1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Imbissstand, u.a. Meldungen

Medieninformation: 457/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.08.2020, 09:54 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Imbissstand


Zeit:       06.08.2020, 00.00 Uhr bis 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Großer Garten

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in einen Imbissstand an der Lennéstraße ein und stahlen alkoholische Getränke im Wert von ca. 90 Euro. Die Täter brachen ein Schloss des Standes auf und verursachten einen Sachschaden von rund zehn Euro. (rk)

Einbruch in Auto

Zeit:       06.08.2020, 10.30 Uhr bis 12.40 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Am Donnerstagmittag brachen Unbekannte in einen Dacia Logan am Terrassenufer ein und stahlen aus dem Kofferraum ein Portmonee und ein Notebook im Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. (rk)

Betrugsversuch

Zeit:       06.08.2020, 12.30 Uhr
Ort:        Dresden-Hosterwitz

Am Donnerstag hat ein Unbekannter versucht einen 93-jährigen Dresdner zu betrügen.

Der Mann gab sich am Telefon als alter Freund aus und berichtete, dass er für einen Immobilienkauf dringend 20.000 Euro bräuchte. Der Angerufene ging nicht auf die Forderung ein und meldete sich bei der Polizei. Es entstand kein Schaden. (lr)


Landkreis Meißen

Schuppenbrand

Zeit:       06.08.2020, 12.30 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Mittag kam es auf der Alleestraße zum Brand eines Schuppens.

Der Holzschuppen fing aus bislang ungeklärter Ursache Feuer. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (rk)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Enkeltrickbetrug

Zeit:       06.08.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Hainsberg

Eine Unbekannte versuchte gestern Mittag eine Freitalerin (79) zu betrügen.

Die Täterin meldete sich telefonisch bei der 79-Jährigen und gab sich als Enkelin aus. Die vermeintliche Enkelin täuschte eine finanzielle Notlage vor und verlangte insgesamt 25.000 Euro. Die Seniorin ging nicht auf die Forderung ein und alarmierte die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (rk)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233