1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Soko Argus: Täter flüchtet mit gestohlenem Radlader

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Marc Klinger (mk), Lars Melcher (lm), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 22.06.2020, 15:40 Uhr

 

 

Soko Argus: Täter flüchtet mit gestohlenem Radlader

Bad Muskau, Görlitzer Straße, Clara-Zetkin-Straße
Polen, Żarki Małe
22.06.2020, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Uniformierte des Polizeireviers Weißwasser einen gestohlenen Radlader über den Grenzübergang in Bad Muskau nach Polen verfolgt. Die Streife wollte zuvor das Baustellenfahrzeug an der Görlitzer Straße einer Kontrolle unterziehen. Jedoch ignorierte der unbekannte Fahrzeugführer die Anhaltesignale und fuhr weiter ins polnische Żarki Małe. Dabei setzte sich der Täter mit dem Fahrzeug der Marke JCB über ein Getreidefeld ab und ließ das Gefährt schließlich in einem Waldstück stehen.

Trotz sofort eingeleiteter gemeinsamer Fahndungsmaßnahmen mit polnischen Polizisten und dem Einsatz eines Fährtenhundes, gelang es dem Dieb in unbekannte Richtung zu entkommen. Am Montagmorgen stellte sich heraus, dass der Langfinger das Gefährt von einem Gelände an der Clara-Zetkin-Straße in Bad Muskau entwendet hatte. Die Kriminalisten der Sonderkommission Argus der Polizeidirektion Görlitz führen nun die weiteren Ermittlungen. (mk)

 

Alarmanlage verrät Einbrecher - Tatverdächtigen gestellt - Beschleunigtes Verfahren - Täter in Haft

Bezug: 2. Medieninformation vom 19. Juni 2020

Obercunnersdorf, Hintere Dorfstraße
19.06.2020, 03:00 Uhr

Wie in unserer zweiten Medieninformation vom 19. Juni 2020 berichtet, haben Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma am frühen Freitagmorgen einen 21-jährigen tschechischen Tatverdächtigen bei einem Einbruch in ein Gebäude an der Hinteren Dorfstraße in Obercunnersdorf gestellt.

Am Freitagnachmittag führten die Ordnungshüter den Tatverdächtigen im Rahmen des beschleunigten Verfahrens bei einem Richter vor. Dieser nahm den Mann in Haft. Die Uniformierten brachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Dresden - Görlitz, Görlitz - Dresden
21.06.2020

Am vergangenen Sonntag haben sechs Lastkraftwagenfahrer gegen das Sonntagsfahrverbot verstoßen. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Die Brummis waren mit Möbeln, Spielzeug, Fahrzeugen und Tabak beladen. In einem Fall bei Nieder Seifersdorf transportierte ein Laster 21 Tonnen Sonnenblumenkerne und 3 Tonnen Erbsen. Eine Ausnahme vom Sonntagsfahrverbot lag in keinem der Fälle vor. Die Ordnungshüter erstatteten die entsprechenden Anzeigen. (lm)

 

Überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
21.06.2020, 11:45 Uhr

Am Sonntagmittag hat ein stark überladener VW Crafter die Bundesautobahn 4 befahren. Die Autobahnpolizei zog das Fahrzeug nahe Bautzen aus dem Verkehr. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten eine Überschreitung von reichlich 36 Prozent über den zulässigen 3,5 Tonnen fest. Sie untersagten dem 31-jährigen lettischen Fahrzeugführer die Weiterfahrt. Ein Bußgeldverfahren folgte. (lm)

 

Unfall durch heruntergefallene Ladung

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
21.06.2020, 20:15 Uhr

Am Sonntagabend sind mehrere Fahrzeuge auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla über eine Bordwand gefahren. Zeugen beobachteten, wie sich die Bordwand vom Hänger eines Audi löste und auf die Fahrbahn fiel. Durch das Überfahren des Hindernisses erlitt ein Pkw Hyundai Beschädigungen. Der entstandene Sachschaden belief auf circa 2.000 Euro. Der Audi-Fahrer setzte seine Fahrt unvermittelt fort und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Es soll sich um einen Pkw mit Dresdener Zulassung handeln. Die Autobahnpolizisten ermitteln wegen Unfallflucht. (lm)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Soko Argus: Katalysator gestohlen

