1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nothilfemittel beschädigt - Tatverdächtiger gestellt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 08.06.2020, 14:15 Uhr

 

Nothilfemittel beschädigt - Tatverdächtiger gestellt

Görlitz, Friedersdorfer Straße
07.06.2020, 02:00 Uhr

Eine Gruppe von acht Männern und Frauen zwischen 20 und 23 Jahren ist am frühen Sonntagmorgen an der Friedersdorfer Straße im Görlitzer Stadtteil Biesnitz negativ aufgefallen.

Zeugen beobachteten, wie eine männliche Person aus der Gruppe ein Verkehrsschild aus dem Boden riss und einen Verkehrsleitpfosten beschädigte. Weiterhin versuchte der 21-Jährige einen Verkehrsspiegel von einen Mauerpfahl abzureißen. Außerdem demolierte der Deutsche eine Solarleuchte.

Beamte des Görlitzer Reviers stellten die Gruppe um den Tatverdächtigen. Der Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln sowie Sachbeschädigung. (ks)

 

Auto aufgebrochen - Mutmaßlicher Dieb gefasst

Hoyerswerda, Ackerstraße
07.06.2020, 07:25 Uhr

Der Eigentümer eines VW Touran hat am Sonntagmorgen bemerkt, dass Unbekannte in sein Fahrzeug eingebrochen und seinen Rucksack vom Rücksitz entwendet hatten. Er informierte die Polizei. Offenbar befand sich der Täter, welcher mit einem Fahrrad vor Ort war, noch im Bereich des Tatortes an der Ackerstraße in Hoyerswerda. Der Dieb trat zunächst die Flucht an, ließ dabei sowohl den zuvor gestohlenen Rucksack, als auch sein Fahrrad zurück. Sofort eingesetzte Beamte stellten ihn in der Nähe. Sie nahmen ihn mit auf das Revier. Der am Pkw entstandene Sachschaden belief sich auf runde 1.000 Euro. Beute machte der 31-jährige Deutsche nicht. Der Beschuldigte wird sich wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen. (al)

 

Mit Luftgewehr geschossen - Tatverdächtige gestellt, Waffen eingezogen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Heine-Straße
07.06.2020, 17:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat die Polizei den Hinweis erhalten, dass Unbekannte an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser mit einem Luftgewehr auf Personen schießen würden.

Beamte des örtlichen Reviers kamen vor Ort und trafen in einem Garten vier Personen an, welche tatsächlich mit Luftgewehren hantierten. Es handelte sich dabei um einen 40-, 42- und 60-Jährigen sowie eine 34-Jährige. Die Polizisten stellten die Waffen sicher und erstatteten Anzeigen wegen des Verdachts des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen die Deutschen. Die Ermittler prüfen nun unter anderem, ob die Projektile das Gartengrundstück der Tatverdächtigen verlassen haben. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogen

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
08.06.2020, 04:00 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am frühen Montagmorgen auf der BAB 4 in Richtung Görlitz eine mutmaßliche Drogenfahrt beendet. Die Beamten stoppten den 35-jährigen BMW-Lenker zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst. Ein Test wies aus, dass er offenbar unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Die Ordnungshüter untersagten ihm die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme zur Beweissicherung. Den Betroffenen erwarten nun mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (kk)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Am Eichelberg
08.06.2020, 20:45 Uhr - 02:45 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat in der Nacht zu Montag die Geschwindigkeit auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Hermsdorf kontrolliert. Erlaubt sind dort 120 km/h. Fast 3.000 Fahrzeuge passierten die Messstelle. 58 von ihnen waren zu schnell unterwegs. In 27 Fällen folgen nun Verwarngeldforderungen. Die übrigen 31 Überschreitungen haben Bußgeldverfahren zur Folge. Am eiligsten hatte es ein VW-Lenker mit polnischen Kennzeichen mit 181 km/h auf dem Tacho. Den Betroffenen erwarten zwei Punkte im Zentralregister, 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

