdächtige feststellen. Die beiden 21- und 41-jährigen Kosovaren waren gewaltsam in die Bäckereifiliale eingedrungen und durchsuchten das Innere. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.
In Tatortnähe stellten die Polizisten einen VW der Tatverdächtigen fest. In dessen Handschuhfach befand sich ein größerer Bargeldbetrag, der vermutlich aus einem Einbruch in eine Bäckereifiliale in Raschau-Markersbach stammt (siehe Medieninformation Nr. 257/2020 der Polizeidirektion Chemnitz vom 8. Juni 2020). Der Pkw sowie das Bargeld wurden sichergestellt.
Gegen den 21-Jährigen lagen zwei nationale Haftbefehle vor. Der 41-Jährige war mit Haftbefehl zur Abschiebung ausgeschrieben. Beide wurden vorläufig festgenommen. (cf)

 

Vogtlandkreis

Unbekannte stehlen eine Tonne Messingschrott

Zeit:     06.06.2020, 22:00 Uhr bis 07.06.2020, 09:00 Uhr
Ort:      Markneukirchen

Am Isaak-Eschenbach-Platz gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag auf ein Firmengelände. Aus einem Container entwendeten sie eine Tonne Messingschrott im Wert von etwa 3.300 Euro.

Zeugen, welche die Diebe auf dem Gelände oder beim Abtransport des Messingschrotts gesehen haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Unfall an Grundstückseinfahrt

Zeit:     07.06.2020, 18:10 Uhr
Ort:      Bad Elster

Ein 20-Jähriger fuhr am Sonntagabend mit einem Mercedes rückwärts aus einer Einfahrt auf die Johann-Christoph-Hilf-Straße. Dabei übersah er einen VW-Fahrer (45), der im fließenden Verkehr aus Richtung Heinrich-Heine Straße kommend unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, an den Autos entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt 8.000 Euro. (cf)

 

Unfall endet für Reh tödlich

Zeit:     07.06.2020, 10:15 Uhr
Ort:      Bad Brambach, OT Raunergrund

Am Sonntagvormittag war ein 66-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf der B 92 aus Richtung Adorf kommend in Richtung Bad Brambach unterwegs. Am Raunergrund überquerte ein Reh die Fahrbahn und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Das Reh verendete vor Ort. Der Mitsubishi war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 6.000 Euro geschätzt. (cf)

 

Einbrüche in vier Pkw

Zeit:     06.06.2020 19:15 Uhr bis 07.06.2020, 06:45 Uhr
Ort:      Auerbach

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen haben unbekannte Täter insgesamt vier Pkw im Stadtgebiet angegriffen. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2.000 Euro.
Auf der Lindenallee waren drei Skoda betroffen: Die Unbekannten zerstörten jeweils eine Scheibe der abgeparkten Pkw und durchsuchten das Fahrzeuginnere. Aus einem Handschuhfach entwendeten sie eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten im Gesamtwert von rund 100 Euro. Aus den anderen beiden Pkw nahmen sie nichts mit.
Auf der nahegelegenen Pestalozzistraße schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines BMW ein und stahlen aus dem Handschuhfach einen Laptop der Marke „Porsche“ sowie Bargeld im Gesamtwert von etwa 2.200 Euro.
Ob die Taten von denselben Tätern begangen wurden, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.

Gibt es Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag verdächtige Beobachtungen an der Lindenallee oder der Pestalozzistraße machen konnten? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal zu melden, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Unfall auf Kreuzung: VW kollidiert mit Quad

Zeit:     07.06.2020, 13:20 Uhr
Ort:      Reichenbach, OT Rotschau

Der 44-jährige Fahrer eines VW befuhr am Sonntagmittag die Poststraße in Richtung Hainstraße. An der Kreuzung missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 38-Jährigen, der mit seinem Suzuki-Quad die Hainstraße aus Richtung Alte Lengenfelder Straße kommend befuhr. Die beiden Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wodurch ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.500 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Diebstahl aus Container

Zeit:     06.06.2020, 14:00 Uhr bis 07.06.2020, 09:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Reichenbacher Straße (zwischen Flurstraße und Olzmannstraße), öffneten gewaltsam zwei dort aufgestellte Bürocontainer und durchsuchten diese. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts daraus entwendet. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 3.000 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Einbruch in Pkw

Zeit:     06.06.2020, 20:00 Uhr bis 07.06.2020, 12:00 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagmittag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Audi ein, der an der Max-Pechstein-Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem Fahrzeug gestohlen. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 250 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Brand einer Gartenlaube

Zeit:     08.06.2020, 03:42 Uhr polizeibekannt
Ort:      Crimmitschau

In der Nacht zu Montag kam es zum Brand einer Gartenlaube in einer Kleingartenanlage an der Arndtstraße. Die Laube brannte dabei vollständig aus. Der entstandene Sachschaden ist auf rund 3.000 Euro geschätzt worden.
Die Brandursache ist aktuell noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Zeugen, die in oder um die Gartenanlage verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

 

Geschwindigkeitskontrollen auf BAB 4: 163 km/h bei erlaubten 80 km/h

Zeit:     06.06.2020, 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort:      BAB 4

Auf der BAB 4 in Richtung Erfurt haben Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion am Samstag Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und Glauchau-West wurden insgesamt 2.105 Fahrzeuge gemessen. 268 der Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. 126 von ihnen kamen mit einem Verwarngeld davon. 142 Fahrzeugführer waren mehr als 15 km/h zu schnell unterwegs und müssen mit einem Bußgeld rechnen. Die höchste Überschreitung wurde bei einem Pkw-Fahrer gemessen, der mit 163 km/h (ohne Abzug der Toleranz) mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs war. Ihm drohen ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. (cf)

 

Unbekannte brechen in zwei Geschäfte ein

Zeit:     06.06.2020, 12:00 Uhr bis 08.06.2020, 09:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

In der Zeit von Samstagmittag bis Montagvormittag versuchten Unbekannte gewaltsam in eine Optikerfiliale an der Helenenstraße einzudringen. Dies gelang den Tätern nicht. Jedoch entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.
Im Ortsteil Kändler drangen unbekannte Täter in einen Getränkehandel an der Chemnitzer Straße ein. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der dabei entstandene Sachschaden wurde ebenfalls auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Tatzeit konnte hier auf Samstagnachmittag, 14:00 Uhr bis Montagmorgen, 08:20 Uhr eingegrenzt werden.
Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt