1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung Trickbetrug u.a. Meldungen

Medieninformation: 442/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.07.2020, 12:02 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Achtung Trickbetrug


Zeit:     28.07.2020 bis 29.07.2020
Ort:      Stadtgebiet Dresden

Aktuell sind in Dresden Trickbetrüger aktiv. So sind in den zurückliegenden beiden Tagen vier Fälle bei der Polizei bekannt geworden.

Zwei Frauen im Alter von 64 und 68 Jahren erhielten Anrufe, in denen ihnen erhebliche Geldgewinne in Aussicht gestellt wurden. Gleichzeitig forderten die Anrufer eine Gebühr von bis zu 950 Euro.

Bei einem 81-Jährigen meldete sich ein vermeintlicher Verwandter und bat um 27.000 Euro für einen Immobilienkauf.

Ein Unbekannter meldete sich an der Wohnungstür eines 90-Jährigen und gab vor von der Rentenkasse zu sein. In der Folge ließ er sich verschiedene Unterlagen zeigen und forderte letztlich eine Nachzahlung von 6.000 Euro.

Die Senioren erkannten allesamt die Betrugsversuche und verständigten die Polizei. Es kam zu keinen finanziellen Schäden.

Die Polizei rät:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag. Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu. Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei.
(ml)
 
Bargeld gestohlen

Zeit:     29.07.2020, 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Im Verlauf des gestrigen Tages haben Unbekannte aus einer Wohnung an der Bräuergasse rund 250 Euro Bargeld gestohlen. Wie die Täter in die Wohnung gelangten, ist bislang unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Diebstahls aufgenommen. (ml)

Fahrradfahrer schwer verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     29.07.2020, 19.25 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Gestern Abend ist ein Fahrradfahrer (18) verunglückt und schwer verletzt worden.

Der 18-Jährige war mit einem Rad eine Treppe an der Waldschlößchenbrücke heruntergefahren und gestürzt. Dabei zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Unfallzeugen gesucht

Zeit:     29.07.2020, 16.10 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Eine 83-Jährige war mit ihrem Fahrrad auf der Comeniusstraße unterwegs und wollte in Höhe Hähnelstraße in die Zufahrt zu den Häuserblocks abbiegen. Dabei stürzte sie und zog sich schwere Verletzungen zu. Zu diesem Zeitpunkt soll der Frau ein Radfahrer entgegengekommen sein.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang und dem unbekannten Radfahrer machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (ml)


Landkreis Meißen

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zeit:     29.07.2020, 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      Meißen

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich auf dem Parkplatz eines Drogeriemarkts an der Großenhainer Straße gegen einen weißen Seat und verursachte an dessen Heck einen Schaden. Als die Fahrerin (44) kurze Zeit später ihren Wagen an einem Einkaufmarkt an der Zaschendorfer Straße abparkte, stellte sie den Unfallschaden fest.
Der Schadensverursacher ist unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder an das Polizeirevier Meißen. (ml)

Gestohlenes Auto in Brand gesetzt

Zeit:     30.07.2020, 01.40 Uhr
Ort:      Hirschstein, OT Pahrenz

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte einen BMW 535d an der B 6 in Höhe der Straße Am Großholz in Brand gesetzt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der BMW in derselben Nacht in Döbeln gestohlen worden war. (ml)

Brandstiftung

Zeit:     29.07.2020, 17.15 Uhr
Ort:      Röderaue, OT Frauenhain

Am Mittwoch setzten Unbekannte am Röderkanal zwischen Raden und Görzig etwa 30 Quadratmeter Unterholz in Brand. Durch das Feuer wurden zudem eine Eiche sowie eine Buche am Waldrand beschädigt. Der entstandene Schaden ist noch nicht bezifferbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (ml)

Alkoholisiert am Steuer

Zeit:     29.07.2020, 16.40 Uhr
Ort:      Großenhain

Am Mittwochnachmittag kontrollierten Großenhainer Polizisten einen VW Polo auf der
Bobersbergstraße. Als sie bei dem 47-jährigen Fahrer einen Atemalkoholtest durchführten, ergab dieser einen Wert von über 0,8 Promille. Die Beamten leiteten ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Frau belästigt

Zeit:     29.07.2020, 11.20 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Gestern Mittag hat sich ein Unbekannter vor eine Frau (30) in der Nähe der Remscheider Straße entblößt und an seinem Geschlechtsteil manipuliert.

Alarmierte Polizeibeamte suchten die Umgebung nach dem Tatverdächtigen ab, konnten diesen aber nicht mehr ausfindig machen. Die Polizei ermittelt. (ml)

Einbrecher scheiterten

Zeit:     28.07.2020, 20.00 Uhr bis 29.07.2020, 05.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

In der Nacht zum Mittwoch versuchten Unbekannte in eine Bäckereifiliale an der Struppener Straße einzubrechen. Die Täter machten sich an einem Fenstergitter zu schaffen, gelangten aber nicht in die Verkaufsräume. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Zusammenstoß mit Sachschaden

Zeit:     29.07.2020, 10.30 Uhr
Ort:      Rathmannsdorf

Ein Unfall mit ca. 2.000 Euro Schaden ereignete sich am gestrigen Vormittag auf der Hohnsteiner Straße. An einer Ampelanlage fuhr die 33-jährige Fahrerin eines VW Multivan ein Stück rückwärts und stieß gegen einen VW Golf (Fahrer 42). (ml)


Marginalspalte

Pressestelle

Die Pressestelle der Polizeidirektion Dresden

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233