1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hobbytaucher als Brandhelfer

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 11.06.2020, 13:15 Uhr

 

 

Hobbytaucher als Brandhelfer

Hoyerswerda, Am Haag
10.06.2020, 17:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat es an der Straße Am Haag in Hoyerswerda gebrannt. Eine Wohnungsinhaberin vergaß offenbar einen Topf mit Zuckermelasse auf dem Herd. Ein couragierter Nachbar und Hobbytaucher zog sich kurzerhand seine Tauchausrüstung an und begab sich in die verqualmte Wohnung. Er nahm den Topf vom Herd und brachte ihn ins Freie. Es entstanden weder Sach- noch Personenschäden. Die angerückten Kameraden der Feuerwehr konnten ihren Einsatz schnell beenden.

Grundsätzlich empfiehlt die Polizei im Brandfall immer die Feuerwehr zu verständigen und sich selbst nicht in Gefahr zu begeben. Die Einsatzkräfte bedanken sich dennoch bei dem Bürger für seinen beherzten Einsatz.

Anlage: Bild vom angebrannten Topf und der Tauchausrüstung (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahrtende für Schwerlasttransport

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Eichelberg
10.06.2020, 07:55 Uhr

Damit hatte der 27-jährige Fahrer eines Schwerlasttransportes vermutlich nicht gerechnet. Am Mittwochmorgen lotste ihn eine Streife der Autobahnpolizei mit seinem MAN samt Auflieger auf den Parkplatz Am Eichelberg. Bei der Kontrolle fiel auf, dass der polnische Lenker so einige Vorschriften missachtet hatte.

Der Transport war um kurz vor 8:00 Uhr noch unterwegs und überschritt damit die Fahrzeitauflage erheblich. Außerdem war kein vorgeschriebenes Begleitfahrzeug zugegen. Und schließlich war der ganze Transport länger als erlaubt. Damit untersagten ihm die Beamten die Weiterfahrt. Es folgten entsprechende Anzeigen gegen Fahrer und Halter. (al)

 

Raser im Visier

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West
10.06.2020, 20:45 Uhr - 11.06.2020, 02:45 Uhr

Das Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat in der Nacht zu Donnerstag die Geschwindigkeit auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Bautzen-West kontrolliert. In dem Baustellenbereich sind 80 km/h erlaubt. Insgesamt passierten rund 4.000 Fahrzeuge die Messstelle. Darunter waren 241 Überschreitungen zu verzeichnen. In 120 Fällen wird es bei Verwarngeldern bleiben. Die übrigen 121 Überschreitungen resultieren in Bußgeldverfahren, da die gefahrenen Geschwindigkeiten erheblich über dem Tempolimit lagen. Mit 139 km/h war ein BMW am schnellsten. Darauf stehen laut Bußgeldkatalog zwei Punkte in Flensburg, 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Pannenauto touchiert und davongefahren - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla
11.06.2020, 00:00 Uhr

Ein 57-jähriger Fahrer eines VW hatte am Donnerstag gegen Mitternacht zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla eine Panne an seinem Fahrzeug und stand auf dem Seitenstreifen. Vermutlich aufgrund eines defekten Reifens kam ein polnischer Lkw zu weit nach rechts und touchierte das Pannenfahrzeug. Der Brummi-Fahrer hielt kurz an, wechselte den Reifen und fuhr anschließend weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Der Geschädigte konnte sich noch das Kennzeichen notieren. Der nicht mehr fahrbereite Passat kam an den Haken eines Abschleppers.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise zu dem 7,5-Tonner geben können, werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Skoda verschwunden

Neukirch/Lausitz, Parkstraße
09.06.2020, 22:10 Uhr - 10.06.2020, 08:30 Uhr

Autodiebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch einen Skoda an der Parkstraße in Neukirch unberechtigt angeeignet. Der acht Jahre alte schwarze Octavia hatte einen Zeitwert von rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz schrieb den Wagen zur internationalen Fahndung aus und übernahm die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Wilthen, Schulweg
10.06.2020, 09:30 Uhr - 10:30 Uhr

Am Mittwochvormittag haben Bautzener Polizisten am Schulweg in Wilthen die Geschwindigkeit kontrolliert. Innerhalb einer Stunde durchfuhren 15 Fahrzeuge die Messstelle in Höhe der Grundschule. Hierbei kam es zu zwei Überschreitungen. Die Höchste lag bei 13 km/h. Die Ordnungshüter sprachen Verwarngelder aus. (ks)

 

Überladen, verkehrsunsicher und mehr

Bautzen, Pendlerparkplatz Schliebenstraße
10.06.2020, 20:15 Uhr

Eine Streife der Verkehrspolizei hat am Mittwochabend einen 36-jährigen Fahrer eines Klein-Lkw mit Anhänger auf den Pendlerparkplatz Schliebenstraße in Bautzen gelotst und kontrolliert. Schnell stellten die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes fest, dass der Anhänger um 21 Prozent überladen war. Die Auflaufbremse zeigte zudem keinerlei Bremswirkung. Für den aufgeladenen Audi konnte der 36-jährige Fahrer keinen Eigentumsnachweis vorlegen. Hier eröffneten die Beamten ein Ermittlungsverfahren. Obwohl der polnische Fahrer seinen Klein-Lkw gewerblich nutzte, war kein Fahrtenschreiber eingebaut. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und fertigten die entsprechenden Anzeigen. (al)

 

Pkw in Brand gesetzt - Zeugenaufruf

Bischofswerda, OT Weickersdorf, Bischofswerdaer Straße
11.06.2020, 01:30 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen haben bislang unbekannte Täter an einem Ford an der Bischofswerdaer Straße in Weickersdorf Feuer gelegt. Das Auto stand unter einem Carport. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand und informierte den Geschädigten. Der Fahrzeugbesitzer löschte die Flammen und verhinderte das Übergreifen des Feuers auf ein zweites im Carport befindliches Fahrzeug. Kameraden der Feuerwehr kamen zum Einsatz. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. Ein Brandursachenermittler nahm am Donnerstag seine Arbeit auf.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben. Hinweise nimmt der Polizeistandort Bischofswerda unter der Rufnummer 03594 757 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)

 

Einbrecher in Kita

Pulsnitz
09.06.2020, 19:15 Uhr - 10.06.2020, 05:45 Uhr

Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in eine Kindertagesstätte in Pulsnitz eingebrochen. Sie durchwühlten alle Räume, öffneten gewaltsam mehrere Schränke und stahlen einen Möbeltresor samt Inhalt. Die Diebe verursachten einen Sachschaden in Höhe von circa 1.900 Euro. Die Beute der Täter hatte zusätzlich einen Wert von rund 2.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Gewinnversprechen - Vorsicht Betrugsmasche

Pulsnitz
10.06.2020, 11:45 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein unbekannter Gauner versucht eine Rentnerin in Pulsnitz zu betrügen. Der Täter stellte der Seniorin am Telefon eine Gewinnsumme in Höhe von 39.000 Euro in Aussicht. Dafür sollte die Frau Amazon-Wertmarken in Höhe von 600 Euro kaufen. Den Gewinn beabsichtigte der Betrüger am Nachmittag im Tausch mit den Wertmarken zu übergeben. Die Dame erkannte jedoch den Betrugsversuch und beendete das Gespräch. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

SUV-Fahrer entfernt sich von Unfallstelle - Verursacher ermittelt

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
10.06.2020, 12:00 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein SUV-Fahrer an der Wittichenauer Straße in Hoyerswerda einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend die Unfallstelle verlassen. Der Fahrer eines gold-bräunlichen Nissan Quashqai stoppte an einer Ausfahrt, setzte offenbar noch einmal zurück und blieb auf dem Radweg stehen. Diesen befuhr zur gleichen Zeit eine Radfahrerin mit ihren zwei Kindern. Eines der Mädchen wich dem Pkw aus und blieb an der Bordsteinkante hängen. Durch den Sturz zog sich die junge Verkehrsteilnehmerin leichte Verletzungen zu.