In leerstehendes Haus eingebrochen

Rammenau, OT Röderbrunn
28.05.2020 - 07.06.2020, 11:15 Uhr

Unbekannte Täter sind in der vergangenen Woche in ein leerstehendes Wohnhaus im Rammenauer Ortsteil Röderbrunn eingedrungen. Darin rissen sie die Kabel und Leitungen hinter den Wänden heraus und entwendeten diese. Zudem stahlen die Diebe Wasserhähne aus Metall und legten sich weitere Gegenstände zum Abtransport bereit. Der Gesamtwert des Diebesgutes belief sich auf circa 2.500 Euro, der Sachschaden auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen beschmiert

Großdubrau, Zschillichauer Weg
06.06.2020, 18:00 Uhr - 07.06.2020, 11:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag am Zschillichauer Weg in Großdubrau mehrere Bäume sowie eine Sitzbank mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen beschmiert. Der durch das Graffiti verursachte Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Ordnungshüter sicherten Spuren. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion ermittelt. (ks)

 

Briefkästen durch Böller beschädigt - Zeugen gesucht

Kubschütz, Bahnhofstraße
07.06.2020, 02:00 Uhr - 02:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag auf der Bahnhofstraße in Kubschütz zwei Briefkästen beschädigt. Die Täter zündeten darin offenbar Böller. Etwa 150 Euro Sachschaden entstanden. Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugenhinweise zum Geschehen nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

 

Aufgefahren

Neukirch, OT Schmorkau, Dresdner Straße
07.06.2020, 09:50 Uhr

Am Sonntagvormittag hat sich bei einem Unfall in Schmorkau ein 39-jähriger Opel-Fahrer leicht verletzt. Er war auf der B 97 in Richtung Schwepnitz unterwegs, als er verkehrsbedingt bremste. Ein hinter ihm fahrender 48-jähriger VW-Lenker fuhr daraufhin auf den Astra auf. Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand an beiden Wagen. (kk)

 

Betrunkene Autofahrer gestoppt

Am Samstagabend haben Streifen des Kamenzer Reviers zwei betrunkene Autofahrer gestoppt.

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Weixdorfer Straße
06.06.2020, 21:10 Uhr

So ging den Beamten auf der Weixdorfer Straße in Medingen ein Audi-Lenker ins Netz. Der 63-Jährige roch merklich nach Alkohol. Ein Test wies umgerechnet 0,78 Promille in seinem Atem aus. Damit untersagten die Ordnungshüter ihm die Weiterfahrt. Den Betroffenen erwarten mindestens 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot.

Großröhrsdorf, OT Hauswalde, Frankenthaler Straße
06.06.2020, 22:45 Uhr

Etwas später in Hauswalde ertappten die Polizisten einen 51 Jahre alten Fiat-Fahrer auf der Frankenthaler Straße. Bei der Überprüfung seiner Verkehrstauglichkeit kamen ebenfalls Zweifel auf. Der Test zeigte hier umgerechnet 1,12 Promille an. Der Wert lag über 1,1 Promille und somit im Bereich einer strafbaren Trunkenheitsfahrt. Die Beamten untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Darüber hinaus stellten sie den Führerschein des Beschuldigten sicher. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Einbrecher treiben ihr Unwesen

Spreetal, OT Zerre
05.06.2020, 21:40 Uhr - 07.06.2020, 10:50 Uhr

Unbekannte Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt zu einem Firmengebäude in Zerre verschafft und dort hohen Schaden angerichtet. Nachdem sie verschiedene technische Geräte zerschlagen hatten, entwendeten sie zwei Rollen Kupferkabel. Der Diebstahlsschaden belief sich auf circa 20.000 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 5.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Hoyerswerda, Kühnichter Straße
07.06.2020, 20:50 Uhr

Die Auslösung der Alarmanlage eines Marktes an der Kühnichter Straße in Hoyerswerda hat die Polizei am Sonntagabend auf einen Einbruch aufmerksam gemacht. Bislang unbekannte Täter brachen in die Geschäftsräume ein. In einem Büro öffneten sie mehrere Schränke. Die Diebe stahlen etwa 20 Euro Bargeld. Beim Verlassen des Gebäudes schmissen sie dann noch eine Glasvitrine durch ein Fenster. Insgesamt hinterließen die Langfinger einen Schaden von etwa 4.000 Euro. Auch diesen Fall hat die Kriminalpolizei zur weiteren Bearbeitung übernommen. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ohne Fahrerlaubnis und Versicherung

