1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Glauchau: 24-Jähriger flüchtet vor Polizei

Medieninformation: 342/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 10.06.2020, 14:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

24-Jähriger flüchtet vor Polizei

Zeit:     09.06.2020, gegen 15:50 Uhr
Ort:      Glauchau

Am Dienstagnachmittag beabsichtigten Beamte des Glauchauer Reviers an der Lungwitztalstraße einen 24-jährigen Deutschen zu kontrollieren, der mit einem Moped unterwegs war. Als der junge Mann die Beamten sah, beschleunigte er und flüchtete in Richtung B 175. Er fuhr auf die Bundestraße in Richtung Waldenburg auf und überfuhr dabei eine Ampel, die für ihn „Rot“ zeigte. Die Polizisten versuchten den 24-Jährigen zu stoppen. Nach mehreren Überholmanövern stieß der Mopedfahrer erst seitlich gegen den Streifenwagen und fuhr dann auf das Heck auf. Dabei kam der 24-Jährige zu Sturz, versuchte zu Fuß zu flüchten, konnte aber dann von den Beamten gestellt werden.
Bei dem Sturz verletzte sich der 24-Jährige leicht und wurde anschließend ambulant behandelt. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden ist auf rund 7.500 Euro geschätzt worden.
Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass das Moped, an dem keine Kennzeichen angebracht waren, nicht versichert war. Der 24-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand vermutlich unter dem Einfluss von Drogen. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test verlief positiv auf Amphetamine, Metamphetamine sowie Cannabis. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)

 

Vogtlandkreis

38-jährige Autofahrerin mit 1,88 Promille festgestellt

Zeit:     10.06.2020, 01:05 Uhr
Ort:      Plauen

Auf der Pausaer Straße/Kreuzung Bahnhofstraße unterzogen Polizeibeamte des Reviers Plauen in der Nacht zum Mittwoch eine Fiat-Fahrerin einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass die 38-Jährige unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Polizisten brachten die Deutsche daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, stellten ihren Führerschein sicher und erstatteten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

 

Einbruch in Garagen – Täter flüchten ohne Diebesgut

Zeit:     10.06.2020, 01:55 Uhr
Ort:      Markneukirchen, OT Wernitzgrün

In der Nacht rief ein Bürger im Polizeirevier Plauen an und meldete drei Personen, die ihren Pkw auf einem Feldweg geparkt hatten und sich nun mit Taschenlampen an einem Garagenkomplex an der Zollstraße umschauen würden. Polizisten des Plauener Reviers konnten den besagten Pkw vor Ort feststellen und erkannten auch zwei Personen, welche in den angrenzenden Wald in Richtung tschechische Staatsgrenze flüchteten. Unter den Unbekannten befanden sich eine Frau mit langen hellen Haaren sowie eine Person mit einer roten Jacke.
Die Beamten stellten fest, dass in zwei Garagen innerhalb des Garagenkomplexes eingebrochen worden war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Anschließend durchsuchten die Polizisten den Pkw sowie das unmittelbare Umfeld und fanden Diebesgut aus den beiden Garagen: Werkzeuge sowie mehrere Rasenmäher und Rasentrimmer, deren Gesamtwert auf etwa 1.500 Euro geschätzt wurde. Der Pkw sowie das Diebesgut wurden sichergestellt.

Zeugen, die Hinweise auf die Identität der unbekannten Einbrecher geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

 

Kennzeichendiebstahl

Zeit:     08.06.2020, 15:00 Uhr bis 09.06.2020, 06:30 Uhr
Ort:      Plauen, OT Siedlung Neundorf

Unbekannte Täter haben zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen die beiden Kennzeichentafeln (PL GL 30) eines Lkw gestohlen, der auf der Fedor-Schnorr-Straße abgestellt war. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 70 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

56-Jährige mit 1,1 Promille verursacht Unfall

Zeit:     09.06.2020, 21:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am Dienstagabend befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Renault die B 92/Pausaer Straße stadtauswärts im linken Fahrstreifen. Kurz nach der Kreuzung zur Bahnhofstraße wechselte sie auf den rechten Fahrstreifen und übersah den BMW, dessen 50-jähriger Fahrer dort in gleicher Richtung unterwegs war. Die beiden Pkw stießen zusammen, wodurch ein Sachschaden von insgesamt circa 4.500 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der BMW war jedoch danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die 56-jährige Unfallverursacherin alkoholisiert war. Sie führten einen Atemalkoholtest durch, welcher bei der Deutschen einen Wert von 1,1 Promille ergab. Es folgten eine Blutentnahme im Krankenhaus, die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (cf)

