1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Meerane: Waschbär löst Unfall aus

Medieninformation: 483/2020
Verantwortlich: Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 17.08.2020, 11:10 Uhr

Ausgewählte Meldung

Waschbär löst Unfall aus

Zeit:     17.08.2020, 03:40 Uhr
Ort:      Meerane

Der 33-jährige Fahrer eines Fords war in der Nacht zum Montag auf der B 93 in Richtung Altenburg unterwegs, als an der Abfahrt Meerane ein Waschbär die Fahrbahn überquerte. Der Autofahrer wich nach links aus, geriet beim Wiedereinscheren ins Schleudern und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte der Ford mit zwei Verkehrszeichen sowie zwei Leitpfosten und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Der 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden am Pkw sowie an den Verkehrszeichen und Leitpfosten beläuft sich auf insgesamt etwa 11.000 Euro. Der Ford, an welchem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Vogtlandkreis

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     16.08.2020, 16:45 Uhr
Ort:      Plauen

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 52-Jähriger mit einem Ford-Transporter die Schumannstraße und bog nach rechts auf die Bertrand-Roth-Straße ab. Dabei kollidierte er mit dem Audi eines 35-Jährigen, der auf der Bertrand-Roth-Straße aus Richtung Reißiger Straße unterwegs war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 20.200 Euro geschätzt worden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)


Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     16.08.2020, 15:00 Uhr
Ort:      Rosenbach, OT Syrau

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 33-jähriger Motorrad-Fahrer die Hauptstraße in Richtung Plauen. Etwa auf Höhe des Hausgrundstücks 7 bremsten vor ihm mehrere Fahrzeuge ab. Der 33-Jährige bremste ebenfalls ab, kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 1.500 Euro geschätzt worden. (cs)

 

Betäubungsmittel bei Kontrolle aufgefunden

Zeit:     16.08.2020, gegen 13:15 Uhr
Ort:      Rodewisch

Am Sonntagmittag haben Beamte des Auerbacher Reviers bei einer Personenkontrolle eine pflanzliche Substanz – vermutlich Cannabis – sichergestellt. Die Polizisten wollten an der Rützengrüner Straße zwei Personen kontrollieren. Plötzlich rannte einer der beiden – ein 24-jähriger Deutscher – los, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei ihm etwa zehn Gramm der pflanzlichen Substanz fest. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

 

Radfahrer gestürzt

Zeit:     16.08.2020, 12:08 Uhr
Ort:      Falkenstein

Am Sonntagmittag befuhr ein 49-jähriger Radfahrer die Straße an der Talsperre, kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte sprühen Graffiti

Zeit:     02.08.2020 bis 15.08.2020, 19:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Während der vergangenen Wochen haben Unbekannte an einem Wohnblock sowie an Mülltonnen an der Marchlewskistraße mehrere Graffiti angebracht. Unter anderem wurden von den Tätern undefinierbare Zeichen und Schriftzüge gesprüht. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     16.08.2020, 13:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Sonntagmittag befuhr ein 47-Jähriger mit einem Fahrrad die Scheffelstraße, fuhr nahe des Hochschulcampus‘ gegen den dortigen Bordstein und kam zu Sturz. Dabei verletzte sich der Radfahrer leicht und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. (cs)

 

Einbruch in Garagen

Zeit:     15.08.2020, 10:00 Uhr bis 16.08.2020, 10:25 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Zwischen Samstag- und Sonntagvormittag haben unbekannte Täter versucht, in zwei Garagen an der Poststraße/An der Kohlenbahn einzubrechen. Bei einer der Garagen gelang es den Tätern, das Tor zu öffnen. Ob etwas entwendet wurde, ist aktuell noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden an beiden Garagen wurde auf circa 200 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cf)

 

Heckscheibe mit Metallteil eingeworfen

Zeit:     16.08.2020, 19:15 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Am Sonntagabend haben Unbekannte eine Metallteil gegen die Heckscheibe eines Renaults geworfen, welcher auf der Dresdner Straße (zwischen Kroatenweg und Am Fuchsgrund) abgestellt war. Dabei ging die Heckscheibe zu Bruch. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Wer die Sachbeschädigung beobachtet hat und Hinweise auf die Unbekannten geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

 

Geschwindigkeitskontrollen auf Autobahn: 183 km/h bei erlaubten 80 km/h

Zeit:     15.08.2020, 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort:      BAB 4/Glauchau

Auf der BAB 4 in Richtung Erfurt führten Verkehrspolizisten am Samstagvormittag Geschwindigkeitskontrollen durch. Zwischen Glauchau-Ost und Glauchau-West wurden innerhalb von vier Stunden 2.624 Fahrzeuge gemessen. 400 der Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. Der „Spitzenreiter“ fuhr mit seinem Porsche doppelt so schnell wie erlaubt: Er wurde mit 183 km/h (ohne Toleranzabzug) bei erlaubten 80 km/h gemessen. Er muss nun mit einem Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkten und drei Monaten Fahrverbot rechnen. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt