1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Indoor-Plantage mit Hanfpflanzen entdeckt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 20.08.2020, 14:00 Uhr

 

 

Indoor-Plantage mit Hanfpflanzen entdeckt

Lohsa
17.08.2020, 18:45 Uhr

Am Montagabend hat die Polizei einen Hinweis auf eine Indoor-Plantage mit Hanfpflanzen in einem Einfamilienhaus in einem Ortsteil von Lohsa bekommen.

Die Ermittler entdeckten im Obergeschoss des Hauses eines 60-jährigen Deutschen in einem Zimmer eine mittels Feuchtraumplatten gebaute Indoor-Plantage mit insgesamt fünfzehn Pflanzen. Die Beamten stellten diese und weiteres Equipment zum Anbau der Drogen sicher. Das Kommissariat für Rauschgiftkriminalität führt die weiteren Ermittlungen.

Anlage: Foto der Indoor-Plantage (ks)

 

Mazda-Fahrer flieht - Tatverdächtiger gestellt

BAB 4, DD - GR, zwischen Anschlussstellen Uhyst a. T. und Bautzen-West
20.08.2020, 04:30 Uhr

Nach einer Verfolgungsfahrt zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Bautzen-West haben Autobahnpolizisten am frühen Donnerstagmorgen einen Mazda-Fahrer auf der BAB 4 am Parkplatz Löbauer Wasser gestellt und festgenommen.

Der 24-jährige polnische Staatsangehörige im CX 5 fiel den Beamten durch seine offenbar überhöhte Geschwindigkeit auf. Im weiteren Verlauf missachtete er die Anhaltezeichen der Uniformierten. Am Parkplatz Löbauer Wasser verursachte der Flüchtige aus noch ungeklärter Ursache alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall. Hierbei verletzte sich der Mann schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort blieb er unter Beobachtung der Schutzmänner. Ein Atemalkohol- sowie ein Drogentest verliefen negativ. Die Polizisten stellten das im Bundesland Thüringen gestohlene Fahrzeug sicher. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Soko Kfz übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ks)

 

Die Polizei rät: Ihr Auto ist kein Tresor

Landkreise Bautzen und Görlitz
2020

In der letzten Zeit verzeichnet die Polizeidirektion Görlitz vermehrt Einbrüche in Pkw und Transporter.  Meist unbekannte Täter entwenden vorzugsweise Wertgegenstände und elektrische Geräte.

Die Polizei rät: Das Auto ist KEIN Tresor und somit NICHT zur Aufbewahrung von Wertgegenständen geeignet. Besonders Badegäste im Tourismusgebiet sollten Ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt im Pkw oder am Strand zurück lassen.

Polizisten der Polizeilichen Beratung vom Fachdienst Prävention händigten zurückliegend bereits mehrfach einschlägige Flyer und Aufkleber an Besucher des Berzdorfer Sees aus. Unterstützung erhielten sie dabei von den Mitarbeitern des  K9 UNITS SERVICE e.K. Görlitz. Darüber hinaus übergab der zuständige Bürgerpolizist von Görlitz umfangreiches Informationsmaterial an verschiedene Hotelbetreiber der Stadt.

Inhaltlich weist die Polizei in dem Flyer „Ihr Auto ist kein Tresor  Diebstahl aus Kraftfahrzeugen“ explizit auf folgendes hin:

  • Lassen Sie keine Wertsachen (z. B. Handy, Laptop, Kamera) oder Bargeld sichtbar im Auto liegen. Auch verstecken ist sinnlos, weil die Diebe jedes Versteck kennen. Zudem sind solche Gegenstände meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.
  • Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Gerätes.
  • Lassen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift und Hausschlüssel nie im Fahrzeug. Zum Autodiebstahl könnte sonst noch ein Wohnungseinbruch hinzukommen.
  • Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf. Nehmen Sie bei Übernachtungen auf Urlaubs- oder Geschäftsreisen sämtliches Gepäck aus dem Kofferraum.
  • Halten Sie auch während der Fahrt Ihr Fahrzeug verschlossen, um Blitzdiebstähle aus dem Fahrzeug, z. B. während des Haltens an einer Kreuzung, zu verhindern.
  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf belebten und gut beleuchteten Parkplätzen ab.

