1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogen, Waffen und noch mehr - Täter in Haft

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks) und Anja Leuschner (al)
Stand: 18.06.2020, 14:30 Uhr

 

Drogen, Waffen und noch mehr - Täter in Haft

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
17.06.2020, 00:10 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat in der Nacht zu Mittwoch die Fahrt von drei lettischen Bürgern von Bayern in ihr Heimatland vorerst beendet.

Kurz nach Mitternacht stoppten die Beamten an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf den VW T5. Zunächst stellten sie fest, dass der 35-jährige Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Es kam der Verdacht auf, dass er außerdem unter Drogen stand. Ein Schnelltest verwies auf Amphetamin und Cannabis und bestätigte die Annahme. Damit nicht genug, trug er versteckt noch eine geringe Menge Marihuana bei sich.

Der 38-jährige Beifahrer versuchte dann, als die Reihe an ihm war, sich seiner Kontrolle zu entziehen. Er ergriff zu Fuß die Flucht. Autobahnpolizisten stoppten ihn jedoch nach einer kurzen Verfolgung. Bei ihm fanden die Ordnungshüter eine nicht unbedeutende Menge Drogen, bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Kokain und Marihuana handelte.

Im Gepäck des dritten Insassen, einem 19-Jährigen, entdeckten die Beamten dann noch eine Schreckschusswaffe nebst zugehöriger Munition. Ein Beil, ein Butterfly- und weitere Messer waren zudem unter und neben dem Beifahrersitz.

Kriminal- und Autobahnpolizei haben die Ermittlungen übernommen und arbeiten dabei mit den bayrischen Kollegen zusammen. Ein Richter ordnete für den haupttatverdächtigen Beifahrer am Mittwoch Untersuchungshaft wegen des Verdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge an. (al)

 

Sprayer auf frischer Tat ertappt

Olbersdorf, Zur Landesgartenschau
17.06.2020, 11:45 Uhr

Ein Passant hat am Mittwochmittag einen Jugendlichen dabei beobachtet, wie er eine Informationstafel am Olbersdorfer See beschmierte. Er nutzte dafür einen schwarzen Permanentmarker, welcher sich nicht ohne weiteres entfernen ließ. Der Sachschaden betrug etwa 100 Euro.

Der Zeuge sprach den Vandalen an, woraufhin dieser die Beine in die Hand nahm. Er kam allerdings nicht allzu weit, denn ein Mitarbeiter eines Restaurants stoppte ihn.

Hinzugerufene Polizisten stellten fest, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 15-Jährigen handelte. Bei ihm fanden sie einen entsprechenden Marker und stellten ihn sicher. Der Jugendliche wird sich nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung zu verantworten haben. (al)

 

Tätlicher Angriff und Beleidigung - Täter gestellt

Hoyerswerda, Strand Scheibesee
17.06.2020, 18:30 Uhr - 19:00 Uhr

Passanten sind am Mittwochabend Zeuge eines Übergriffs auf ein Mädchen in Hoyerswerda geworden.

Drei Personen griffen die 15-Jährige am Strand des Scheibesees tätlich an und beleidigten sie. Ein Beobachter verständigte die Polizei. Die Beamten stellten am Ort des Geschehens drei deutsche Tatverdächtige.

Es handelte sich um zwei Männer im Alter 26 und 32 Jahren sowie eine 29-jährige Frau. Der Älteste von ihnen soll gegenüber der Jugendlichen handgreiflich geworden sein.

Bei der Überprüfung der Angreifer nahmen die Ordnungshüter auch deren Fahrräder unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass zwei davon nach Diebstählen in Fahndung standen. Die Polizisten stellten die Räder sicher und nahmen die Beschuldigten vorübergehend in Gewahrsam. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung und des Diebstahls. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fehlerhafter Fahrstreifenwechsel

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
17.06.2020, 17:50 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag ist es auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 70-jähriger war mit seinem VW in Richtung Görlitz unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst wechselte er den Fahrstreifen offenbar ohne auf den Renault Traffic eines 43-jährigen zu achten. Es kam zur seitlichen Berührung zwischen den Fahrzeugen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Die beiden Männer blieben unverletzt. (al)

 

Illegal eingereist

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
18.06.2020, 02:45 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags haben Kräfte des Autobahnpolizeireviers einen Mazda 6 auf der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 überprüft. Im Auto befanden sich neben dem 50-jährigen polnischen Fahrer auch vier georgische Staatsangehörige. Im Zusammenwirken mit einer hinzugezogenen Streife der Bundespolizei ermittelten die Beamten eine illegale Einreise. Die Bundespolizei nahm sich zuständigkeitshalber des Falls an. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fußgängerin achtet nicht auf Radfahrer - Zeugen gesucht

