1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brandstiftung an drei Pkw, u.a. Meldungen

Medieninformation: 501/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.08.2020, 09:34 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gefährliche Körperverletzung zum Nachteil eines Polizeibeamten


Zeit:     29.08.2020, gegen 00:15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

 

Im Rahmen eines Präsenzeinsatzes in der Dresdner Neustadt, kam es auf der Alaunstraße zum Angriff auf einen Einsatzbeamten (34). Ein 22-jähriger Deutscher schlug dem Beamten bei der Schlichtung einer Auseinandersetzung unvermittelt eine Flasche auf den Kopf. Der 34-Jährige wurde in einem Krankenhaus behandelt. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Brandstiftung an drei Pkw

Zeit:     30.08.2020, 02.25 Uhr
Ort:      Dresden-Cossebaude/Neu-Leuteritz

 

Aus zunächst unbekannter Ursache kam es innerhalb kürzester Zeit zum Brand eines Mercedes auf der Dresdner Straße, eines Ford Focus auf der August-Bebel-Straße und eines VW Arteon auf der Heinrich-Mann-Straße. Alle drei Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 98.000 Euro.

 

Durch einen Zeugenhinweis wurde bekannt, dass ein unbekannter Mann dabei beobachtet wurde, wie er mittels Grillanzünder die Lauffläche eines der Fahrzeuge in Brand setzte. Als er ertappt wurde, flüchtete er.

 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Einbruch in Bar


Zeit:     29.08.2020, 01:35 Uhr bis 05:45 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

 

Unbekannte brachen an der Alaunstraße das Fenster einer Bar auf und drangen in die Räume ein. Sie durchsuchten sämtliche Behältnisse und entwendeten eine Kellnergeldbörse mit Wechselgeld. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 200 Euro.

 

Schwerer Raub

Zeit:     29.08.2020, 05:45 Uhr
Ort:      Dresden-Gohlis

 

Nach einer telefonischen Taxibestellung fuhr ein Taxifahrer (58) zur Dresdner Straße. Dort trat ein Unbekannter an das Fahrzeug, öffnete die Fahrertür und hielt dem 58-Jährigen eine Pistole entgegen. Gleichzeitig forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Fahrer dem Täter zeigte wo sich die Geldbörse befindet, entnahm dieser die Börse aus dem Ablagefach der Fahrertür, schlug die Tür zu und flüchtete in Richtung Elbe. Der Taxifahrer blieb unverletzt. In der Börse befand sich eine geringe Menge Wechselgeld.

Einbruch in Praxis

Zeit:     28.08.2020, 23:45 Uhr bis 29.08.2020, 07:30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

 

Unbekannte schlugen das Fenster einer Praxis an der Wiener Straße ein. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse. Sie stahlen eine Kamera, Briefmarken und Bargeld. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 470 Euro.

 

Einbruch in Friseurgeschäft

 

Zeit:     28.08.2020, 22.00 Uhr bis 29.08.2020, 17.15 Uhr

Ort:      Dresden-Seevorstadt

 

An der Wiener Straße drangen Unbekannte durch ein Fenster in die Räumlichkeiten eines Friseurgeschäftes ein. Hier stahlen sie eine Geldkassette und ein iPad. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person


Zeit:     29.08.2020, 10:10 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

 

Die Fahrerin (37) eines Opel Zafira wendete auf der Tiergartenstraße ihr Fahrzeug. Dabei übersah sie einen in Richtung Karcherallee fahrenden Kradfahrer (27) einer Suzuki GSF600S. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Fahrer des Krad wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Höhe des Unfallschadens ist derzeit nicht beziffert.

 


Landkreis Meißen

Schwerer Raub

Zeit:     29.08.2020, gegen 00:15 Uhr
Ort:      Riesa, Friedrich-List-Straße

 

Zwei unbekannte Täter entwendeten einem Mann (25) zunächst seine Geldbörse. Beim Versuch sie wieder zu erlangen, verletzte einer der Täter den 25-Jährigen mit einer abgebrochenen Bierflasche. Seine Verletzungen wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Es entstand ein Schaden von ca. 165 Euro.

 

Garageneinbruch

Zeit:     29.08.2020, 02:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, Nossener Straße

 

Unbekannte Täter hebelten eine Garagentür auf und entwendeten zwei gesichert abgestellte ältere Kräder MZ TS. Die nicht zugelassenen Fahrzeuge haben einen Wert von 4.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Buntmetalldiebstahl


Zeit:     29.08.2020, 10:00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Coswig, Weinbergstraße

 

Unbekannte Täter brachen in ein leer stehendes Gebäude ein, bauten alle Heizkörper aus und rissen Kabel aus der Wand. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kellerbrand im Mehrfamilienhaus


Zeit:     29.08.2020, 22.45 Uhr
Ort:      Heidenau, Rosa-Luxemburg-Straße

 

Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurden der Kellergang, Kellerabteile sowie Versorgungsleitungen beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

 

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen Brandstiftung.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Zeit:     28.08.2020, 18:20 Uhr
Ort:      Rosenthal, Schweizermühle

 

Die Fahrerin (44) eines Leichtkraftrades Suzuki CS befuhr die Straße Schweizermühle aus Richtung Königsteiner Straße in Richtung Korbfeilenweg. Als sie die Maschine abbremste, kam ins Rutschen und verlor die Kontrolle über das Kleinkraftrad. In der Folge stieß sie gegen einen Holzzaun und verletzte sich schwer. Die von ihr genutzte Suzuki war weder versichert noch angemeldet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

 

Brand einer Scheune

Zeit:     29.08.2020, 03.35 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Bärenstein, Müglitztalstraße

 

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einer Scheune zum Brand des unter einem Schleppdach eingelagerten Heus. In der Folge brannte das komplette Dach nieder. Auch ein in der Scheune untergestellter Pkw wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Personen und Tiere kamen dabei nicht zu Schaden. Der Brandschaden wird derzeit auf eine mittlere sechsstellige Summe geschätzt.

Die Polizei ermittelt derzeit wegen Brandstiftung. Zeugen hatten vor Brandausbruch ein Auto wahrgenommen, dass sich offenbar eilig vom Ort entfernte. Im Rahmen der Ermittlungen wird der Brandort mit Unterstützung eines Brandursachenermittlers untersucht.

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233