Nach Zeugenaussagen beschimpfte der Fahrzeugführer das Kind und fuhr davon. Eine zufällig am Unfallort befindliche Sanitäterin versorgte die Siebenjährige. Ein weiterer Zeuge erkannte das Kennzeichen und übergab die Informationen der Polizei. Die Ordnungshüter suchten den Fahrzeughalter auf und ermitteln nun wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kellereinbruch

Görlitz, Leipziger Straße
15.05.2020 - 10.06.2020, 12:30 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen Wochen gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße in Görlitz verschafft. Sie brachen in ein Kellerabteil ein und entwendeten Angelzubehör im Wert von circa 1.100 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 120 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Hohendubrau, OT Dauban, Bautzener Straße
09.06.2020, 18:25 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Görlitzer Polizisten die Einhaltung der Geschwindigkeit an der Bautzener Straße, 400 Meter vor dem Ortseingang von Dauban, kontrolliert. Bei einem Tempolimit von 60 km/h fuhren insgesamt knapp 100 Fahrzeuge durch die Kontrolle. Hierbei kam es zu 16 Überschreitungen. Die Ordnungshüter stellten in elf Fällen ein Verwarngeld aus. Darüber hinaus schrieben sie fünf Bußgeldanzeigen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 91 km/h. (ks)

Niesky, Rothenburger Straße in beide Richtungen
10.06.2020, 08:30 Uhr - 11:30 Uhr

Auf der Rothenburger Straße in Niesky gilt ein innerorts übliches Tempolimit von 50 km/h. Dies überwachte am Mittwochvormittag drei Stunden lang ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes in beide Richtungen. Von den rund 670 gemessenen Fahrzeugen waren zwölf zu schnell. In sechs Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. Sechs weitere Kraftfahrer waren deutlich schneller unterwegs und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Negativer Spitzenreiter war der Fahrer eines Krades mit Görlitzer Kennzeichen, welchen das System mit 82 km/h erfasste. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Zwei betrunkene Radfahrer gestellt

Görlitz, Wiesbadener Straße
10.06.2020. 22:00 Uhr

Görlitz, Luisenstraße
11.06.2020, 00:00 Uhr

Am späten Mittwochabend ist Beamten an der Wiesbadener Straße in Görlitz ein 34-jähriger Radfahrer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von umgerechnet 1,32 Promille. Die Uniformierten ordneten eine Blutentnahme an.

Um Mitternacht kontrollierten die Ordnungshüter einen 42-jährigen Radler an der Luisenstraße. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von umgerechnet 1,32 Promille. Auch hier erfolgte eine Blutentnahme.

In beiden Fällen untersagten die Polizisten die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (ks)

 

Mercedes aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oberlausitzer Straße
09.06.2020, 20:30 Uhr - 10.06.2020, 06:00 Uhr

Unbekannte Täter haben sich in der Nacht zu Mittwoch an einem Mercedes an der Oberlausitzer Straße in Ebersbach zu schaffen gemacht. Sie drangen gewaltsam in das Auto ein und stahlen diverse Gegenstände aus dem Handschuhfach. Der Stehlschaden belief sich auf rund 350 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Mähroboter aus Markt gestohlen

Löbau, Weststraße
10.06.2020, gegen 20:00 Uhr

Unbekannte haben sich am Mittwochabend gewaltsam Zugang zu einem Einkaufsmarkt an der Weststraße in Löbau verschafft. Innerhalb von kurzer Zeit stahlen sie sechs Kartons mit elektrischen Mährobotern der Marke Gardena Silenco. Die Täter flüchteten anschließend mit einem Fahrzeug. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 300 Euro. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 4.000 Euro. Spezialisten sicherten Spurenmaterial am Tatort. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Kontrolle entzogen

Herrnhut, OT Berthelsdorf, Kemnitzer Straße
10.06.2020, 23:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am späten Mittwochabend einen Peugeot ohne Kennzeichen auf der Kemnitzer Straße in Berthelsdorf entdeckt. Trotz Anhaltesignal und Blaulicht gab der Lenker jedoch Gas und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Er fuhr einige Meter rückwärts bis sich die Beamten mit dem Funkstreifenwagen vor das Auto stellten. Der Fahrer trat erneut das Gaspedal durch und rammte das Polizeiauto. Anschließend fuhr er davon. Die Ordnungshüter erkannten den Fahrzeugführer jedoch und erstatteten Anzeige gegen den 17-Jährigen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Brand HY Taucherausrüstung

Download: Download-IconBrandXHYXTaucherausrXstung.jpg
Dateigröße: 311.88 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106