1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickbetrüger am Telefon | Arbeitsunfall | Auto erfasste Radfahrerin

Verantwortlich: Alexander Bertram (ab), Birgit Höhn (bh), Philipp Jurke (pj)
Stand: 10.06.2020, 15:16 Uhr

Trickbetrüger am Telefon

Ort:      Borna, Altenburger Straße
Zeit:     09.06.2020, zwischen 09:30 Uhr und 13:10 Uhr

Eine unbekannte Anruferin kontaktierte eine ältere Frau (81) telefonisch und informierte sie über einen angeblichen Gewinn in Höhe von zunächst 38.000 Euro. Die Anruferin gab weiterhin an, dass zur Vornahme der Gewinnausschüttung eine Sicherheitszahlung in Höhe von 1.000 Euro durch den Kauf von Google-Play-Karten und die Übermittlung der dazugehörigen Codes erforderlich sei. Die 81-Jährige beschaffte daraufhin zwei Karten im Wert von je 500 Euro und übermittelte die Codes per Telefon. Im weiteren Verlauf wurde die Gewinnsumme durch die Unbekannte erhöht und damit auch die Höhe des Sicherheitsbetrages auf 4.000 Euro angehoben. Die 81-Jährige erhielt am Vormittag des 09.06.2020 noch weitere Anrufe. Dabei wechselten auch die Anrufer, so dass beim letzten Anruf um 12:59 Uhr ein männlicher Unbekannter – angeblich ein Abteilungsleiter – das Gespräch führte. Die 81-Jährige wurde nun jedoch stutzig und verweigerte die Beschaffung weiterer Karten. Zu einer Gewinnausschüttung kam es in diesem Fall nicht.

In den Stadtteilen Sellerhausen-Stünz, Connewitz, Leutzsch und in der Südvorstadt ereigneten sich weitere Fälle von Trickbetrug. In diesen Fällen kam es jedoch nicht zu einer Geldübergabe.

In allen Fällen hat die Polizei die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs aufgenommen. (pj)

 

Arbeitsunfall

Ort:        Krostitz (Hohenossig), Im Mittelfeld
Zeit:       10.06.2020, gegen 06:15 Uhr

Heute Morgen ereignete sich in einer Firma ein Arbeitsunfall, bei dem eine Mitarbeiterin (57) von einem Gabelstapler angefahren und verletzt wurde. Der Produktionsleiter setzte die Polizei sowie das Rettungswesen in Kenntnis. Als die Beamten am Ereignisort eintrafen, wurde die verletzte Frau gerade in einem Rettungswagen ärztlich versorgt und dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 57-Jährige befand sich in einer Produktionshalle, um ein Messgerät zurückzubringen, um dann wieder zu ihrem Arbeitsplatz zurückkehren. Auf dem Weg zurück wurde sie von einem Gabelstapler mit Beladung (Fahrer: 45, deutsch) erfasst und etwa zehn Meter am Boden mitgeschleift. Dabei verletzte sich die Frau durch den Aufprall am Boden am Hinterkopf. Polizeibeamte des Reviers Delitzsch informierten die zuständige Landesdirektion. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen. (bh)

 

Unfall auf der A14

Ort:       Großweitzschen, BAB 14, km 31,5 iR Dresden
Zeit:      09.06.2020, gegen 09:05 Uhr

Auf der A14 fuhr am Mittwochmorgen ein Renault Captur in Richtung Dresden. Auf Höhe des Parkplatzes Mühlenberg wollte der Fahrer einen Sattelzug überholen. Der wechselte kurz vor ihm plötzlich in seinen Fahrstreifen. Der Renault-Fahrer (m, 60, deutsch) musste sehr stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein dahinter fahrender Mercedes Sprinter bremste ebenfalls stark ab, konnte eine Kollision nicht vermeiden und fuhr auf den Renault auf (Fahrer m, 32, deutsch). Der Lkw fuhr weiter und entfernte sich um Unfallort. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe, verletzt wurde niemand.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Lkw und zum Fahrer geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (ab)

 

Auto erfasste Radfahrerin

Ort:        Leipzig (Grünau), Lyoner Straße/Schönauer Straße
Zeit:       09.06.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag fuhr der Fahrer (m, 45, deutsch) eines BMW auf der Schönauer Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Lyoner Straße bog der 45-Jährige nach rechts ab und beachtete dabei wahrscheinlich eine Fahrradfahrerin (40) nicht. Diese war gerade auf dem Radfahrstreifen der Lyoner Straße unterwegs. Die Frau stürzte, verletzte sich und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus geberacht werden. An Rad und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.800 Euro. Gegen den BMW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)


Kollision von zwei Pkw

Ort:      Borna, S 51, Höhe Autobahnauffahrt A72 Borna-Süd
Zeit:     09.06.2020, gegen 14:40 Uhr

Eine 21-jährige Fahrerin (deutsch) eines Ford Mondeo fuhr auf der S 51 aus Richtung Borna in Richtung Zedtlitz und beabsichtigte an der Autobahnauffahrt Borna-Süd nach links auf die A 72 abzubiegen. Dabei übersah sie wahrscheinlich einen Skoda Fabia mit einer 33-jährigen Fahrerin, welche die S 51 in der Gegenrichtung befuhr. Es kam in der Folge zu einem Zusammenstoß der beiden Pkw. Dabei wurden sowohl die 21-Jährige als auch die 33-Jährige leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (pj)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005