1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kind nach Verkehrsunfall gestorben - Zeugenaufruf, u.a. Meldungen

Medieninformation: 484/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.08.2020, 10:01 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

PKW-Diebstahl

 

Zeit:      20.08.2020, 23:00 Uhr bis 21.08.2020, 05:30 Uhr

Ort:       Dresden, Bosewitzer Straße

 

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten weißen Pkw

Audi Q7. Das zwei Jahre alte Fahrzeug verkörpert einen Zeitwert von ca. 75.000,- Euro.

Einbruch in Verkaufseinrichtung

 

Zeit:      21.08.2020, 02:00 Uhr bis 05:00 Uhr

Ort:       Dresden, Pfotenhauer Straße

 

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch den Hintereingang in eine Bäckereifiliale ein, durchsuchten die Schränke und entwendeten die Kasse mit ca. 50,- Euro Wechselgeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 600,- Euro.

 

Einbruch in Ergotherapie

 

Zeit:      20.08.2020, 18:15 Uhr bis 21.08.2020, 07:15 Uhr

Ort:       Dresden, Schweizer Straße

 

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Ergotherapie ein, durchsuchten das Inventar und entwendeten eine Kassette mit rund 50,- Euro Bargeld sowie einen Laptop im Wert von ca. 400,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit etwa 1.000,- Euro beziffert.

 

Einbruch in Arztpraxis

 

Zeit:      21.08.2020, 13:15 Uhr bis 22.08.2020, 08:55 Uhr

Ort:       Dresden, Leipziger Straße

 

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Arztpraxis  ein, durchsuchten das Inventar und brachen eine Geldkassette auf. Daraus stahlen sie ca. 100,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

 

Fahrzeugteilediebstahl

 

Zeit:      21.08.2020, 22:00 Uhr bis 22.08.2020, 08:00 Uhr

Ort:       Dresden, Bismarckstraße

 

Unbekannte Täter demontierten und entwendeten von einem gesichert abgestellten Krad Kawasaki den Lenker, die Seitenspiegel (Carbon) und Teile der Auspuffanlage im

Gesamtwert von ca. 1.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 3.000,- Euro.

 

Kind nach Verkehrsunfall gestorben – Zeugenaufruf

 

Zeit:      22.08.2020, 20:50 Uhr

Ort:       Dresden, Budapester Straße

 

Gestern Abend ist ein sechsjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall auf der Budapester Straße ums Leben gekommen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge waren der Fahrer (31) eines Mercedes sowie der Fahrer eines BMW (23) in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Schweizer Straße wollten drei Kinder die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde ein sechsjähriger Junge von dem Mercedes erfasst. Das syrische Kind wurde von Rettungskräfte versorgt und umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der Junge jedoch wenig später.


Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei ermittelt gegen den 31-jährigen syrischen Mercedesfahrer wegen fahrlässiger Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zudem liegen Zeugenhinweise vor, die auf ein illegales Autorennen hindeuten. Vor diesem Hintergrund ist gegen den 31-Jährigen sowie den 23-jährigen syrischen BMW-Fahrer außerdem ein Ermittlungsverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet worden. Die Führerscheine der beiden Männer wurden sichergestellt.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zur Fahrweise der beiden Autofahrer machen können, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 zu melden.



Landkreis Meißen

Raub – zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen


Zeit:      22.08.2020, 23.30 Uhr
Ort:       Meißen, Niederauer Straße

 

Ein 32-Jähriger wurde bei einem Treffen mit einer 35-jährigen weiblichen Internetbekanntschaft auf der Straße durch zunächst unbekannte Täter zusammengeschlagen und seines mitgeführten E-Bikes im Wert von 3.000,- Euro beraubt. Anschließend verließen die beiden Täter gemeinsam mit der Frau den Tatort.

Im Zuge der Nahbereichsfahndung wurde im Keller des Wohnhauses der Frau das gestohlene E-Bike festgestellt, bei einer Nachschau in ihrer Wohnung wurden mehrere Männer festgestellt. Unter diesen befand sich ein 33-jähriger Deutscher, der als Tatverdächtiger erkannt wurde. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Frau wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Beide sollen heute noch dem Haftrichter vorgeführt werden.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – ein Tatverdächtiger ermittelt

 

Zeit:      21.08.2020, 23:40 Uhr

Ort:       Neustadt i. Sa., Oberstraße

 

Eine Gruppe Jugendliche verursachte durch lautes Schreien ruhestörenden Lärm. Ein Anwohner hörte dabei auch verfassungsfeindliche Rufe. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten einen 18-jährigen Deutschen als Tatverdächtigen ermitteln. Dieser muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

 

Brand einer Lagerscheune

 

Zeit:      23.08.2020, 00:15 Uhr

Ort:       Sebnitz, Naßweg

 

Aus bisher nicht geklärter Ursache gerieten in einer Scheune gelagerte Strohballen in Brand. Durch das Feuer wurden das Gebäude und die darin befindlichen 400 Strohballen vollständig vernichtet. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des

entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 74.000,- Euro beziffert. Die Polizei ermittelt und setzt Brandursachenermittler ein.

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233