1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdächtiger Geruch

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Marc Klinger (mk)
Stand: 28.07.2020, 14:45 Uhr

 

Verdächtiger Geruch

Görlitz, Pontestraße
27.07.2020, 11:45 Uhr

Verdächtiger Geruch hat eine Görlitzer Streife am Montagmittag zu einem Einsatz an die Pontestraße geführt. Die Beamten suchten nach der Quelle und wurden in der Wohnung einer 21-Jährigen und eines 22 Jahre alten Mannes fündig. Ursache der Ausdünstungen waren etwa 140 Gramm Marihuanablüten. Darüber hinaus fanden die Uniformierten noch kleine Mengen einer kristallinen Substanz sowie Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum. Die Polizisten stellten die Drogen sicher und nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Außerdem zogen die Ordnungshüter in der Wohnung ein Faustmesser und ein Butterflymesser ein. Die Deutschen werden sich wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz verantworten müssen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Soko Argus: Pkw-Dieb grenzüberschreitend gefasst

Görlitz, Hospitalstraße
23.07.2020, 20:00 Uhr - 24.07.2020, 11:15 Uhr

Polen, Zgorzelec
26.07.2020, 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag haben polnische Polizisten der Grupa Nysa einen mutmaßlichen Pkw-Dieb in Zgorzelec festgenommen. Gegen den 39-Jährigen besteht der dringende Verdacht, in der Nacht zu Freitag einen Seat Leon an der Hospitalstraße in Görlitz entwendet zu haben.

Dank der hochauflösenden Kameratechnik am Grenzübergang gelang es den Ermittlern der Soko Argus gemeinsam mit Beamten der KPP Zgorzelec den Tatverdächtigen zu identifizieren. Die Videosäulen zeichneten den Langfinger samt Diebesgut bei der Ausreise auf.

Die polnischen Kräfte leiteten umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Bereits am Samstag stellten sie das gestohlene Fahrzeug im Wert von circa 3.000 Euro in der Nähe von Sulików sicher. Am Sonntag klickten schließlich bei dem gesuchten Polen die Handschellen.

Die polnische Justiz beabsichtigt gegen den Beschuldigten Haftantrag zu stellen. Die weiteren Ermittlungen führen die Kriminalisten der Soko Kfz. (mk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geplatzten Reifen vorbeugen

BAB 4, beide Richtungen
27.07.2020, 11:05 Uhr - 17:50 Uhr

Gerade in den heißen Sommermonaten passiert es relativ häufig, dass Reifen an Fahrzeugen platzen. Meist geht das glimpflich aus, jedoch kann es dadurch auch zu schweren Unfällen kommen.

Auch am Montag sind an zwei Pkw und an zwei Sattelzügen Pneus geplatzt. Die Polizei sicherte die Pannenstellen ab. Teilweise war auch die Hilfe von Automobilclubs oder Reifen-Services notwendig.

Die Ursache von geplatzten Pkw-Reifen liegt oft im zu geringen Reifendruck. Eine regelmäßige Überprüfung dessen ist daher wichtig. Auch einseitiges Abfahren oder das Einfahren von Fremdkörpern wie Nägeln können der Grund sein. Außerdem spielt das Alter des Reifens eine Rolle. Ein Blick auf die DOT-Nummer verrät dieses. Liegt es bei mehr als sieben Jahre, kann das Material allmählich porös werden. Bei den Pneus der Lkw sind es die extremen Belastungen beispielsweise durch volle Ladungen und eine hohe Kilometer-Laufleistung, die zum Platzen führen können.

Sollte sich nach einem solchen Vorfall die Karkasse noch auf dem Fahrstreifen befinden, rufen Sie sofort die Polizei. Diese sichert die Unglücksstelle ab und verständigt den Verkehrswarndienst. Das entbindet nicht von den eigenen Sicherungsmaßnahmen, sofern dies möglich ist. (kk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Radfahrerin bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

Neukirch/Lausitz, Wilthener Straße in Höhe Nummer 84
27.07.2020, 13:50 Uhr

Bei einem Unfall am Montagnachmittag in Neukirch hat sich eine Radfahrerin schwer verletzt. Eine 49-jährige Golf-Lenkerin übersah die 51-Jährige offenbar, als sie auf der Wilthener Straße in das Grundstück Nummer 84 einbiegen wollte. Die Radlerin war auf dem kombinierten Geh- und Radweg unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau über den Pkw geschleudert und prallte gegen eine Steinsäule. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstanden. Der Verkehrsunfalldienst führt die Untersuchungen zum Geschehen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zur Fahrweise beider Beteiligter vor der Kollision machen können, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Tempolimit überwacht