Weitere Informationen zum Thema Autodiebstahl finden Sie unter folgendem Link: http://polizei-beratung.extrapol.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug/

Individuelle Beratungstermine können Sie gern auch unter der Rufnummer 03581 650 - 502 oder per Mail an praevention.pd-gr@polizei.sachsen.de vereinbaren. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gefährlich in den Straßenverkehr eingegriffen - Zeugenaufruf

BAB 4, DD - GR, zwischen Parkplatz Löbauer Wasser und Anschlussstelle Weißenberg
17.08.2020, 06:00 Uhr

Am frühen Montagmorgen ist es auf der BAB 4 zwischen dem Parkplatz Löbauer Wasser und der Anschlussstelle Weißenberg zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gekommen.

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer lenkte seinen Pkw auf der BAB 4 und überholte nach dem Verlassen des Baustellenbereiches  eine geschädigte Fahrzeugführerin. Im weiteren Verlauf scherte er offenbar so knapp vor ihr rechts ein, dass diese gezwungen war, ihren Pkw stark abzubremsen. Anschließend soll der Unbekannte die Frau stark ausgebremst haben. Nachdem die Geschädigte an dem Tatverdächtigen vorbeifuhr, wiederholte dieser diesen Vorgang abermals. Danach versuchte die Geschädigte wieder am Fahrzeug des Unbekannten vorbei zu fahren. Als sie sich auf gleicher Höhe des anderen Fahrzeugführers befand, riss dieser plötzlich das Lenkrad nach links und versuchte die Geschädigte somit in die Leitplanke zu drängen. Die Geschädigte bremste ihr Fahrzeug stark und hielt die Spur, wodurch sie einen Unfall vermeiden konnte. An der Anschlussstelle Weißenberg verließen beide Parteien die Autobahn. Der Tatverdächtige entfernte sich in unbekannte Richtung. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silbernen Pkw älteren Baujahres mit dem Kennzeichenfragment L-HX… handeln.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion ermitteln nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wer befand sich zur Tatzeit ebenfalls auf der BAB 4 und konnte den Sachverhalt beobachten? Wer kann Hinweise zum Fahrzeug oder zum Fahrer geben? Zeugen werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)

 

Unfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
20.08.2020, 05:20 Uhr

Ein Reifenplatzer an einem polnischen Tank-Auflieger ist am frühen Donnerstagmorgen auf der A 4 zwei Pkw-Fahrern zum Verhängnis geworden. Etwa 500 Meter vor dem Rastplatz Löbauer Wasser in Fahrtrichtung Dresden kam es zu der Panne. Der 44-jährige Sattelzug-Fahrer brachte seinen MAN zum Stehen.  Die Karkasse blieb allerdings auf der Fahrbahn liegen. Ein 42-jähriger und ein 54-jähriger Mercedes-Fahrer konnten offenbar nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Dadurch zogen sie sich Schäden in Höhe von etwa 2.000 Euro an ihren Fahrzeugen zu. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schnelle Fahndung mit Erfolg

Bautzen, Hans-Eisler-Straße
19.08.2020, 14:35 Uhr - 14:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat eine Streife in Bautzen ein kurz zuvor entwendetes Fahrrad samt der mutmaßlichen Diebe gestellt. Das BMX hatte ein Junge kurze Zeit ungesichert an der Hans-Eisler-Straße abgestellt. Als das Kind wieder zurückkam, war das Rad verschwunden. Sofort gab der 11-Jährige seinem Vater Bescheid, der die Polizei alarmierte. Mit einer genauen Beschreibung fahndeten die Uniformierten nach dem Bike. Die schnelle Information an die Ordnungshüter sollte sich wenig später auszahlen.