Görlitz, Pontestraße
07.06.2020, 12:50 Uhr

Eine Görlitzer Streife hat am Sonntagmittag einen 50-Jährigen mit seinem Kleinkraftrad auf der Pontestraße angehalten. Während der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass der Deutsche nicht die erforderliche Fahrerlaubnis hatte. Außerdem bestand für sein Gefährt keine Pflichtversicherung. Damit war die Fahrt zunächst beendet. Die Polizisten erstatteten die entsprechenden Anzeigen und beschlagnahmten das Zweirad als Beweismittel. (al)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Görlitz, Scultetusstraße
07.06.2020, 13:55 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Sonntagnachmittag einen Hyundai auf der Scultetusstraße gestoppt. Bei der Kontrolle des 60-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er sich unter dem Einfluss von Alkohol hinter das Steuer gesetzt hatte. Ein Test zeigte einen Wert von umgerechnet 1,86 Promille an. Die Polizisten untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Sie stellten außerdem den Führerschein des Lenkers sicher und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)

 

Schwer verletzter Fußgänger

Görlitz, Kopernikusstraße/Karl-Eichler-Straße
07.06.2020, 19:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Karl-Eichler-Straße in Görlitz hat sich ein 84-Jähriger am Sonntagabend schwer verletzt.

Ein 45 Jahre alter Skoda-Fahrer war auf der Kopernikusstraße in Richtung Karl-Eichler-Straße unterwegs und hatte die Absicht an der Kreuzung nach links abzubiegen. Zur gleichen Zeit überquerte der Senior die Straße. Als der Lenker den Fußgänger erkannte, bremste er sofort und kam zum Stillstand. Der Mann war bereits auf Höhe des Pkw und erschrak. Er wich nach hinten aus und stürzte. Zu einer Berührung zwischen ihm und dem Skoda kam es offenbar nicht. Dennoch erlitt der Rentner schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachen ihn in eine Klinik. (al)

 

Radfahrer gestürzt und verstorben - Ersthelferin gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 19. Mai 2020

Waldhufen, OT Jänkendorf, Am Schöps
18.05.2020, 14:45 Uhr

Ein 84-jähriger Radfahrer ist am Nachmittag des 18. Mai 2020 auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg entlang der S 122 von Niesky nach Jänkendorf gestürzt. Später erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen zu dem Geschehen. Vor allem wird eine Frau, die als Ersthelferin am Unfallort war, dringend gebeten sich zu melden.

Der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle nehmen Hinweise dazu entgegen. (kk)

 

Fahrrad von Wohnmobil gestohlen

Seifhennersdorf
06.06.2020, 22:00 Uhr - 07.06.2020, 08:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag in Seifhennersdorf ein schwarzes Herren-Crossbike von einem Wohnmobil gestohlen. Der Wert des Fahrrades belief sich auf circa 1.000 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Einbruch in einen Einkaufsmarkt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach
08.06.2020, 04:10 Uhr - 04:25 Uhr

Einbrecher sind am zeitigen Montagmorgen in einen Einkaufsmarkt in Ebersbach eingebrochen. Nach einer ersten Übersicht verschoben die Täter lediglich einige Gegenstände im Eingangsbereich. Ob sie etwas stahlen war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Der Sachschaden belief sich auf rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Weißwasser/O.L., Teichstraße
07.06.2020, gegen 15:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Ford-Fahrer war auf der Teichstraße in Richtung Pestalozzistraße unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück einbiegen.

Da das Hoftor jedoch geschlossen war, blieb er am rechten Fahrbahnrand stehen. Ein nachfolgender BMW-Fahrer überholte den Ford. Dieser zog in dem Moment nach links. Der BMW versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro. Alle Beteiligten blieben unverletzt. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106