B 6, Abzweig Schmiedefeld/Seeligstadt
27.07.2020, 21:00 Uhr - 04:30 Uhr

Auf der B 6 am Abzweig Schmiedefeld/Seeligstadt gilt ein Tempolimit von 70 km/h. In der vergangenen Nacht hat ein Messteam dessen Einhaltung siebeneinhalb Stunden lang kontrolliert. 205 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. Dabei waren 35 Überschreitungen zu verzeichnen. In 16 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. 19 Lenker fuhren erheblich zu schnell und erhalten in Kürze einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Krad mit Bautzener Kennzeichen, den das System mit 137 km/h erfasste. (kk)

 

Gestohlenen Audi entdeckt

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Dorfstraße
27.07.2020, 11:45 Uhr

Eine Streife des Kamenzer Reviers hat am Montagmittag an der Dorfstraße in Medingen einen kurzgeschlossenen Audi entdeckt. Eine Prüfung ergab, dass das Fahrzeug Anfang vergangener Woche in Meißen gestohlen wurde. Die Polizisten stellten den Wagen sicher. Nach abgeschlossener Spurensicherung wird er dem bereits informierten Eigentümer übergeben. (al)

 

Dem Gefängnis entgangen

Laußnitz
27.07.2020, 16:20 Uhr

Beamte des Kamenzer Reviers haben am Montagnachmittag einen 45-Jährigen in seiner Wohnung in Laußnitz aufgesucht. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor. Er bezahlte die offene Geldbuße von etwa 300 Euro und wendete so seinen Gefängniseinzug ab. (al)

 

Körperverletzung an Haltestelle - Zeugen gesucht

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße
27.07.2020, 20:45 Uhr

Zeugen haben der Kamenzer Polizei am Montagabend eine Körperverletzung an der Dr.-Albert-Dietze-Straße in Radeberg gemeldet.

Sie beobachteten, wie ein Mann und eine Frau mit Fahrrädern zur Bushaltestelle fuhren. Der Herr soll dann vom Rad gesprungen und einen Wartenden geschlagen haben. Anschließend setzten die Beiden ihre Fahrt fort. Als die Polizisten eintrafen, waren weder der Geschädigte noch die Tatverdächtigen vor Ort.

Der Mann hatte offenbar eine Glatze, war sehr groß und komplett dunkel bekleidet. Die Frau soll ein Piercing im Gesicht gehabt haben und ebenfalls dunkel gekleidet gewesen sein. Zum Geschädigten liegen keine Erkenntnisse vor.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf, sucht Zeugen und die Beteiligten des Vorfalls. Wer Angaben zu dem Geschehen machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 253 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten. (al)

 

Garageneinbruch gemeldet

Elsterheide
23.07.2020, 11:45 Uhr - 27.07.2020, 16:50 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen, vermutlich am letzten Wochenende, eine Garage in Elsterheide angegriffen. Wie die Geschädigte am Montag der Polizei mitteilte, brachen die Täter nicht nur die Garage auf, sondern auch einen darin befindlichen Porsche. Von diesem nahmen sie die Zulassungsbescheinigung mit. Außerdem durchsuchten die Einbrecher auch sämtliche Schränke und stahlen zwei E-Bikes. Die Zweiräder von Kalkhoff, drei Fahrradschlösser und ein Fahrradkorb hatten einen Wert von circa 5.500 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Wahlkampfbanner gestohlen

Oßling, Wittichenauer Straße
24.07.2020 - 26.07.2020

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende zwei Wahlkampfbanner an der Wittichenauer Straße in Oßling gestohlen. Diese waren an drei Bauzäunen befestigt, welche ebenfalls fehlten. Zudem stahlen die Langfinger noch einen Betonklotz und die Befestigungsschellen. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 130 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Glasfaserkabel durchtrennt

Lohsa, OT Friedersdorf, K 9219
26.07.2020, 00:31 Uhr

Am Montagmorgen haben Bürger der Polizei eine Sachbeschädigung an frisch verlegten Glasfaserkabeln an der Kreisstraße in Friedersdorf gemeldet. Unbekannte durchtrennten die Leitungen, stahlen sie jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Einbrecher in Geschäft

Wittichenau, OT Kotten
26.07.2020, 14:00 Uhr - 27.07.2020, 06:20 Uhr

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh haben sich Unbekannte unberechtigt Zugang zu einem Firmengelände in Kotten verschafft. Dort drangen sie in einen Verkaufsraum ein und stahlen eine Registrierkasse, eine Bluetooth-Box, alkoholische Getränke und den Inhalt einer Spardose. Insgesamt belief sich der Diebstahlschaden auf circa 330 Euro. Der bei dem Einbruch verursachte Sachschaden ist mit geschätzten 2.500 Euro deutlich höher. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Kind durch Hundebiss verletzt

Königswartha, Hauptstraße
27.07.2020, 19:50 Uhr polizeibekannt

Ein Junge hat sich am Montagabend beim Spielen mit einem Hund in Königswartha Verletzungen zugezogen.

