1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Flucht vor der Polizei endet mit Unfall

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th)
Stand: 30.08.2020, 12:36 Uhr

 

Flucht vor der Polizei endet mit Unfall

 

Leutersdorf OT Spitzkunnersdorf, Straße der Republik/Obere Zeile

29.08.2020, 23:25 Uhr

Eine Kontrollflucht hat Samstagsnacht in Spitzkunnersdorf einen Unfall nach sich gezogen. Beamten des Polizeirevieres Zittau-Oberland war eine Moped-Besatzung aufgefallen, welche kein Licht am Kleinkraftrad eingeschaltet hatte. Als die Polizisten das Zweirad einer Kontrolle unterziehen wollten, fuhren sie mit dem Funkstreifenwagen neben dieses und signalisierten dem Fahrer anzuhalten. Unbeirrt fuhr dieser weiter in Richtung Oderwitz. In der Folge überholte der Beamte am Steuer des Funkwagens und hielt vor dem Moped an. Der Mopedfahrer hielt ebenfalls, ließ die Ordnungshüter aussteigen und fuhr plötzlich an dem stehenden Streifenwagen vorbei. Etwa 30 Meter weiter beabsichtigte er, nach links in die Obere Zeile abzubiegen, kam auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen und schließlich zu Fall. Der Fahrzeugführer und sein 20-jähriger Sozius blieben unverletzt. Am Moped entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Im Zuge der nun durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der 16-Jährige am Steuer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Kleinkraftrad zusätzlich nicht pflichtversichert ist. Er wird sich wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzt verantworten müssen.

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Unfall im Tunnel Königshainer Berge

BAB 4, Dresden-Görlitz, km 83,0 - Tunnel Königshainer Berge

29.08.2020, 18:05 Uhr

Ein Pkw Seat ist Samstagabend im Tunnel Königshainer Berge verunfallt. Der 25-jährige Fahrer war dort auf der Autobahn 4 von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Im Tunnel nahm er offenbar ein auf der Fahrbahn liegendes Pkw-Rad zu spät wahr, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über dieses. Dabei beschädigte er seinen Seat. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Wer dieses Rad von seiner Ladung verloren hat, ist derzeit nicht bekannt und wird Gegenstand weiterer Ermittlungen sein.

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Garageneinbruch – Quad entwendet und wieder aufgefunden

Kubschütz OT Blösa sowie S 148 zwischen Neugersdorf und Seifhennersdorf

29.08.2020 bis 30.08.2020, 01:00 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge und Bundespolizisten haben am frühen Sonntagmorgen bei Neugersdorf einem Quad-Dieb die Tour vermasselt. Der noch Unbekannte war zuvor gewaltsam in eine Garage in Kubschütz eingedrungen und hatte das darin abgestellte Quad Taiwan Golden Bee Blade 500 im Wert von ca. 3.000 Euro entwendet. Dabei hinterließ er zudem Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Gegen 01:15 Uhr fiel dieses Quad einem Zeugen auf der S 148 in Richtung Tschechien fahrend auf. In die Fahndungsmaßnahmen einbezogene Bundespolizisten errichteten daraufhin auf der S 148 zwischen Neugersdorf und Seifhennersdorf eine Kontrollstelle. Dies bemerkte der Quad-Fahrer und verließ die S 148 über ein Feld in Richtung Neugersdorf. In der Folge fuhr er das Quad im Feld so fest, dass er schließlich damit umkippte. Scheinbar unverletzt konnte er unerkannt flüchten. Das Quad wurde sichergestellt und wird nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchung an seinen Eigentümer übergeben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Maschinenbrand

