1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall bei Flucht vor Verkehrskontrolle – Tatverdächtige flüchtig u.a. Meldungen

Medieninformation: 357/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.06.2020, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrradfahrer bedroht – Zeugen gesucht


Zeit:     29.05.2020, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Bereits Ende Mai ist ein Fahrradfahrer (43) in der Flutrinne von zwei Jugendlichen bedroht worden.

Der Mann wollte unter der Brücke der Autobahn 4 entlangfahren, als sich ihm ein Jugendlicher in den Weg stellte und anfing nach ihm zu schlagen. Der 43-Jährige konnte den Schlägen ausweichen. Ein zweiter junger Mann kam aus einer in der Nähe stehenden Gruppe angelaufen und attackierte den 43-Jährigen ebenfalls, bevor es weiteren Jugendlichen aus der Gruppe gelang die Angreifer zurückzuziehen. Der Fahrradfahrer konnte fliehen, sah aber beim Wegfahren, dass die Jugendlichen einen Jogger angriffen.

Die Täter waren ca. 15 Jahre alt. Einer war etwa 170 cm groß, von hagerer Statur und blass. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover. Der zweite Angreifer war etwa 175 cm groß und kräftig. Er trug einen Pullover mit drei breiten Streifen sowie einen Anglerhut. 

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt insbesondere zu den Jugendlichen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:     16.06.2020, 06.50 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Morgen ist ein Unbekannter in eine Gaststätte an der Alaunstraße eingebrochen. Der Täter hebelte eine Zugangstür auf und durchsuchte die Räume. In der Folge stahl er zwei Heiztaschen sowie vier E-Bike-Akkus. Ein Zeuge sah den Einbrecher flüchten und verständigte die Polizei.

Die Beamten suchten in der Umgebung nach dem Tatverdächtigen, konnten ihn aber nicht ausfindig machen. In einem Hausflur ganz in der Nähe des Tatortes fanden sie jedoch das Diebesgut und stellten es sicher. (ml)

Einbruch in Geschäft

Zeit:     15.06.2020, 18.00 Uhr bis 16.06.2020, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Briesnitz

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Geschäft an der Gottfried-Keller-Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem zwei Smartphones, zwei Armbanduhren und rund 200 Euro Bargeld. Abschließende Angaben zum Gesamtwert des Diebesgutes und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Enkeltrick versucht

Zeit:     16.06.2020, 11.15 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Dienstag versuchte ein Unbekannter einen 79-jährigen Dresdner zu betrügen.

Der Täter gab sich am Telefon als Enkel des Mannes aus, der dringend 19.000 Euro für einen Immobilienkauf benötige. Der Senior bemerkte, dass es sich nicht um seinen Enkel handelte und verweigerte die Forderung. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (lr)

Achtung Betrug

Zeit:     16.06.2020, 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Dienstag hat ein Unbekannter eine 87-jährige Dresdnerin betrogen.

Der Täter klingelte bei der Seniorin und gab vor Vertreter der Rentenversicherung zu sein. Angeblich habe sie Schulden in Höhe von 1.400 Euro. Die Frau glaubte den Ausführungen und übergab 600 Euro als Anzahlung. In der Folge kamen ihr Zweifel und sie meldete sich bei der Polizei. Die Beamten ermitteln nun wegen Betruges. (lr)


Landkreis Meißen

Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Zeit:     16.06.2020, 14.00 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Nachmittag ist ein Pedelec-Fahrer (60) bei einem Verkehrsunfall auf der Rostocker Straße verletzt worden.

Der 60-Jährige fuhr in Richtung Lange Straße. Eine 22-jährige VW-Polo-Fahrerin erfasste ihn beim Abbiegen aus der Ladestraße. Der Radfahrer stürzte und wurde verletzt.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 1.100 Euro. (me)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Betrug - Enkeltrick

Zeit:     16.06.2020, 11.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Gestern Mittag versuchte ein Unbekannter eine ältere Dame (96) um 1.800 Euro zu betrügen.

