1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann beraubt | Durchsuchungsmaßnahmen bei Waffenbesitzer | Unfall ohne Fahrer

Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Philipp Jurke (pj), Alexander Bertram (ab)
Stand: 15.06.2020, 15:28 Uhr

Mann beraubt

Ort:      Leipzig (Zentrum), Katharinenstraße
Zeit:     12.06.2020, gegen 09:40 Uhr

Am Freitagvormittag trat ein Unbekannter an einen Mann (71) heran, drückte ihn gegen eine Hauswand und entriss ihm seinen Beutel mit Bargeld. Danach flüchtete der Unbekannte in Richtung Brühl. Das Opfer, das laut um Hilfe rief, wurde an einer Hand leicht verletzt. Der 71-Jährige rief umgehend die Polizei. Die Hilferufe blieben nicht ungehört. Zeugen schauten daraufhin aus dem Fenster und sahen einen älteren Herrn, bei welchem es sich um den Geschädigten handelte, und eine unbekannte Person, die flüchtete.

Folgende Personenbeschreibung liegt vor:

  • Alter: 20 bis 30 Jahre alt
  • Körpergröße: 1,75 m bis 1,80 m groß
  • Gestalt: schlank
  • Aussehen: südländisch (tunesisch, syrisch, ägyptisch)
  • dunkle Haare
  • Kleidung: Jeans, blaue Steppweste, dunkles Baseballcap, rote Turnschuhe mit weißen Sohlen
  • maskiert.

Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Täter und/oder dessen Aufenthaltsort geben? Zeugen wenden sich bitte an die Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1, Telefon 0341/96 64 66 66. (bh)

 

Durchsuchungsmaßnahmen bei Waffenbesitzer

Ort:      Leipzig; OT Möckern
Zeit:     14.06.2020, gegen 11:45 Uhr

In Möckern gab es am Sonntagmittag einen größeren Polizeieinsatz. Ein Mann hatte gegenüber Angehörigen angekündigt, Suizid begehen zu wollen. Zudem gab es Hinweise, dass er im Besitz von Handfeuerwaffen sein soll. Die Polizei bereitete sich auf einen größeren Einsatz vor. Spezialkräfte wurden angefordert. Der Mann kam dann wenig später von allein und unbewaffnet aus dem Haus und sprach die Beamten an. Letztlich wurde er auf freiwilliger Basis zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Polizei betrat im Rahmen der Gefahrenabwehr seine Wohnung, um zu prüfen, ob dort tatsächlich Schusswaffen vorhanden waren. Er hatte für diese eine Waffenbesitzkarte als Sportschütze. In der Wohnung fanden die Beamten verschiedene Waffen, waffenähnliche Gegenstände und Munition. Diese Gegenstände werden im Hinblick auf etwaige waffenrechtliche Verstöße hin überprüft. Die Prüfung dauert noch an. Aufgrund des Anfangsverdachts möglicher waffenrechtlicher Verstöße wurde die Durchsuchung nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Leipzig und auf Anordnung des Gerichts auf das gesamte Haus sowie Nebengelasse wie Keller und Garagen erweitert. Aufgrund der Vielzahl an dort gelagerten Sachen musste die Durchsuchung gestern abgebrochen und heute fortgesetzt werden. Die Maßnahmen dauern derzeit noch an, werden aber voraussichtlich am späten Nachmittag abgeschlossen sein. (ab/Staatsanwaltschaft)

 

Bushaltestelle beschädigt

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Friedhofsweg
Zeit:     15.06.2020, gegen 01:05 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte beschädigten, vermutlich mithilfe eines mobilen Verkehrsschilds (mit Pfosten), zwei Glasscheiben eines Fahrgastunterstandes (Bushaltestelle "An der Tabaksmühle"). Das Verkehrsschild wurde augenscheinlich von einer in der Nähe befindlichen Baustelle entnommen. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (pj)


Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort:      Naunhof, K 8360, Lindhardt - Naunhof kurz vor OA Naunhof
Zeit:     14.06.2020, gegen 09:20 Uhr

Der Fahrer (27, rumänisch) eines BMW 316 fuhr auf der K 8360 von Lindhardt kommend in Richtung Naunhof. In einer Rechtskurve kam der Pkw auf regennasser Fahrbahn, wahrscheinlich aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf einer Grünfläche fuhr das Fahrzeug über einen Baumstumpf und touchierte einen Betonstromasten leicht. Im Anschluss kam der BMW am Waldrand zum Stehen. Die Polizei kam zum Ort und stellte fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,18 Promille an. An dem Pkw älteren Baujahrs entstand ein Totalschaden (2.000 Euro). Gegen den 27-Jährigen wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (pj)

 

Unfall ohne Fahrer

Ort:      A 14 Km 86,2 in Richtung Magdeburg
Zeit:     14.06.2020, gegen 00:50 Uhr

Auf der A 14 in Richtung Magdeburg kam in Höhe des Parkplatzes Birkenwald ein 3er BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend mit einem Baum. Das Fahrzeug kam schließlich an einem größeren Strauch zum Stillstand. Personen wurden am Unfallort und in der Umgebung nicht angetroffen. Am Fahrzeug selbst waren keine Kennzeichen angebracht. Wie sich herausstellte, wurde das Fahrzeug Anfang April als gestohlen gemeldet und steht seither zur Fahndung. Die Polizei ermittelt wegen Kfz-Diebstahl und Verkehrsunfallflucht. Es gab keine Hinweise darauf, ob sich bei dem Unfall Fahrer oder Insassen verletzt hatten. (ab)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005