1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Körperverletzung und Beleidigung – Staatschutz ermittelt u.a. Meldungen

Medieninformation: 341/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.06.2020, 13:25 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Körperverletzung und Beleidigung – Staatschutz ermittelt


Zeit:     09.06.2020, 18.15 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Der Staatschutz der Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen drei Unbekannte wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge beleidigten die Männer eine Frau (32) und ihren dreijährigen Jungen auf einem Spielplatz am Otto-Dix-Ring. Der Inhalt der Beleidigungen lässt auf eine fremdenfeindliche Motivation schließen. Kurz darauf schubste einer der Täter den Jungen. Der Dreijährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen.

Nach der der Tat flüchteten die Männer, die allesamt als Deutsche im Alter von 25 bis 30 Jahren beschrieben wurden, in unbekannte Richtung.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann weitere Aussagen zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Graffiti – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     10.06.2020, 04.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Am frühen Mittwochmorgen haben Polizeibeamte zwei Frauen (21, 23) und zwei Männer (23, 26) auf der Martin-Luther-Straße gestellt, gegen die nun wegen Sachbeschädigung ermittelt wird.

Die Beamten beobachteten die vier Deutschen, wie diese mehrere Tags und Schmierereien an ein Haus aufbrachten und hielten sie an. Sie stellten die Tatmittel sicher und fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Ob den Tatverdächtigen weitere Graffiti zugeordnet werden können, ist Bestandteil der Ermittlungen. (lr)

Graffiti gesprüht – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     09.06.2020, 13.30 Uhr
Ort:      Dresden-BAB 4

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen eine 18-Jährige wegen der Verdachts der Sachbeschädigung.

Ein Beamter der Bundespolizei hatte die Frau beobachtet, wie sie kurz nach dem Autobahndreieck Dresden-Nord in Fahrtrichtung Eisenach eine Schallschutzmauer mit orangefarbenem Spray besprühte. Der Polizist hielt die Deutsche bis zum Eintreffen der Beamten des Autobahnpolizeireviers fest. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (sg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:     09.06.2020, 01.45 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Gaststätte an der Louisenstraße eingebrochen.

Die Täter zerstörten das Schloss einer Hintertür und durchsuchten die Räume. Sie stahlen einen Tresor samt Inhalt, ein iPad, ein Kellnerportemonnaie und die Trinkgeldkasse. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 1.400 Euro beziffert. (sg)

Einbruch in Arztpraxis

Zeit:     08.06.2020, 19.50 Uhr bis 09.06.2020, 07.20 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in eine Arztpraxis in Bühlau eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf, stahlen einem ersten Überblick nach aber nichts. Der Sachschaden blieb bislang unbeziffert. (sg)

Geschäfte aufgebrochen

Zeit:     08.06.2020, 19.00 Uhr bis 09.06.2020, 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Geschäft am F.-C.-Weiskopf-Platz eingebrochen.

Die Täter versuchten zunächst das Schloss der Eingangstür aufzubohren. Das misslang offenbar. In der Folge hebelten sie ein Fenster auf und durchsuchten den Laden. Sie stahlen mehrere leere Handyverpackungen sowie etwas Bargeld.

In der Nähe dieses Geschäftes versuchten Unbekannte in einen Lebensmittelladen an der Chemnitzer Straße einzubrechen. Auch in dem Fall beschädigten sie das Schloss der Eingangstür. In das Geschäft gelangten sie nicht. (lr)

Tresor gestohlen

Zeit:     08.06.2020, 17.30 Uhr bis 09.06.2020, 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in ein Büro an der Burgkstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten offenbar durch ein Fenster in das Büro und stahlen aus einem Schrank einen Tresor. Dieser war zusätzlich in der Wand verankert und wurde gewaltsam herausgerissen. Im Tresor befand sich eine niedrige vierstellige Summe Bargeld sowie verschiedene Dokumente. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Baufahrzeug beschädigt

Zeit:     08.06.2020, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Cossebaude

In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte die Frontscheibe eines Lasters auf einer Baustelle an der Talstraße beschädigt. Zudem beschmierten sie mehrere Firmenschilder und andere Gegenstände mit Graffiti. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei geht von einer politisch motivierten Straftat aus. Der Staatschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)


Landkreis Meißen

Opel beschädigt

Zeit:     09.06.2020, 10.00 Uhr bis 11.50 Uhr
Ort:      Riesa

Am Dienstag ist ein Opel Zafira auf dem Alexander-Puschkin-Platz beschädigt worden.

Die Fahrerin (35) stellte den Wagen in einer Parklücke ab und stellte bei der Rückkehr Kratzer und Dellen an der Fahrerseite fest. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. Ein Verursacher war nicht am Ort. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kellereinbruch

Zeit:     05.06.2020, 14.00 Uhr bis 08.06.2020, 18.25 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Vergangenes Wochenende entwendeten Unbekannte Textilien aus einem Keller an der Remscheider Straße.

Die Täter drangen in den Kellerverschlag ein und stahlen Kartons mit verschiedenen Baby-Zubehör. Es fehlen unter anderem Tragetücher und Babydecken. Der Gesamtwert beträgt rund 2.000 Euro. Der Sachschaden ist bisher noch unbeziffert. (me)

Unfall beim Wenden

Zeit:     09.06.2020, 11.40 Uhr
Ort:      Hohnstein

Gestern Mittag stießen ein Opel Astra und ein 3er BMW auf der Sebnitzer Straße zusammen.

Der Fahrer (83) des Opel fuhr die Sebnitzer Straße in Richtung Ehrenberg. Als der Mann auf der Straße wenden wollte, kam es zum Unfall mit dem BMW (Fahrer 25). Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 2.500 Euro geschätzt. (me)


Marginalspalte

Pressestelle

Die Pressestelle der Polizeidirektion Dresden

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233