Bischofswerda, Wanderweg Belmsdorfer Straße
23.05.2020, gegen 11:30 Uhr

Bereits am Samstag, den 23. Mai 2020 ist in Bischofswerda ein Radfahrer gestürzt. Der 52-Jährige war mit seinem Drahtesel auf dem Wanderweg an der Belmsdorfer Straße in Richtung Horkaer Teich unterwegs. In einer abschüssigen Linkskurve kam dem Radfahrer mittig eine Fußgängerin entgegen. Der Radler sprach sie an, doch sie reagierte nicht darauf.

Trotzdem der Mann sofort bremste, musste er nach rechts ausweichen und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Die Fußgängerin entschuldigte sich kurz und verließ dann den Ereignisort, obwohl der Radfahrer ärztliche Hilfe benötigt hätte.

Die Frau war circa 20 bis 30 Jahre alt, hatte lange schwarze Haare und war etwa 170 Zentimeter groß. Sie trug eine lange schwarze Jacke und eine Jeanshose. Die Fußgängerin soll über Kopfhörer Musik gehört haben. Andere Passanten kümmerten sich schließlich um den verletzten Radfahrer.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zu dem Unfall oder der Fußgängerin machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Kompletträder entwendet

Sohland an der Spree, Zittauer Straße
16.06.2020, 18:00 Uhr - 17.06.2020, 07:00 Uhr

Diebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch an einem VW an der Zittauer Straße in Sohland zu schaffen gemacht. Sie stahlen alle vier Räder des Touran und entkamen unerkannt. Der Stehlschaden betrug etwa 2.000 Euro. Auch ein Sachschaden von rund 1.000 Euro schlug zu Buche. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Geschwindigkeitskontrollen

Rammenau, B 98
17.06.2020, 12:30 Uhr - 18:00 Uhr

Ein Messteam hat am Mittwoch eine Durchfahrts- und Anhaltekontrolle auf der B 98 in Rammenau in Richtung BAB 4 durchgeführt. Ziel war die Überwachung der Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dabei passierten rund 1.120 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 20 Überschreitungen registrierte das System. Davon lagen 18 Verstöße noch im Verwarngeldbereich. Zwei Verkehrsteilnehmer erwarten einen Bußgeldbescheid. Mit 61 km/h war ein Opel mit Meißner Kennzeichen der Tagesschnellste. Insgesamt hielten die Uniformierten 16 Fahrzeuge an und konfrontierten sie direkt mit ihrem Verstoß.

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, B 98, beide Fahrtrichtungen
17.06.2020, 12:30 Uhr - 18:00 Uhr

Eine Durchfahrtskontrolle fand am Mittwoch außerdem auf der B 98 in Wehrsdorf in Richtung Steinigtwolmsdorf statt. Hier gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Rund 950 Fahrzeuge passierten die Anlage. 46 davon überschritten das Tempolimit. 33 Verkehrsteilnehmer kommen mit einem Verwarngeld davon. 13 waren deutlich zu schnell und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Negativer Spitzenreiter war ein Toyota mit Bautzener Kennzeichen.

In Richtung Sohland erfasste das System insgesamt rund 1.070 Verkehrsteilnehmer. Hier hatten es 53 Fahrer und Fahrerinnen etwas zu eilig. Elf waren besonders schnell und erwarten einen Bußgeldbescheid. Den negativen Tagesrekord stellte ein Renault mit Bautzener Kennzeichen und 89 km/h auf. Er muss sich auf mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot einstellen. (al)

 

Berauschte Fahrten beendet

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße/Dresdener Straße
17.06.2020, 14:30 Uhr

Beamte des Polizeireviers Bautzen haben am Mittwochnachmittag im Bereich des Kreisverkehrs Hoyerswerdaer Straße/Dresdener Straße einen Pkw gestoppt und kontrolliert. Der 39-jährige Fahrer konnte weder Führer- noch Fahrzeugschein vorzeigen. Bei einer entsprechenden Recherche stellten die Ordnungshüter fest, dass gegen den Mann aktuell ein Fahrverbot vorlag. Weiterhin reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Fahrzeugschlüssel des Polen sicher.

