1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geschlagen und beleidigt - Zeugenaufruf u. a. Meldungen

Medieninformation: 428/2020
Verantwortlich: Marko Laske (ml), Stefan Grohme (sg)
Stand: 22.07.2020, 12:44 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Geschlagen und beleidigt - Zeugenaufruf


Zeit:       21.07.2020, gegen 20.15 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Gestern Abend ist eine indische Staatsbürgerin (35) von einer unbekannten Frau geschlagen und beleidigt worden.

Die Unbekannte sprach die 35-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle Staufenbergallee auf der Königsbrücker Straße an und beleidigte sie wegen ihres Aussehens. Als die Inderin nach ihrem Mobiltelefon griff, schlug die Frau auf sie ein und versuchte ihr das Handy zu entreißen. Kurz darauf ging die Täterin noch einen Mann mit einem Rollator an. Sie zog ihm die Brille vom Gesicht und warf diese auf die Straße. Danach flüchtet die Täterin in unbekannte Richtung.

Der Staatschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Die Täterin war etwa 40 Jahre alt, ca. 160 cm groß und von normaler Statur. Sie hatte blonde Haare und auffällige Sommersprossen im Gesicht. Bekleidet war sie mit einer hellblauen Jeans uns einem blauen T-Shirt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer kennt die beschriebene Frau? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Beamte beleidigt und rechte Parolen gerufen

Zeit:       22.07.2020, 00.20 Uhr
Ort:        Riesa

Die Polizei ermittelt aktuell gegen einen Riesaerin (54) unter anderen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung.

Im Rahmen eines Einsatzes wegen ruhestörenden Lärms an der Grenzstraße bedrohte und beleidigte die 54-jährige Deutsche die eingesetzten Kräfte und rief verbotene rechte Parolen. (sg)

E-Scooter-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

Zeit:       21.07.2020, 23.00 Uhr
Ort:        Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben in der vergangenen Nacht einen E-Scooter-Fahrer (34) gestoppt, der offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Polizisten kontrollierten den 34-Jährigen auf der Lauchhammerstraße. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. (sg)

Simson gestohlen

Zeit:       20.07.2020, 18.15 Uhr bis 21.07.2020, 09.00 Uhr
Ort:        Schönfeld

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte eine grüne Simson aus einem Garten an der Liegaer Straße gestohlen. Neben dem Moped entwendeten die Täter eine Kühlbox, eine Kiste Bier und eine Wildkamera. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1.400 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisierter Autofahrer

Zeit:       21.07.2020, 23.00 Uhr
Ort:        Struppen

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Pirna einen Renault Kangoo auf der Burgstraße. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer (46) unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Test bei dem Mann ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Der Führerschein des 46-jährigen Rumänen wurde einbehalten und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. (ml)

Radfahrer stand unter Alkoholeinfluss

Zeit:       22.07.2020, 01.10 Uhr
Ort:        Heidenau

In der vergangenen Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Pirna einen Fahrradfahrer (39), der auf dem Fußweg der August-Bebel-Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 39-jährigen Albaner fest. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Der Mann wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (ml)

Einbruch in Jugendclub und Vereinshaus

Zeit:       19.07.2020, 12.00 Uhr bis 20.07.2020, 17.30 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Liebenau

Unbekannte sind in einen Jugendclub und ein Vereinshaus in Liebenau eingebrochen. Die Täter hebelten jeweils die Eingangstüren auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie rund 100 Euro Bargeld und verursachten einen Sachschaden von rund 6.000 Euro. (sg)

Erfolgreiche Vermisstensuche

Zeit:       21.07.2020, 16.00 Uhr bis 22.07.2020, 10.10 Uhr
Ort:        Klingenberg, OT Ruppendorf

Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers hat die Polizei heute Vormittag eine Vermisste (89) aus einer hilflosen Lage retten können.

Die 89-Jährige verließ gestern Nachmittag ihre Wohnung und kehrte bis zum Abend nicht wieder zurück. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Dabei kamen bereits in der Nacht Suchhunde und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Frau blieb jedoch zunächst vermisst.

Bei einem erneuten Hubschraubereinsatz konnte die Seniorin heute Vormittag in einem Maisfeld aufgefunden werden. Sie war erschöpft, äußerlich aber unversehrt und wurde in medizinische Betreuung übergeben. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)


 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233