1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz wegen verdächtiger Briefsendung - Erstmeldung

Medieninformation: 296/2020
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 30.06.2020, 14:00 Uhr

Erzgebirgskreis

 

Polizeieinsatz wegen verdächtiger Briefsendung – Erstmeldung 

Zeit:     30.06.2020, 10.55 Uhr polizeibekannt
Ort:      Marienberg

(2401) Nachdem im Amtsgericht Marienberg in der Zschopauer Straße eine verdächtige Briefsendung einging, kamen am Dienstagvormittag Polizei und Feuerwehr zum Einsatz. In diesem Brief befand sich eine derzeit noch unbekannte Substanz mit der ein Mitarbeiter (61) des Amtsgerichts in Kontakt kam. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert und die Zschopauer Straße im Umkreis von rund 200 Metern gesperrt. Der 61-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die polizeilichen Maßnahmen laufen vor Ort.  Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen wurden angefordert, um den Inhalt des Briefes zu untersuchen. Es wird seitens der Polizeidirektion Chemnitz nachberichtet. (mg)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106