Der Täter gab sich am Telefon als Enkel aus, welcher das Geld dringend benötigen würde. Der fehlende Dialekt des Enkels machte die Dame misstrauisch, worauf sie das Telefonat beendete. Ein Anruf bei ihrem richtigen Enkel deckte den Betrug auf.

Gegen den Unbekannten wird wegen versuchten Betrug ermittelt. (me)

Fußgängerin angefahren

Zeit:     16.06.2020, 17.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Gestern Abend ist eine Fußgängerin auf der Beethovenstraße von einem Auto (Fahrer 43) angefahren und verletzt worden.

Die Frau überquerte die Straße mit einem Rollator auf Höhe des Böhmischen Weg. Mittig der Fahrbahn erfasste sie der Pkw. Sie kam zu Fall und musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. (sg)

Verkehrsunfall bei Flucht vor Verkehrskontrolle – Tatverdächtige flüchtig

Zeit:     17.06.2020, 05.50 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Ein unbekannter Autofahrer hat heute Morgen auf der Flucht vor einer Verkehrskontrolle einen Unfall verursacht und ist anschließend zu Fuß geflohen.

Polizeibeamte wollten auf der BAB 4 einen BMW mit zwei Insassen kontrollieren. Doch anstatt anzuhalten, flüchtete dieser über die B 173 in Richtung Kesselsdorf. Dort verloren die Polizisten den Wagen kurzzeitig aus den Augen. Später stellten sie den BMW auf der Unkersdorfer Straße fest. Der Fahrer war offenbar nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit dem BMW gegen einen Hauswand gestoßen. Fahrer und Beifahrer befanden sich nicht mehr am Ort.
Am Auto waren gefälschte Kennzeichen angebracht. Im Wagen fanden die Beamten unter anderem einen Elektroschocker, eine Pistole und geringe Mengen von Crystal.

Der Identität der Insassen ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei. (sg)

Verdächtiges Ansprechen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     16.06.2020, 08.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Die Polizei ermittelt aktuell wegen des verdächtigen Ansprechens eines Kindes in Freital.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist gestern Morgen ein Junge (8) auf der Oppelstraße von einem Autofahrer angesprochen worden. Der Mann stoppte neben dem Kind und gab vor, dass es der Mutter des Achtjährigen schlecht gehe. Gleichzeitig forderte er den Jungen auf, in das Auto zu steigen. Der Achtjährige lehnte dies ab und lief davon.

Das Tatfahrzeug wurde als grauer Skoda mit Pirnaer Kennzeichen beschrieben. Zum Fahrer selbst liegen keine Angaben vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird gleichzeitig ihre Präsenz im Bereich Zauckerode verstärken. Dabei werden sowohl uniformierte als auch Beamte in Zivil zum Einsatz kommen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht? Wer kann weitere Aussagen zum Fahrer oder dem Fahrzeug treffen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Mutmaßliche Moped-Diebe gestellt

Zeit:     17.06.2020, 01.30 Uhr
Ort:      Sebnitz/Pirna

In der vergangenen Nacht haben Beamte des Polizeireviers Sebnitz drei mutmaßliche Moped-Diebe festgenommen.

Die Beamten kontrollierten einen Opel Combo auf der Schandauer Straße und stellten dabei eine Simson S 51 im Laderaum des Fahrzeuges fest. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass das Moped in Pirna von der Prof.-Roßmäßler-Straße gestohlen worden war.

Die Insassen des Opel, eine Frau (40) sowie zwei Männer im Alter von 28 und 37 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um tschechische Staatsbürger.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:     16.06.2020, gegen 14.25 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Gestern Nachmittag kam es auf der S 154 zu einem Auffahrunfall.

Die Fahrerin (45) eines Kleintransporters VW T5 war zwischen Sebnitz und
Neustadt i. Sa. unterwegs und musste in Höhe des Steinweges verkehrsbedingt halten. Dies erkannte die Fahrerin (63) eines VW T-Cross offenbar zu spät und fuhr auf den Transporter auf. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund. 3.500 Euro. (ml)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233