1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lange Verkehrsbehinderung nach Unfall auf der BAB 4

Medieninformation: 426/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme (sg)
Stand: 21.07.2020, 17:19 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Lange Verkehrsbehinderung nach Unfall auf der BAB 4


Zeit:       21.07.2020, 09.35 Uhr
Ort:        Wilsdruff, BAB 4

Heute Vormittag ist es auf der BAB 4 zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Nossen zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Der Fahrer (42) eines Sattelschleppers DAF versuchte einem Stauende auf dem rechten Fahrstreifen auszuweichen. Dabei streifte er den Auflieger eines auf der rechten Spur stehenden Volvo-Sattelschleppers (Fahrer 25) und kippte schließlich auf die linke Seite. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150.000 Euro.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Erfurt teilweise voll gesperrt. Seit 11 Uhr wird der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Bergungsmaßnahmen dauern derzeit noch an. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233