Bautzen, Gustav-Hertz-Straße
18.06.2020, 22:15 Uhr - 21.06.2020, 14:00 Uhr

Unbekannte haben in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag an der Gustav-Hertz-Straße einen Katalysator von einem Pkw VW Polo entwendet. Das begehrte Fahrzeugteil schnitten die Täter dabei aus der Abgasanlage heraus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Der Diebstahlswert belief sich auf circa. 500 Euro. Die Soko Argus der Polizeidirektion Görlitz führt die weiteren Ermittlungen. (mk)

 

Unvermittelter Angriff - Zeugen gesucht

Bautzen, Kornmarkt
21.06.2020, 17:15 Uhr - 17:25 Uhr

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend einen 22-Jährigen auf dem Kornmarkt in Bautzen ohne ersichtlichen Grund angegriffen. Der Täter versuchte den Geschädigten zu schlagen. Geistesgegenwärtig nahm dieser sein Skateboard in die Hände, hielt es schützend vor sich und blieb so unverletzt. Anschließend konnte der junge Mann flüchten. Der Geschädigte und ein Zeuge beschrieben den Angreifer wie folgt:

  • schwarze Kleidung
  • schwarzes Basecap
  • weiße Sneakers
  • braunes Herrenfahrrad
  • circa 1,80 Meter groß
  • etwa 35 Jahre alt

Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Täter werden im Polizeirevier Bautzen unter 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. (al)

 

Betrunken gestürzt

Bautzen, OT Burk, Burker Straße
21.06.2020, 20:00 Uhr

Am Sonntagabend ist eine 45-Jährige mit ihrem Rad auf der Burker Straße in Burk gestürzt. Sie kollidierte offenbar zuvor mit dem Bordstein und verlor dann die Kontrolle über ihren Drahtesel. Die Deutsche verletzte sich dabei. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass sie unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,84 Promille. Auf sie kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheits im Straßenverkehr zu. (al)

 

Blaufahrt gestoppt

Großdubrau, Ernst-Thälmann-Straße
21.06.2020, 22:30 Uhr

Ein 43-Jähriger ist mit seinem VW am späten Sonntagabend in eine allgemeine Verkehrskontrolle an der Ernst-Thälmann-Straße in Großdubrau geraten. Die Polizisten ließen den Lenker pusten. Das Gerät zeigte einen Wert von umgerechnet 1,16 Promille. Darauf folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine entsprechende Anzeige wegen Trunkenheits im Straßenverkehr. (al)

 

Unerlaubt vom Unfallort entfernt - Verursacher ermittelt

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
21.06.2020, 13:10 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat sich ein Unfall in Hoyerswerda ereignet, wobei der Unfallverursacher seine Fahrt unvermittelt fortsetze. Eine 35-jährige Frau war mit ihrem VW auf der Wittichenauer Straße unterwegs und hielt an der Kreuzung B 97/Kamenzer Bogen bei Rot an. Hinter ihr näherte sich der Fahrer eines Toyota. Dieser fuhr bei immer noch rotem Lichtzeichen rechts auf der Geradeausspur am Touran vorbei und bog nach links in Richtung Bernsdorf ab. Dabei touchierte der Avensis den wartenden Pkw der jungen Frau.

Anschließend fuhr der Toyota-Lenker einfach davon. Der entstandene Sachschaden am VW Touran belief sich auf circa 2.000 Euro.  Am Toyota entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Mit Hilfe des Kennzeichens ermittelte die Polizei schnell den Verursacher. Die Ordnungshüter stellten fest, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen des  unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (lm)

 

Entwendeter Mazda aufgefunden; Täter flüchten

Hoyerswerda, Scadoer Straße
22.06.2020, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen Mazda CX5 an der Scadoer Straße in Hoyerswerda entwendet. Kurze Zeit später meldeten aufmerksame Anwohner einen gerade abgestellten, unbekannten Mazda am Pappelweg in Seidewinkel. Sie beobachteten dort Personen, die mit einem weiteren dunklen Pkw, hochwertigen Modells, davonfuhren. Die Ordnungshüter fahndeten nach den Personen im Pkw. Ein Kriminaltechniker übernahm die Spurensicherung am Mazda. Die Kriminalpolizei ermittelt. (lm)

 

Kuchendiebe in der Bäckerei

Hoyerswerda
20.06.2020 bis 22.06.2020, 03:00 Uhr

Unbekannte Täter sind am Wochenende in eine Bäckerei in Hoyerswerda eingebrochen.  Die Diebe stahlen aus einem Kühlschrank des Ladens ein Blech mit Kuchen und entkamen unerkannt. Der Eigentümer bezifferte den Stehlschaden mit circa 50 Euro. Der Sachschaden an der Ladentür belief sich auf etwa das Zehnfache. Die Kriminalpolizei ermittelt. (lm)

 

Betrunken Gerüst touchiert und davongefahren - Tatverdächtiger ermittelt

Radeberg, Otto-Uhlig-Straße
21.06.2020, 17:45 Uhr

Ein Citroen-Fahrer hat am Sonntagabend in Radeberg einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend die Unfallstelle unerlaubt verlassen.