Sohland an der Spree, Schluckenauer Straße
17.06.2020, 20:10 Uhr

Eine 42-jährige Fiat-Fahrerin ist am Mittwochabend auf der Schluckenauer Straße in Sohland in eine Polizeikontrolle geraten. Ein bei der Deutschen durchgeführter Drogentest zeigte ebenfalls die Einnahme von Amphetaminen an. Es folgten eine Blutentnahme und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Bei ihrem 41-jährigen Beifahrer stellten die Beamten bei der Durchsuchung zwei Cliptüten mit Crystal fest. Die Polizisten stellten die Substanz sicher und erstatteten die entsprechenden Anzeigen. (al)           

 

Tiguan angegriffen

Kamenz, Lessinggässchen
16.06.2020, 15:00 Uhr - 17.06.2020, 11:00 Uhr

Autodiebe sind zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag gewaltsam in einen VW am Lessinggässchen in Kamenz eingedrungen. Sie manipulierten daraufhin am Zündschloss des Tiguan. Ein Starten gelang den Tätern jedoch nicht. An dem Wagen entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Skoda entwendet

Kamenz, Wallstraße
16.06.2020, 20:45 Uhr - 17.06.2020, 16:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Skoda an der Wallstraße in Kamenz gestohlen. Der elf Jahre alte, graue Octavia hatte einen Zeitwert von ungefähr 8.000 Euro. Die Soko Kfz nahm sich des Diebstahls an und fahndet international nach dem Auto. (al)

 

Drogen- und Alkoholfahrt beendet

Radeberg, Pirnaer Straße
17.06.2020, 11:55 Uhr

Eine Kamenzer Streife hat am Mittwochmittag einen Ford-Lenker auf der Pirnaer Straße in Radeberg gestoppt. Schnell entstanden Zweifel an der Fahrtauglichkeit des 40-Jährigen. Ein Drogentest brachte Gewissheit. Dieser zeigte den Konsum von Amphetamin/ Metamphetamin an. Die Polizisten brachten den polnischen Staatsangehörigen zur Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. 

Kamenz, Goethestraße
17.06.2020, 21:40 Uhr

Ein 52-Jähriger ist mit seinem Mitsubishi am Mittwochabend auf der Goethestraße in Kamenz in eine allgemeine Verkehrskontrolle geraten. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch in seiner Atemluft wahr. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille, was eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zur Folge hatte. (al)

 

Einbrecher in Hilfsorganisation

Hoyerswerda, Walter-Rathenau-Straße
16.06.2020, 18:00 Uhr - 17.06.2020, 18:00 Uhr

Am Mittwochabend hat der Leiter einer Hilfsorganisation festgestellt, dass Unbekannte in das Depot an der Walter-Rathenau-Straße in Hoyerswerda eingebrochen waren. Die Einbrecher trieben ihr Unwesen in der Nacht zu Mittwoch.

Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zugang zum Gebäude und brachen darin mehrere Türen auf. Dann durchwühlten sie die Umkleideräume und verwüsteten alles. Auch die Einsatzfahrzeuge blieben nicht von dem Treiben verschont. Neben einem beschädigten Wagen, entluden die Einbrecher teilweise weitere Autos. Aufgrund des Einbruchs ist die Organisation nun auf unbestimmte Zeit nicht einsatzfähig.

Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Täter einen geringen Bargeldbetrag mit. Sie verursachten Schäden in Höhe von circa 1.500 Euro. Ob etwas fehlte, ist noch nicht bekannt. Die Kriminaltechniker sicherten Spurenmaterial. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Ladendieb gestellt

Hoyerswerda, Cottbuser Tor
17.06.2020, 19:10 Uhr

Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes am Cottbuser Tor in Hoyerswerda haben am Mittwochabend einen 20-jährigen Ladendieb geschnappt. Der Mann steckte mehrere kleine Flaschen Wodka ein. Anschließend wollte er mit ihnen das Geschäft verlassen, ohne sie zu bezahlen. Das Verkaufspersonal beobachtete den Ladendieb, welcher aus Guinea stammte, bei seinem Treiben. Eine Verkäuferin hinderte ihn am Verschwinden und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Ordnungshüter nahmen sich des offensichtlich bereits stark alkoholisierten Täters an und erstatteten Anzeige. Die Waren im Wert von rund fünf Euro blieben im Markt. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Alkoholfahrt gestoppt

Görlitz, OT Schlauroth, Dorfstraße
17.06.2020, 07:20 Uhr 

Ein 38-Jähriger ist mit seinem Iveco auf der Dorfstraße in Schlauroth am Mittwochmorgen in eine Verkehrskontrolle geraten. Die Polizisten bemerkten, dass der Deutsche vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test bestätigte dies und zeigte einen Wert von umgerechnet 0,94 Promille an. Dies überschritt die 0,5-Promille-Grenze und zog eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach sich. (al)

 

Haftbefehl realisiert

Rothenburg/O.L.
17.06.2020, 10:05 Uhr 

Ein 24-Jähriger hat am Mittwochvormittag unerwarteten Besuch von einer Polizeistreife in seiner Wohnung in Rothenburg erhalten. Die Beamten eröffneten dem Russen den Haftbefehl. Der Verurteilte bezahlte den ausstehenden Betrag von etwa 100 Euro und konnte so die Erzwingungshaft noch einmal abwenden. (al)

 

Raser im Visier

Kodersdorf, Kunnersdorfer Straße
17.06.2020, 13:15 Uhr - 14:15 Uhr

Auf der Kunnersdorfer Straße in Kodersdorf gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Eine Streife des Görlitzer Reviers hat dessen Einhaltung am Mittwochnachmittag eine Stunde lang überprüft. Rund 20 Fahrzeuge registrierte das System. Zwei Verkehrsteilnehmer hielten sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Verstöße lagen beide im Verwarngeldbereich. (al)

 

Einbruchsversuch standgehalten

Seifhennersdorf
16.06.2020, 21:15 Uhr - 22:00 Uhr

Unbekannte haben sich am späten Dienstagabend widerrechtlich auf ein Firmengelände in Seifhennersdorf begeben. Dort versuchten sie offenbar mit einem Fahrzeug das Rolltor zur Tiefgarage zu durchbrechen. Dieses hielt zwar stand, trug jedoch erheblichen Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro davon. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Einbruch in Kindergarten

Ostritz
16.06.2020, 16:00 Uhr - 17.06.2020, 06:25 Uhr

Einbrecher haben sich zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen gewaltsam Zugang zu einer Kindertagesstätte in Ostritz verschafft. Sie durchsuchten alle Räume, öffneten sämtliche Schränke und Schubladen. Ihre Beute bestand aus zwei Fotoapparaten, Nahrungsmitteln und Windeln. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 250 Euro. Die Täter stellten zusätzlich noch PC-Technik aus einem Büro zum Abtransport bereit, nahmen diese jedoch nicht mit. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Jeep gestohlen

Großschönau, Waltersdorfer Straße
16.06.2020, 19:00 Uhr - 17.06.2020, 06:00 Uhr

Autodiebe haben in der Nacht zu Mittwoch einen Jeep an der Waltersdorfer Straße in Großschönau gestohlen. Der schwarze Grand Cherokee war drei Jahre alt und hatte einen Zeitwert von ungefähr 55.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und leitete die internationale Fahndung ein. (al)

 

Baum beschädigt - Platzverweis erteilt

Weißwasser/O.L., Zum Fuchsbau
17.06.2020, gegen 17:30 Uhr

Eine Gruppe von mehreren Personen hat sich am Donnerstagabend auf der Skaterbahn an der Straße Zum Fuchsbau in Weißwasser aufgehalten und einen Baum beschädigt. Nach einem Bürgerhinweis stellten die Uniformierten mehrere Jugendliche und Jungerwachsene fest. Sie ermittelten einen 18-jährigen Tatverdächtigen, welcher offenbar den Ast eines Baumes abgebrochen hatte. Die Polizeibeamten sprachen gegenüber der Gruppe einen Platzverweis aus und erstatteten Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks) 

 

Unter Alkoholeinfluss beleidigt und Widerstand geleistet

Weißwasser/O.L., Schweigstraße
17.06.2020, 23:15 Uhr

Am späten Mittwochabend sind Polizeibeamte aus Weißwasser zu einem lautstarken Streit vor einem Bistro an der Schweigstraße gerufen worden. Vor Ort trafen die Polizisten auf zwei 21-jährige Männer und eine 15-Jährige. Diese stritten offensichtlich. Die Streithähne warfen auch zwei Mülltonnen um. Einer der beiden jungen Männer wirkte deutlich alkoholisiert. Ein Test ergab umgerechnet 3,26 Promille. Er beleidigte die Ordnungshüter erheblich und leistete aktiven Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die Uniformierten nahmen den Störer vorübergehend in Gewahrsam.

Nachdem der Alkoholpegel gesunken und Beruhigung bei ihm eingetreten war, entließen ihn die Beamten aus dem Gewahrsam. Der Deutsche stellte nach seiner Entlassung selbst die umgeworfenen Tonnen wieder auf und beseitigte die angerichtete Verschmutzung. Eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erhielt er dennoch. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106