Ohorn, Röderstraße

29.08.2020, 14:45 Uhr

In einer Firma in Ohorn hat es in den Samstagnachmittagsstunden aus bisher ungeklärter Ursache gebrannt. Es war zu Rauchentwicklung in einer Imprägniermaschine gekommen, Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei eilten vor Ort. Dort gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Nachdem ein Elektriker die gesamte Produktionshalle vom Stromnetz genommen hatte, gelang es, das Feuer mittels Schaum endgültig zu löschen. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit noch nicht gemacht werden. Ein Brandursachenermittler der Polizei wird sich am 31.08.2020 mit dem Brandgeschehen vor Ort befassen. Die Integrierte Rettungsleitstelle setzte neben dem Kreisbrandmeister weitere 80 Kameraden der umliegenden freiwilligen Feuerwehren zur Brandbekämpfung ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

 

Trunkenheitsfahrt

Hoyerswerda, Kühnichter Straße Einmündung Lindenweg

29.08.2020, 23:15 Uhr

Einer Streife des Polizeirevieres Hoyerswerda hat am späten Samstagabend einen Radfahrer in Hoyerswerda aus dem Verkehr gezogen. Dieser fiel den Beamten auf, weil er ohne Licht mit seinem Fahrrad unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem 17-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Außerdem wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Versuchter Einbruch in Kleingartenanlage – 2 Täter gestellt

Görlitz, Am Klinikum

30.08.2020, 04:20 Uhr

Beamte des Reviers Görlitz haben am frühen Sonntagmorgen zwei Gartenlaubeneinbrecher gestellt, die noch einiges mehr auf dem Kerbholz hatten. Die zwei zunächst unbekannten Täter hatten auf bisher unbekannte Art und Weise das Zugangstor zu einer Kleingartenanlage in Königshufen geöffnet und waren mit einem VW-Transporter in die Gartenanlage eingefahren. In der Folge entwendeten sie bei einem dort abgestellten Pkw Audi die vier Radnarbenabdeckungen und versuchten, in eine Parzelle einzubrechen. Durch die dabei verursachten Geräusche weckten sie den im Garten schlafenden Eigentümer und ergriffen die Flucht. Aufgrund der Beschreibung durch den Zeugen konnten hinzugerufene Polizisten besagten VW Crafter im Rahmen einer Tatortnahbereichsfahndung auf der Reichenbacher Straße stellen.

Während der anschließenden Kontrolle des 28-jährigen Fahrers und seines 30-jährigen Beifahrers (beides polnische Staatsangehörige) stellten die Beamten weitere Ordnungswidrigkeiten und Straftaten fest. So führte der Fahrer den Transporter unter Einfluss von Betäubungsmitteln im Öffentlichen Straßenverkehr. Ob er einen Führerschein besitzt, wird gegenwärtig noch über die polnische Polizei geprüft. Zusätzlich fanden die Beamten diverse Betäubungsmittel, einen Schlagring und eine Stahlrute im VW sowie verschiedene andere Gegenstände mit noch ungeklärten Eigentumsverhältnissen. Dem nicht genug stellte sich schnell heraus, dass der VW Crafter in der Nacht vom 21.08.2020 zum 22.08.2020 in Hambrücken (Baden Württemberg) entwendet und mit total gefälschten Kennzeichen versehen worden war. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Hehlerei, der Urkundenfälschung, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, des Diebstahls und Diebstahls im besonders schweren Fall, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie des Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetzt übernommen.

 

Anhänger entwendet

Mittelherwigsdorf, Hirschfelder Ring

29.08.2020, 14:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Unbekannte Täter haben einen mittels Kupplungssicherung und fünf Eisenketten gesicherten Pkw Anhänger der Marke Pongratz mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-AM 37 in Mittelherwigsdorf entwendet. Der Wert des sieben Jahre alten Doppelachsanhängers wird mit ca. 2.000 Euro beziffert. Der an den Ketten (samt Vorhängeschlössern) entstandene Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

 

Schwimmhalle beschädigt

Weißwasser, Schweigstraße

29.08.2020, 18:00 Uhr

Ein unbekannter Täter hat eine Doppelglasscheibe der Weißwasseraner Schwimmhalle beschädigt, indem er eine Musikbox in die Verglasung geworfen hat. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106