Der bis dato Unbekannte befuhr die Otto-Uhlig-Straße und bog nach rechts auf die Pulsnitzer Straße ab. Dabei touchierte der Berlingo eine Stützstrebe eines Baugerüstes. Ein aufmerksamer Bürger beobachtete das Geschehen und notierte sich das Kennzeichen. Bei der Kontrolle des 31-Jährigen bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Test zeigte einen Wert von umgerechnet 1,96 Promille. Zudem ergab ein Abgleich, dass dem Polen die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Die Beamten stellten den Führerschein des polnischen Bürgers sicher. Der Sachschaden am Fahrzeug belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher erhielt Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für seinen Hinweis. (al)

 

Feststellungen Alkohol und Drogen am Wochenende

Revierbereich Kamenz
19.06.2020 - 20.06.2020

Am vergangenen Wochenende haben Kamenzer Beamte drei Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss und einen unter Einfluss von Betäubungsmitteln ertappt.

Freitagnacht stoppten die Polizisten in Elstra einen 48-Jährigen mit seinem Auto. Der Deutsche pustete einen Wert von umgerechnet 1,12 Promille. In Kamenz kontrollierten Ordnungshüter einen 56-Jährigen, der mit 0,86 Promille unterwegs war. In Königsbrück ergab ein Test bei einem 40-Jährigen einen Wert von 1,04 Promille. Am Samstag beendeten Uniformierte die Fahrt eines 25-Jährigen mit seinem Opel in Königsbrück. Dieser stand unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetaminen.

In allen Fällen folgten entsprechende Anzeigen gegen die deutschen Fahrzeugführer. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Pedelec-Fahrerin bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

Görlitz, Reichenbacher Straße/Friedrich-List-Straße
08.06.2020, 07:00 Uhr

Am Montagmorgen, den 8. Juni 2020, hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Pedelec-Fahrerin bei einem Unfall verletzt und ist dann geflüchtet. Der Unfallverursacher befuhr die Reichenbacher Straße ortsauswärts. An der Kreuzung beabsichtigte er nach rechts in die Friedrich-List-Straße abzubiegen. Dabei übersah er offenbar die Radfahrerin, welche geradeaus auf dem Radfahrstreifen in Richtung Schlauroth fuhr. Nach ihren Angaben bei Grün. Bei dem beteiligten Pkw soll es sich um ein silbergraues Fahrzeug handeln. Weitere Angaben zum Fahrzeug oder Fahrzeugführer sind nicht bekannt.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang, zum Fahrzeug oder zum Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 - oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)

 

Geschädigte und Zeugen nach mutmaßlicher sexueller Belästigung gesucht

Görlitz, An der Obermühle, Neißeradweg
17.05.2020, gegen 21:00 Uhr
31.05.2020, 10:40 Uhr polizeibekannt

Am Sonntag, den 31. Mai 2020, hat die Polizei von einer mutmaßlichen sexuellen Belästigung in Görlitz erfahren. Unbekannte hingen mehrere Zettel im Bereich des Neißeradwegs auf. Auf diesen warnten sie vor dem Täter. Den Aushängen zu Folge ereignete sich die Tat bereits am Sonntag, den 17. Mai 2020. Die Kriminalpolizei erstattete Anzeige gegen Unbekannt und nahm die Ermittlungen auf.

Im Rahmen der Suche nach möglichen Geschädigten, Zeugen und dem Täter, bitten die Ermittler um die Mithilfe der Bevölkerung und fragen:

  • Wer kann Angaben zum Sachverhalt machen?
  • Wer hat selbigen Sachverhalt erlebt?
  • Wer kann Angaben zum Täter machen?
  • Wer ist der Urheber der Zettel?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Bauwagen verwüstet

Horka
20.06.2020, 11:00 Uhr - 21.06.2020, 09:30 Uhr

Unbekannte haben sich zwischen Samstagvormittag und Sonntagmorgen an einem Bauwagen sowie einem Verkaufsstand in Horka zu schaffen gemacht. Sie verwüsteten, beschädigten und zerstörten das Innere der zwei Objekte. Der Sachschaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verkaufsstand aufgebrochen