Auf der Muskauer Straße Ecke Schäfferstraße entdeckten Beamte des Einsatzzuges etwa eine Stunde später einen 12 und einen 13 Jahre alten Jungen mit einem passenden BMX-Fahrrad. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um das entwendete Rad handelte. Die Polizisten stellten es sicher und gaben es an den kleinen Eigentümer zurück. Die beiden mutmaßlichen jungen Diebe übergaben sie an die Eltern. (kk)

 

Suchmaßnahmen im Olbasee dauern an

Bezug: 1. Medieninformation vom 11. August 2020 und ff.

Malschwitz, OT Wartha, Warthaer Dorfstraße
20.08.2020, ab 10:00 Uhr

Die Suche nach dem vermissten 44-jährigen Mann im Olbasee im Malschwitzer Ortsteil Wartha dauert nach wie vor an.

Zuletzt befanden sich Leichenspürhunde und Polizeitaucher am Dienstag im Einsatz. Unterstützung erhielten sie von der DLRG und einem Sonarboot. Die Auswertung der Sonaraufzeichnungen ergab am Mittwoch möglicherweise einen neuen Hinweis. Aus diesem Grund setzten die Polizeitaucher am Donnerstagvormittag die Suche nach dem Vermissten vorerst fort.   

Hinweis:

Bei einer Lageänderung, insbesondere dem Auffinden des Vermissten, erfolgt eine umgehende Information der Medienvertreter. (ks)

 

Fund offenbar unterschlagen

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
19.08.2020, gegen 11:00 Uhr 

Unbekannte haben offenbar am Mittwoch in Kamenz einen Fund unterschlagen. Ein Ehepaar war in einem Einkaufsmarkt an der Willy-Muhle-Straße. Nachdem die beiden die Waren im Auto verstaut hatten, ließen sie offenbar ihren Beutel am Einkaufswagen hängen. Darin befanden sich ein Kleid, eine schwarze Ledergeldbörse mit etwa 70 Euro Bargeld in Scheinen, etwas Münzgeld sowie persönliche Dokumente. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

 

Zwei Haftbefehle vollstreckt

Pulsnitz, Bischofswerdaer Straße
19.08.2020, gegen 19:30 Uhr

Gleich zwei Haftbefehle lagen gegen einen 36-Jährigen aus Pulsnitz vor. Nachdem die örtliche Polizei schon mehrere Tage nach dem Mann Ausschau hielten, haben am Mittwochabend an der  Bischofswerdaer Straße die Handschellen für den Deutschen geklickt. Die Ersatzfreiheitsstrafe hätte der Säumige mit der Zahlung der offenen Geldstrafen von insgesamt über  1.100 Euro abwenden können. Er war jedoch nicht in der Lage und so brachten ihn die Ordnungshüter in eine Justizvollzugsanstalt. (kk)

 

Geschwindigkeit überprüft

Kamenz, Goethestraße
19.08.2020, 09:00 Uhr - 10:25 Uhr

Auf Grund der Baumaßnahmen im Zusammenhang mit dem Neubau eines neuen Campus an der Kamenzer Oststraße kommt es derzeit im Stadtgebiet zu umfangreichen Umleitungen des Straßenverkehrs. Stark frequentiert ist daher die Goethestraße, was eine Drosselung des Tempolimits auf 30 km/h notwendig machte.

