1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falsche Polizisten erbeuten mehr als 20.000 Euro | Schrottdiebe ertappt | Mann stirbt nach Einsturz von Schornstein

Medieninformation: 296/2020
Verantwortlich: Alexander Bertram (ab)
Stand: 21.06.2020, 12:33 Uhr

Falsche Polizisten erbeuten mehr als 20.000 Euro

Ort:      Leipzig (Mockau)
Zeit:     18.06.2020, 21:05 Uhr bis 19.06.2020 04:00

In Mockau erhielt eine 81-Jährige immer wieder Anrufe von vermeintlichen Polizisten. Diese gaukelten ihr folgenden erfundenen Sachverhalt vor: In einer der anliegenden Straßen wäre es zu einem bewaffneten Überfall auf einen älteren Herrn gekommen. Die Täter hätten ihm eine Münzsammlung entwendet. Die Polizei soll die beiden Täter festgenommen und durchsucht haben. Bei der Durchsuchung sollen die Beamten Papiere mit verschiedenen Adressen – unter anderen ihrer aufgefunden haben. Es sollten aber noch mehr Täter unterwegs sein. Ihr wurde bei mehreren Anrufen über die Nacht immer wieder suggeriert, dass sie Opfer eines Diebstahls werden könnte. Zur Ergreifung der Täter sollte sie ihr Bargeld sowie Schmuck in einem Beutel an das Gartentor hängen. Als sie noch zögerte, erhielt sie einen Anruf von einer vermeintlichen Staatsanwältin. Diese forderte sie ebenfalls auf, Geld und Schmuck an das Gartentor zu hängen. Sie könne unbesorgt sein, das Haus würde durch die Polizei überwacht werden. Dem kam die Rentnerin schließlich nach. Die Täter erbeuteten auf diese Art und Weise Bargeld und Schmuck im Wert von über 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betrug. (ab)

 

Schrottdiebe ertappt

Ort:      Leipzig (Kleinzschocher), Dieskaustraße
Zeit:     20.06.2020, gegen 04:40 Uhr

In den frühen Samstagmorgenstunden drangen drei Personen in einen Wertstoffhof in der Diskaustraße ein. Auf dem Gelände entwendeten sie aus einem Container Elektroschrott, wie Lampen und Werkzeuge. Dabei wurden sie von einer vorbeifahrenden Polizeistreife ertappt. Einer der drei Personen gelang die Flucht. Eine Frau (40, deutsch) und eine Mann (43, deutsch) konnten gestellt werden. Gegen sie wurde Anzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls gefertigt. Die entwendeten Gegenstände gaben die Polizisten den Mitarbeitern der Stadt zurück. Der Wert ist derzeit unbekannt. (ab)

 

Mann stirbt nach Einsturz von Schornstein

Ort:      Leipzig (Schleußig)
Zeit:     19.06.2020, gegen 22:50 Uhr

In Schleußig kam es in der Nacht von Freitag zu Samstag zu einem tragischen Unfall. Auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses hatten sich mehrere Personen aufgehalten. Zwischen zwei Schornsteinen hatten sie eine Hängematte gespannt. Ein 48-Jähriger hatte darauf gesessen. Als sich jemand neben ihn setzte, stürzte einer der Schornsteine ein. Die Teile fielen dem Mann auf den Kopf. Er wurde lebensgefährlich verletzt und verlor sofort das Bewusstsein. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Er verstarb noch am Ort. Die anderen Anwesenden blieben unverletzt. Die Kriminalpolizei hatte umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Nach jetzigen Erkenntnissen liegt kein Verdacht einer Straftat vor. (ab)

 

Einbruch beim THW – Kettensägen entwendet

Ort:      Eilenburg, Dr.-Belian-Straße
Zeit:     19.06.2020, gegen 17:00 Uhr bis 20.06.2020, gegen 06:45 Uhr

In Eilenburg brachen Unbekannte die Zugangstür zum Gebäude des Technischen Hilfswerks auf, drangen in die Räume ein und durchsuchten sie. Sie entwendeten drei Benzinkettensägen und mehrere Lampen. Der Stehlschaden wurde auf 2.500 Euro geschätzt, der Sachschaden auf mindestens 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (ab)

 

Fahrzeugbrände in Leipzig

Fall 1:

Ort:      Leipzig (Connewitz), Meusdorfer Straße
Zeit:     20.06.2020, gegen 04:00 Uhr

In der Meusdorfer Straße entzündeten Unbekannte das linke hintere Rad von einem Dacia Logan. Als der Reifen Feuer fing, entdeckten Anwohner die Flammen und löschten kurzerhand mit einem Eimer Wasser. Durch den schnellen Löscheingriff entstand lediglich am Rad Schaden von ca. 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Fall 2:

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Brüderstraße
Zeit:     20.06.2020, gegen 19:50 Uhr

Im Bereich des Leuschner Platzes zündeten Unbekannte den linken Vorderreifen eines Opel Insignia an. Der Reifen fing an zu brennen. Passanten riefen die Feuerwehr. Schnell durchgeführte Löscharbeiten verhinderten ein Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Fahrzeug. Dennoch entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

In beiden Fällen ist bisher kein politisches Motiv erkennbar. (ab)

 

Rotlicht der Ampel missachtet - Unfall

Ort:      Leipzig, Louise-Otto-Peters-Allee/ Wiederitzscher Landstraße
Zeit:     20.06.2020, gegen 08:10 Uhr

Der Fahrer (48) eines Opel Corsa missachtete am Samstagmorgen auf der Wiederitzscher Landstraße beim Überqueren der Louise-Otto-Peters-Allee das Rot der Ampel. Auf der Kreuzung kollidierte er mit einem Pkw Kia Ceed, der nach derzeitigen Erkenntnissen Grün hatte. Dessen Fahrer (52) und der Unfallverursacher wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren  nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 12.000 Euro. (ab)

 

Traktor mit Arbeitsgerät entwendet

Ort:      Frohburg (Greifenhain), Rodaer Weg
Zeit:     18.06.2020, gegen 15:45 Uhr bis 19.06.2020, gegen 06:45 Uhr

In Greifenhain entwendeten Unbekannte einen blauen Traktor der Marke Foton Lovol (Kennzeichen: FG-SR 143). Am Fahrzeug war ein Mulcher der Marke Agritec angebracht. Der Gesamtstehlschaden wurde vom Eigentümer auf 30.000 Euro beziffert. (ab)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005