Görlitz, OT Deutsch-Ossig
20.06.2020, 16:15 Uhr - 21.06.2020, 15:00 Uhr

Diebe haben sich zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag gewaltsam Zugang zu einem Verkaufsstand in Deutsch-Ossig verschafft. Sie durchwühlten den Innenraum und stahlen Getränke und weitere Gegenstände im Wert von rund 100 Euro. Auch einen Sachschaden von 500 Euro hinterließen die Täter. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Ruhe gestört und Widerstand geleistet

Görlitz, Wilhelmsplatz
20.06.2020, 21:10 Uhr - 22:40 Uhr

Am späten Samstagabend ist es auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz zu einigen Widerstandshandlungen gekommen. Anwohner riefen aufgrund von Ruhestörung die Polizei. Die Beamten trafen eine Gruppe von circa 20 Personen an. Mit der Feststellung der Personalien waren einige davon offensichtlich nicht einverstanden. Sie versuchten sich der Kontrolle zu entziehen oder die Polizisten gewaltsam von ihrer Arbeit abzuhalten. Die Uniformierten sorgten schließlich für Ruhe. Gegen eine 18-Jährige, einen 25-Jährigen sowie einen 30 Jährigen folgten Anzeigen wegen Widerstands und auch tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte. Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um deutsche Staatsbürger. Ein 22 Jahre alter Pole erhielt ebenfalls eine Anzeige. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Kodersdorf, Torgaer Straße
21.06.2020, 09:15 Uhr - 11:15 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Polizeireviers hat am Sonntagvormittag auf der Torgaer Straße in Kodersdorf die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer überwacht. Innerhalb der zwei Stunden passierten rund 60 Fahrzeuge die Messstelle. Davon überschritten zwei Fahrer das Tempolimit von 50 km/h. Während einer mit einem blauen Auge in Form eines Verwarngeldes davonkam, erwartet den anderen ein Bußgeldbescheid. Denn er fuhr mit seinem Caddy mit NOL…-Kennzeichen mit 95 km/h an den Beamten vorbei. Auf ihn kommen nun ein Bußgeld von mindestens 200 Euro, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot zu. (al)

 

Audi angegriffen

Zittau, Weinauallee
21.06.2020, 05:30 Uhr

Unbekannte sind am Sonntagmorgen in einen Audi an der Weinauallee in Zittau eingebrochen. Sie manipulierten am Zündschloss. Als Anwohner die Täter bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Es entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt.(al)

 

Einbrecher in Geschäft

Neusalza-Spremberg
22.06.2020, 00:30 Uhr

Diebe sind in der Nacht zu Montag in ein Geschäft in Neusalza-Spremberg eingebrochen. Sie rissen Kassenschübe aus den Registrierkassen und entwendeten diese samt Inhalt. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der Stehlschaden betrug etwa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Frontscheibe zerstört

Weißwasser/O.L., An der Ziegelei
20.06.2020, 13:00 Uhr - 21.06.2020, 09:45 Uhr

Unbekannte Vandalen haben in der Nacht zu Sonntag die Frontscheibe eines Transporters komplett zerstört. Offenbar nutzten sie hierzu Pyrotechnik. Der Sachschaden betrug etwa 3.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie Sachbeschädigung. (al)

 

Mercedes zerkratzt und davon gefahren - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Boxberger Straße
21.06.2020, 01:30 Uhr

Ein Zeuge hat in der Nacht zu Sonntag eine Unfallflucht an der Boxberger Straße in Weißwasser beobachtet.

Er sah, wie ein silberfarbener Transporter einen abgeparkten Mercedes an der linken Fahrzeugseite touchierte und zerkratzte. Der Fahrer des Transporters verließ anschließend unerlaubt den Unfallort. Der entstandene Sachschaden am Mercedes belief sich auf rund 3.500 Euro.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe:

  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Verursacher oder dessen Fahrzeug machen?

Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Weißwasser unter der Telefonnummer 03576 262 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Einblick in die Arbeit der Pressestelle

Görlitz, Conrad-Schiedt-Straße 2
22.06.2020 - 26.06.2020

Am Montagmorgen hat Lars Melcher ein einwöchiges Praktikum in der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz begonnen. Der Polizeioberkommissar kommt aus dem Polizeirevier Weißwasser und ist dort im Streifendienst tätig. Mit dem Praktikum möchte er Einblicke in andere Bereiche der Polizeidirektion Görlitz gewinnen. (lm)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106