1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendliche belästigt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 503/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 31.08.2020, 14:49 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsätze in der Dresdner Neustadt

Zeit:     28.08.2020, 20.00 Uhr bis 29.08.2020, 04.00 Uhr
            29.08.2020, 20.00 Uhr bis 30.08.2020, 04.00 Uhr
Ort:      Dresden- Äußere Neustadt

Die Polizeidirektion Dresden war am Wochenende erneut in der Dresdner Neustadt präsent. Unterstützt wurde sie dabei von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Die Beamten kontrollierten insgesamt 95 Personen und fertigten zehn Strafanzeigen. Unter anderem müssen sich ein 19-jähriger Deutscher und ein 33-jähriger Iraner wegen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Sie hatten kleine Mengen Cannabis dabei. Gegen einen 22-jährigen Deutschen, einen 34-jährigen Libyer und ein 41-jährigen Afghanen wird wegen Körperverletzungen ermittelt. Des Weiteren muss sich ein 27-jähriger Deutscher wegen sexueller Belästigung verantworten. Er hatte eine 26-Jährige unsittlich berührt. Ein 16-jähriger Deutscher wurde wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Er war mit einem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs. Zudem stellten die Beamten einen 50-jährigen Letten, der zur Fahndung ausgeschrieben war und mussten mehrere Platzverweise aussprechen.

Am Freitag waren 37 Polizeibeamte, am Samstag 35 Beamte im Einsatz. (lr)

Jugendliche belästigt

Zeit:     30.08.2020, 16.10 Uhr bis 17.40 Uhr
Ort       Dresden-Cossebaude

Am Sonntagnachmittag hat ein Mann (24) offenbar eine Jugendliche (16) sexuell belästigt.

Der 24-Jährige berührte die 16-Jährige im Haltestellenbereich Wiener Platz mehrfach unsittlich und folgte ihr anschließend in die Straßenbahn der Linie 10 in Richtung Bahnhof Mitte. Auch als die Jugendliche in einen Bus stieg, fuhr er mit. Nachdem die 16-Jährige in Cossebaude ausstieg, folgte er ihr und berührte sie erneut unsittlich. Als ein Zeuge (33) auf die beiden aufmerksam wurde und sie ansprach, ließ der Mann von ihr ab und entfernte sich.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 24-jährigen Syrer wenig später in der Nähe fest. Er muss sich wegen sexueller Übergriffe verantworten. (sg)

Wahlkreisbüro beschmiert

Zeit:     27.08.2020 bis 28.08.2020, 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte die Scheibe eines Wahlkreisbüros an der Leipziger Straße beschmiert. Die Täter sprühten einen goldfarbenen Schriftzug mit Bezug zur aktuellen Pandemie auf die Scheibe und hinterließen einen Schaden von rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)

Einladung zum Fernfahrerstammtisch

Am Mittwoch führt die Polizeidirektion Dresden die nächste Präventionsveranstaltung der Reihe „Fernfahrerstammtisch“ durch.

Thema:           EU-Mobilitätspaket I ist veröffentlicht
Wann:             02.09.2020, 19.00 Uhr
Wo:                 Shell-Autohof Dresden, Washingtonstraße 40, 01139 Dresden

Im Weiteren können Fragen zu verschiedenen Themenbereichen wie, Fahrpersonalverordnung, Arbeitszeitgesetz etc. diskutiert werden. Neben den Beamten der Verkehrspolizeiinspektion wird auch ein Vertreter der Straßenverkehrsgenossenschaft sowie ein Vertreter des Bereiches Arbeitsschutz der Landesdirektion Dresden teilnehmen. (lr)


Landkreis Meißen

Versuchter Wohnungseinbruch

Zeit:     29.08.2020, 15.00 Uhr bis 29.08.2020, 20.55 Uhr
Ort:      Riesa

Am Samstag haben Unbekannte versucht in eine Wohnung an der Bahnhofstraße einzubrechen. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Mehrfamilienhaus. Offenbar versuchten sie die Tür einzutreten, was nicht gelang. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 200 Euro an der Tür. (lr)

Einbruch in Deponie

Zeit:     30.08.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Groptitz

Am Sonntagmorgen haben Polizeibeamte einen versuchten Einbruch in ein Firmengelände an der Weidaer Straße aufgenommen.

Ein Zeuge sah zwei Männer mit Fahrrädern vom Gelände flüchten und informierte die Polizei. Offenbar schnitten die Täter ein Loch in den Zaun und begaben sich auf das Gelände. Gestohlen haben sie offensichtlich nichts. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Diebstahls und Hausfriedensbruch. (lr)

Fahranfänger unter Alkoholeinfluss

Zeit:     29.08.2020, 20.45 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Am Samstagabend stoppten Polizeibeamte auf der Zeithainer Straße einen Opelfahrer (20), der unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle führten die Beamten einen Alkoholtest durch, der einen Wert von knapp 0,5 Promille anzeigte. Sie fertigten die Anzeige wegen Fahrens trotz Alkoholverbots für Fahranfänger. (lr)

Rad- und Autofahrer unter Alkoholeinfluss gestoppt

Zeit:     29.08.2020, 03.00 Uhr und 19.20 Uhr
Ort:      Großenhain und Ebersbach

Am Sonnabend haben Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Rad- und einen Autofahrer gestoppt, die offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol standen.

In der Nacht zum Samstag kontrollierten die Polizisten einen 21-jährigen Radfahrer auf der Doernerstraße in Großenhain. Ein Alkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Am Abend stellten die Beamten einen Mercedesfahrer (42) auf der Straße An der Mart in Ebersbach fest. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Er muss sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mann schwer verletzt

Zeit:     30.08.2020, 11.10 Uhr
Ort:      Struppen

Am Sonntag ist ein Mann (40) auf einem Grundstück an der Südstraße schwer verletzt worden.

Der 40-Jährige war dabei einen Anhänger an einen Toyota zu hängen, als sich ein auf dem Grundstück stehender Lkw MAN von allein in Bewegung setzte und gegen den Toyota rollte. Der Mann wurde dabei zwischen Pkw und Anhänger eingeklemmt und schwer verletzt. Der Sachschaden wurde mit rund 4.000 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den deutschen Fahrer (44) des Lkw. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     30.08.2020, 15.10 Uhr
Ort:      Wilsdruff,  OT Mohorn

Am Sonntagnachmittag hat ein 21-Jähriger auf der Freiberger Straße einen Verkehrsunfall verursacht, dabei stand er offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Während Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde einen Verkehrsunfall am Ort aufnahmen, verlor der Fahrer eines VW Polo die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen den Bordstein. Dabei entstand ein Sachschaden am VW Polo in bislang unbekannter Höhe.

Die Polizisten führten einen Drogentest bei dem Polo-Fahrer durch, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Daraufhin durchsuchten die Beamten das Fahrzeug des Mannes und fanden eine geringe Menge Marihuana. Zudem veranlassten sie eine Blutentnahme.

Der 21-jährige Deutsche muss sich nun wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln und Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. (sg)

Vordach beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     29.08.2020, 22.00 Uhr bis 31.08.2020, 06.00 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Boderitz

Unbekannte haben am Wochenende das Vordach eines Supermarktes an der Straße An der Zschauke beschädigt. Offenbar hatten sie einen oder mehrere Bälle gegen das Gebäude geworfen und einen Schaden an der Fassade verursacht.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     30.08.2020, 17.35 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Postelwitz

Der 69-jährige Fahrer eines VW T5 beschädigte beim Auffahren auf einem Parkplatz an der B172 zwischen Postelwitz und Schmilka einen geparkten Volvo V70. Es entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. (sg)


 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233