Am Mittwochvormittag haben Beamte des Polizeireviers Kamenz für reichlich eine Stunde die Einhaltung der Geschwindigkeit an dieser Stelle ins Visier genommen. 43 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Fünf Fahrzeugführer waren schneller als erlaubt unterwegs. Der höchste Wert lag bei 49 km/h. Die Verwarngelder erhoben die Beamten an Ort und Stelle von den betroffenen Fahrzeuglenkern. (kk) 

 

E-Bike gestohlen

Elsterheide, OT Geierswalde
18.08.2020, 16:00 Uhr - 19.08.2020, 11:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag in Geierswalde ein schwarzes E-Bike aus einem Schuppen entwendet. Zuvor brachen die Täter den Abstellraum auf. Der Wert des Rades samt einer Fahrradtasche lag bei knapp 3.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich der Kriminaldienst des Reviers Hoyerswerda. (kk)

 

Mit zwei Joints erwischt…

Hoyerswerda, Bautzener Allee
20.08.2020, 01:15 Uhr

… hat eine Streife in der Nacht zu Donnerstag einen 20-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf der Bautzener Allee in Hoyerswerda auffiel. Die Beamten kontrollierten den jungen Mann und fanden dabei die Betäubungsmittel, für die der Deutsche keine Besitzerlaubnis vorweisen konnte. Die Ordnungshüter stellten die Drogen sicher und fertigten eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl Fahrrad

Görlitz, Hotherstraße
18.08.2020, 22:00 Uhr - 19.08.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch ein Fahrrad an der Hotherstraße in Görlitz entwendet. Das Bike von Cube stand auf einem Auto-Dachträger und hatte einen Wert von etwa 1.100 Euro.  Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Radfahrer mit mehr als drei Promille gestoppt

Rothenburg/O.L., Noeser Straße
19.08.2020 18:55 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Mittwochabend in Rothenburg einen offenbar stark betrunkenen Radfahrer gestoppt. Die Beamten kontrollierten den 46-Jährigen auf der Noeser Straße. Ein Test bei dem Deutschen wies umgerechnet 3,38 Promille in seinem Atem aus. Die Uniformierten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Darüber hinaus fertigten sie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz
18.08.2020, 16:00 Uhr - 19.08.2020, 06:45 Uhr

Auf Werkzeuge aus einem Transporter in Hörnitz haben es  Unbekannte offenbar zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochfrüh abgesehen. Die Diebe brachen den Dacia Dokker auf und nahmen neben den Arbeitsgeräten auch Dokumente an sich. Der bislang bekannte Stehlschaden lag bei etwa 600 Euro. Der Sachschaden fiel offenbar doppelt so hoch aus. Polizisten sicherten Spuren. Die Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland. (kk)

 

Werkzeuge aus Baucontainer entwendet

Löbau, OT Laucha
18.08.2020, 11:00 Uhr - 19.08.2020, 07:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen einen Baucontainer im Löbauer Ortsteil Laucha aufgebrochen. Daraus entwendeten die Diebe je zwei Rüttelplatten, Freischneider, Erdverdichter und Kettensägen sowie ein Notstromaggregat. Der Wert der Beute lag geschätzt bei etwa 17.000 Euro. Hinzu summierte sich ein bislang bekannter Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Mit deren Auswertung und den weiteren Ermittlungen befasst sich der örtliche Kriminaldienst. (kk)

 

Mountainbike weg

Großschönau
18.08.2020, 23:00 Uhr - 19.08.2020, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Großschönau ein Mountainbike entwendet. Das Rad von Cube hatte einen Wert von etwa 2.000 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)

 

Ladendiebe gestellt

Weißwasser, Sachsendamm
19.08.2020, 17:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben ein 19-Jähriger und ein 13 Jahre alter Junge offenbar in einem Einkaufsmarkt am Sachsendamm in Weißwasser Waren im Wert von etwa 60 Euro gestohlen. Mitarbeiter des Geschäfts entdeckten sie dabei. Der Ältere von ihnen entkam zunächst. Eine gerufene Streife konnte den deutschen Tatverdächtigen jedoch wenig später an der Karl-Liebknecht-Straße stellen. Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Diebstahls. Das Kind übergaben die Beamten anschließend in die Obhut von Verwandten. (kk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Indoor Plantage Lohsa

Download: Download-IconIndoorXPlantageXLohsa.jpg
Dateigröße: 408.72 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106