Der 10-Jährige spielte auf einem Grundstück mit dem Vierbeiner einer 22-Jährigen. Plötzlich schnappte das Tier zu und erwischte die Lippe des Kindes. Ein Rettungshubschrauber flog ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei E-Bikes aus Keller verschwunden

Görlitz, Jonas-Cohn-Straße
15.07.2020 - 27.07.2020, 06:50 Uhr

Einbrecher haben sich zwischen Mittwoch, den 15. Juli und Montag, den 27. Juli gewaltsam Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Jonas-Cohn-Straße in Görlitz verschafft. Dort brachen sie ein Kellerabteil auf und stahlen zwei E-Bikes. Das schwarz/weiße Focus Whistler und das blau/weiße Haibike Hardseven hatten einen Wert von circa 4.900 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 10 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Blaufahrten beendet

Görlitz, Lutherstraße
27.07.2020, 08:20 Uhr 

Am Montagmorgen hat eine Görlitzer Streife einen Lkw an der Lutherstraße gestoppt. Es stellte sich heraus, dass der 56-jährige Lenker unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test bei dem ungarischen Staatsbürger zeigte ein Ergebnis von umgerechnet 0,52 Promille.

Görlitz, Parsevalstraße
28.07.2020, 05:45 Uhr 

Am zeitigen Dienstagmorgen ist ein 49-Jähriger an der Parsevalstraße in eine allgemeine Verkehrskontrolle geraten. Auch der Ford-Fahrer war offenbar nicht ganz nüchtern unterwegs. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen erbrachte einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille.

Beide Fahrzeugführer erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Auf die Ertappten kommen jeweils ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein Punkt in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot zu. (al)

 

Haftbefehl vollstreckt

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
27.07.2020, 13:05 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Montagmittag einen 35-Jährigen an der Christoph-Lüders-Straße kontrolliert. Die Beamten überprüften die Personalien und fanden heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Deutsche konnte seine offene Geldstraße begleichen und dem Einzug ins Gefängnis noch einmal entgehen. (al)

 

Transporter ausgeräumt

Löbau, Theaterplatz
24.07.2020, 14:45 Uhr - 27.07.2020, 06:30 Uhr

Diebe sind am vergangenen Wochenende in einen Transporter am Theaterplatz in Löbau eingedrungen. Sie stahlen aus dem VW Werkzeuge und Messtechnik im Gesamtwert von circa 6.000 Euro. Auch ein Sachschaden von rund 200 Euro blieb zurück. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Eingebrochen

Seifhennersdorf
25.07.2020, 11:00 Uhr - 27.07.2020, 19:25 Uhr

Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende unberechtigt Zutritt zu einem Dienstleistungsgeschäft in Seifhennersdorf verschafft. Sie entwendeten 35 Euro Bargeld und verursachten einen Sachschaden von circa 250 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

B 156, zwischen Boxberg und Weißwasser
27.07.2020, 09:45 Uhr - 11:30 Uhr

Die freie Strecke auf der B 156 zwischen Boxberg und Weißwasser verleitet einige Lenker leicht zu einer rasanten Fahrweise. Die Einhaltung der dort erlaubten 100 km/h hat die Verkehrspolizei am Montagvormittag zwei Stunden lang unter die Lupe genommen. Über 400 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Insgesamt 15 Mal löste der Blitz aus. Dabei erhalten elf Fahrer ein Verwarngeld. Vier Fahrzeugführer waren wesentlich schneller und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Lenker eines VW mit Rochlitzer Kennzeichen, welcher mit 140 km/h die Lichtschranke. (kk)

 

Zeugen verhindern Audi-Diebstahl

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
28.07.2020, 01:40 Uhr

Zeugen haben in der Nacht zu Dienstag vermutlich einen Audi-Diebstahl an der Straße des Friedens in Weißwasser verhindert. Sie bemerkten zwei verdächtige Personen, welche sich an dem Wagen zu schaffen machten und riefen die Polizei. Die Täter ergriffen noch vor dem Eintreffen der Uniformierten die Flucht in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Das Auto blieb jedoch an Ort und Stelle. Die Langfinger hinterließen einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106