1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlichen Einbrecher gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 419/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.07.2020, 12:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mutmaßlichen Einbrecher gestellt


Zeit:     16.07.2020, 04.15 Uhr
Ort:      Dresden-Omsewitz

Gestern früh stellten Dresdner Polizeibeamte einen mutmaßlichen Einbrecher (42) auf frischer Tat.

Der 42-jährige polnische Staatsbürger hatte die Fensterescheibe eines Rohbaus an der Warthaer Straße eingeschlagen und war in die Räume eingedrungen. In der Folge stellte er verschiedene Bauwerkzeuge zum Abtransport bereit.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen noch im Gebäude dingfest machen. Der 42-Jährige wurde festgenommen und wird sich nun wegen Einbruchs verantworten müssen. (ml)

Mutmaßlichen Einbrecher gestellt – Komplize ermittelt

Zeit:     16.07.2020, 05.40 Uhr
Ort:      Dresden-Großzschachwitz

Gestern Morgen hat ein 31-jähriger Mann einen mutmaßlichen Einbrecher (34) dingfest gemacht.

Der 34-Jährige war mit einem Komplizen in ein Wohn- und Geschäftshaus an der Pirnaer Landstraße eingebrochen. Dabei wurden sie von dem 31-jährigen Hausbewohner überrascht. Dem couragierten Bürger gelang es einen der Tatverdächtigen zu stellen. Seinem Komplizen gelang die Flucht.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 34-jährigen Deutschen fest. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte auch sein Komplize, ein 43-jähriger Deutscher, bekannt gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Zigarettenautomaten aufgesprengt

Zeit:     16.07.2020, 23.10 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Donnerstagnacht zündeten Unbekannte Pyrotechnik in einem Zigarettenautomaten an der Georg-Palitzsch-Straße und entnahmen aus dem zerstörten Gerät anschließend eine bislang noch nicht bezifferte Menge Tabakwaren und Bargeld. Der Sachschaden an dem Automaten wird auf mindestens 3.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (ml)

In Büro eingebrochen

Zeit:     16.07.2020, 17.55 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einem Büro an der Kamenzer Straße auf und durchsuchten die Räume. Einem ersten Überblick nach stahlen die Täter Computerzubehör, einen Kompressor sowie Münzen. Der Wert des Diebesgutes wird mit etwa 500 Euro angegeben. (ml)


Landkreis Meißen

Alkoholfahrer flüchtete vor Polizeikontrolle

Zeit:     16.07.2020, 23.15 Uhr
Ort:      Ebersbach

Gestern Abend wollten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Peugeot 507 auf der Hauptstraße kontrollieren. Der Fahrer (48) des Wagens ignorierte die Zeichen der Beamten jedoch, beschleunigte sein Fahrzeug und fuhr davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Nach wenigen hundert Metern verlor der 48-Jährige die Kontrolle über sein Auto. In der Folge kam der Peugeot von der Straße ab, durchbrach eine Hecke und blieb auf einem Grundstück stehen. Schaden: 7.000 Euro.

Bei der Kontrolle des Fahrers stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Der Führerschein des 48-jährigen polnischen Staatsbürgers wurde einbehalten. Der Mann wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit verantworten müssen. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Raub - Zeugenaufruf

Zeit:     11.07.2020, gegen 19.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am vergangenen Samstag ist eine ältere Dame (79) von einem Unbekannten beraubt worden.

Die 79-Jährige war im Schloßpark Pirna unterwegs, als sich ihr der Unbekannte von hinten näherte. In der Folge drückte ihr der Täter einen unbekannten Gegenstand in den Rücken und forderte Geld. Als die Seniorin laut um Hilfe rief, flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Der Täter war etwa 20 bis 25 Jahre alt und ca. 160 bis 165 cm groß. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und schwarzes Haar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:     16.07.2020, 17.45 Uhr
Ort:      Struppen, OT Ebenheit

Ein Skoda Octavia (Fahrerin 21) war auf der S 168 zwischen Struppen und Pirna unterwegs. Auf der nassen Fahrbahn verlor die 21-Jährige die Kontrolle über den Wagen und stieß mit einem entgegenkommenden Honda (Fahrer 69) zusammen. Dabei wurden die 21-Jährige, der 69-Jährige und dessen Beifahrerin (62) verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. (ml)

Ins Rutschen gekommen

Zeit:     16.07.2020, 18.00 Uhr
Ort:      Stadt Wehlen

Ein 61-Jährige befuhr mit einem Lada Wolga die Lohmener Straße, als er in einer Kurve auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen kam und auf die Gegenspur geriet. Dort stieß er mit einem Hyundai (Fahrerin 41) zusammen. Bei der Kollision erlitt eine Insassin leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstanden insgesamt ca. 7.000 Euro Sachschaden. (ml)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:     16.07.2020, 07.00 Uhr bis 14.15 Uhr
Ort:      Freital, OT Pesterwitz

Im Verlauf des gestrigen Tages stieß ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Hofladens auf der Straße An der Winzerei gegen einen weißen Audi A6 Avant. An dessen hinterem Stoßfänger entstand dabei ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ml)

Zusammenstoß auf Parkplatz

Zeit:     16.07.2020, 15.40 Uhr
Ort:      Sebnitz

Die 63-jährige Fahrerin eines Skoda rangierte am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Rosenstraße. Dabei übersah sie offenbar einen hinter ihr haltenden Kia (Fahrer 23) und stieß gegen diesen. Verletzt wurde niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 1.500 Euro. (ml)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233