1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raub – die Polizei sucht Zeugen! | Brand eines Imbisswagens | Stabmattenzäune gestohlen

Medieninformation: 300/2020
Verantwortlich: Sandra Freitag (sf), Mariele Koeckeritz (mk), Philipp Jurke (pj)
Stand: 23.06.2020, 12:18 Uhr

Raub – die Polizei sucht Zeugen!

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Nordstraße / Uferstraße / Humboldtstraße
Zeit:     23.06.2020, gegen 01:00 Uhr

In der vergangen Nacht wurde die Polizei von einem Anwohner alarmiert. In der Humboldtstraße sollen sich zwei Personen schlagen. Einer der Männer habe auch um Hilfe gerufen. Vor Ort trafen die Polizeibeamten auf einen verletzten 27-Jährigen. Er schilderte, dass er soeben überfallen wurde. Er sei gerade auf dem Nachhauseweg gewesen, als ihn ein fremder Mann in der Nordstraße ansprach und um Geld bat. Er verneinte dies, gab dem Mann aber einige Zigaretten und die Wege der Beiden trennten sich zunächst. Wenig später traf er an der Uferstraße wieder auf den Mann. Dieser habe ihn nun plötzlich angegriffen und von hinten in einen Würgegriff genommen, sodass er selbst sogar zweitweise das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, bemerkte er das Fehlen seiner Geldbörse und nahm die Verfolgung auf. Es  konnte den Angreifer einholen. Daraufhin kam es zu jener Rangelei in der Humboldtstraße, die der Anwohner beobachtet hatte. Der Fremde schlug dem Geschädigten ins Gesicht, wodurch er eine Platzwunde erlitt. Es gelang dem Tatverdächtigen sich loszureißen und noch vor dem Eintreffen der Polizei in Richtung Innenstadt zu flüchten.

Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und konnte den unbekannten Angreifer wie folgt beschreiben:

  • männlich
  • ca. 1, 75 m - 1,80 m groß
  • Glatze, evtl. mit Drei-Tage-Bart
  • helle Hose
  • braunes T-Shirt


Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen anlässlich des Verdachts eines Raubes aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (mk)

 

Brand eines Imbisswagens

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße
Zeit:     23.06.2020, gegen 04:00 Uhr

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Brand an einem Imbisswagen. Der Wagen brannte vollständig aus und es entstand Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Am heutigen Tag wird ein Brandursachenermittler den Brandort untersuchen. (sf)

 

Zigarettenautomat gesprengt

Ort:      Leipzig (Gohlis-Süd), Wiederitzscher Straße
Zeit:     22.06.2020, gegen 03:20 Uhr

In der Nacht von Sonntag zu Montag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten. Sie brachten Pyrotechnik in den Ausgabeschacht ein, die umsetzte und zu einer erheblichen Beschädigung des Automaten führte. Da eine Öffnung des Gerätes ausblieb, entstand kein Stehlschaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. Die Polizei hat die Ermittlung wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (sf)

 

Papiercontainer in Brand gesetzt

Ort:      Leipzig (Neulindenau), Lützner Straße
Zeit:     23.06.2020, gegen 01:20 Uhr

Durch Unbekannte wurden drei Papiercontainer (je 1200 Liter) und eine Tonne (60 Liter) in einem abgeschlossenen Verschlag angebrannt. Infolge der Flammen wurden die Fassade eines angrenzenden Hauses, sowie ein Lüfter einer Klimaanlage und ein Lüftungsgitter beschädigt. Das Feuer wurde durch Einsatzkräfte der Westwache Leipzig gelöscht. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet. (pj)

 

Stabmattenzäune gestohlen

1. Fall:
Ort:      Delitzsch, Straße der Freundschaft
Zeit:     17.06.2020, gegen 13:00 Uhr bis 19.06.2020, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte versuchten 25 Doppelstabmatten vom Zaun eines Hortes zu entwenden, in dem er die Befestigungsschrauben von den Zaunpfosten teilweise abmontierte und zum Diebstahl vorbereitete. Zaunfelder wurden nicht entwendet, jedoch 65 Schrauben mit den dazugehörigen Unterlegscheiben. Der Doppelstabmattenzaun hat die Farbe Grün und ein Zaunfeld eine Größe von 1,43 m x 2,50 m (Matte). Es entstand Stehl- aber kein Sachschaden. (pj)

2. Fall:
Ort:      Delitzsch, Karl-Marx-Straße
Zeit:     20.06.2020, gegen 22:00 Uhr bis 21.06.2020, gegen 19:30 Uhr

Unbekannte entfernten auf dem Grundstück eines Berufsschulzentrums die Verschraubungen von Doppelstabmatten, und stellten diese teilweise zum Abtransport bereit. (pj)

3. Fall:
Ort:      Delitzsch, Blücherstraße
Zeit:     22.06.2020, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte entwendeten 20 Felder grünen Stabmattenzauns (2,50 m x 1,40 m). Der Stehlschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich.

Zeugen, die Hinweise zu den Sachverhalten oder den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden. (pj)

 

Einbruch in Firmengelände

Ort:      Leipzig (Grimma), Am Hengstberg
Zeit:     19.06.2020, gegen 15:00 Uhr bis 22.06.2020, gegen 06:30 Uhr

Im Laufe des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte in das Firmengelände eines Baubetriebs in Grimma ein. Sie hebelten unter anderem Büros und einen Container auf und durchsuchten die Räume. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden diverse Schlüssel entwendet. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.000 Euro. Durch die Polizei wurden Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort veranlasst. Die Ermittlungen werden nun auf Grund des Diebstahls im besonders schweren Fall geführt. (mk)

 

Zwei schwerverletzte Radfahrer

Ort:      Leipzig (Plaußig-Portitz)
Zeit:     22.06.2020, gegen 15:15 Uhr

Gestern Nachmittag kam es im Leipziger Stadtteil Plaußig-Portitz zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Die beiden Unfallbeteiligten (m, 42 und 54) fuhren auf dem Radweg der Verbindung zwischen der Dingolfinger Straße und der Messeallee in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Sie kollidierten miteinander und stürzten beide von ihren Fahrrädern. Schwerverletzt wurden die beiden Männer in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrrädern entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005