 

Rasenroboter aus Garten gestohlen

Zeit:     08.06.2020, 19:00 Uhr - 09.06.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Reichenbach im Vogtland, OT Obermylau

In der Nacht zum Dienstag entwendeten Unbekannte einen Rasenroboter von einem umfriedeten Grundstück am Pappelweg. Der Wert des Rasenroboters „Husqvarna 105“ wurde mit etwa 1.300 Euro angegeben.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Geräts geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)

 

52-Jähriger kommt von Fahrbahn ab

Zeit:     10.06.2020, 06:45 Uhr
Ort:      Treuen, OT Pfaffengrün

Am Mittwochmorgen war ein 52-jähriger VW-Fahrer auf der Hauptstraße/B 173 in Richtung Treuen unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in einer Kurve von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus ins Feld. Der 52-Jährige verletzte sich dabei leicht; an seinem Pkw entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem Deutschen ein Atemalkoholwert von 0,42 Promille fest. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme und zur Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Einbruch in acht Fahrzeuge

Zeit:     09.06.2020, 15:30 Uhr bis 10.06.2020, 08:45 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen drangen Unbekannte im Stadtgebiet gewaltsam in mehrere Fahrzeuge ein. Betroffen waren acht Autos (Renault, Skoda, Opel, Hyundai, Seat, Mercedes und 2x VW), die an der Goethestraße, Reinsdorfer Straße, Marienthaler Straße, Bahnhofstraße, Oswaldstraße und Osterweihstraße abgestellt waren. Daraus erbeuteten die Täter unter anderem einen Handventilator, einen Nothammer, ein Erste-Hilfe-Set, einen Rucksack mit Werkzeug sowie einen Rucksack mit einer Geldbörse und persönlichen Dokumenten im Gesamtwert von rund 800 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 2.800 Euro geschätzt worden.
Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Auffahrunfall: eine Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Zeit:     09.06.2020, 12:50 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Dienstagmittag befuhr ein 53-jähriger Deutscher mit einem Audi die Marienthaler Straße in stadteinwärtiger Richtung. Dabei fuhr er an der Einmündung zur Bülaustraße auf den verkehrsbedingt haltenden VW einer 59-Jährigen auf, der wiederum auf den Citroen einer 73-Jährigen geschoben wurde. Durch den Unfall wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 17.000 Euro geschätzt worden. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

 

Sachbeschädigung an Parteibüro

Zeit:     08.06.2020, 15:00 Uhr bis 09.06.2020, 11:35 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmittag haben Unbekannte die Fassade des Büros des AfD-Kreisverbandes an der Heinrich-Heine-Straße beschädigt. Die Täter sprühten mit blauer Farbe einen Schriftzug auf die Wand und verursachten damit Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Unbekannte beschädigen Scheibe an Kino

Zeit:     05.06.2020, 16:00 Uhr bis 08.06.2020, 15:00 Uhr
Ort:      Crimmitschau

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagnachmittag haben Unbekannte eine Scheibe des Kinos an der Friedrich-August-Straße beschädigt. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 2.000 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Sachbeschädigung an Transporter

Zeit:     08.06.2020, 18:00 Uhr bis 09.06.2020, 05:30 Uhr
Ort:      Crimmitschau

In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen haben Unbekannte einen VW-Transporter beschädigt, der an der Glauchauer Landstraße abgestellt war. Die Täter zerstachen zwei Reifen des Fahrzeugs und verursachten damit Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen:

Zeit:     09.06.2020, 13:45 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:      Werdau, OT Langenhessen

Am Dienstag wurde ein Suzuki beschädigt, der an der Dorfstraße in Höhe des Hausgrundstücks 28 abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Am Suzuki entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit:     07.06.2020, 17:45 Uhr bis 09.06.2020, 16:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am Hohen Hain entwendeten Unbekannte zwischen Sonntag- und Dienstagnachmittag ein Fahrrad aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses. Das mattschwarze Fahrrad mit grüner Aufschrift „Ghost“ war circa 500 Euro wert.

Zeugen, die verdächtige Personen beim Betreten oder Verlassen des Hauses beobachtet haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt