1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hochwertige Fahrzeuge verschwunden | Brand in Kleingartenanlage | Autofahrerin schwer verletzt

Medieninformation: 430/2020
Verantwortlich: Birgit Höhn (bh), Thomas Fleischer (tf), Franz Anton (fa), Dorothea Benndorf (db)
Stand: 08.09.2020, 12:24 Uhr

Hochwertige Fahrzeuge verschwunden

Fall 1

Ort:      Großpösna, Am Bogen
Zeit:     06.09.2020, gegen 22:30 Uhr bis 07.09.2020, gegen 04:50 Uhr

Aus der Einfahrt eines mittels Tor geschlossenen Wohngrundstückes stahl ein Unbekannter einen ordnungsgemäß abgestellten schwarzen BMW 530i, amtliches Kennzeichen L - XG 2710. Dem Anzeigeerstatter entstand ein Schaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

 

Fall 2

Ort:      Leipzig (Heiterblick), Otterstraße
Zeit:     06.09.2020, gegen 20:00 Uhr bis 07.09.2020, gegen 08:30 Uhr

Einen ordnungsgemäß gesichert geparkten silbermetallic-farbenen BMW 420i Cabriolet mit dem amtlichen Kennzeichen L - EX 5000 entwendete in der Nacht vom Sonntag zum Montag ein unbekannter Täter. Dem Eigentümer (59) entstand ein Schaden in Höhe von etwa 45.000 Euro.

Beamte der Kriminalpolizei haben die beiden gestohlenen Fahrzeuge auf die Fahndungsliste gesetzt. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung aufgenommen. (bh)

 

Einbruch in Schmuckwerkstatt

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Zschochersche Straße
Zeit:     05.09.2020, gegen 18:30 Uhr bis 07.09.2020, gegen 09:15 Uhr

Unbekannte drangen durch Aufbrechen der Schließanlage in das Innere einer Schmuckwerkstatt ein und durchsuchten diese. Neben einer Digitalkamera wurde diverser Schmuck entwendet. Der Wert der gestohlenen Gegenstände liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. (tf)

 

Zigarettenautomaten gesprengt

Ort:      Borsdorf, Leipziger Straße
Zeit:     06.09.2020, gegen 23:00 Uhr bis 07.09.2020, gegen 04:45 Uhr

Mittels Pyrotechnik führte ein Unbekannter zwischen Sonntagabend und Montagmorgen eine Sprengstoffexplosion herbei. Dadurch wurde der Zigarettenautomat schwer beschädigt. Der Eigentümer (57) eines Geschäfts hatte morgens den gesprengten Automaten entdeckt und sogleich die Polizei in Kenntnis gesetzt. Nach erster Inaugenscheinnahme vermuteten die Einsatzkräfte den Diebstahl von Zigarettenschachteln und Geld. Wenig später, nachdem der beschädigte Zigarettenautomat von einem Mitarbeiter der geschädigten Firma überprüft worden war, stellte sich heraus, dass nichts gestohlen wurde. Der Sachschaden an dem Automaten wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (bh)

 

Feuer auf Baustelle und brennende Mülltonnen in Connewitz

Ort:      Leipzig (Connewitz), Leopoldstraße
Zeit:     08.09.2020, gegen 02:45 Uhr bis gegen 03:35 Uhr

Gestern zündeten Unbekannte gegen 02:45 Uhr auf einer Großbaustelle eines entstehenden Mehrfamilienhauses in der Leopoldstraße einen Holzstapel an. Ein Securitymitarbeiter informierte umgehend die Polizei. Diese war kurze Zeit später vor Ort und konnte ein Übergreifen des Brandes auf andere Bereiche der Baustelle verhindern. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung.

In der Meusdorfer Straße wurde gegen 03:35 Uhr durch die Polizeikräfte eine brennende Mülltonne festgestellt, die durch Feuerwehr gelöscht werden konnte. Der Sachschaden steht noch aus. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (db)

 

Verfassungswidrige Kennzeichen am Elsterflutbett

Ort:      Leipzig (Hartmannsdorf-Knautnaundorf), Am Stausee
Zeit:     01.09.2020, gegen 17:00 Uhr bis 07.09.2020, gegen 09:00 Uhr

Gestern wurden von Polizeibeamten im Bereich des neu gebauten Polders am Elsterflutbett Schmierereien festgestellt. An zwei Abgrenzungssteinen wurden jeweils ein Hakenkreuz in der Größe von  40 x 40 cm sowie die Zahlen „1488“ angebracht. Täter konnten bisher nicht bekannt gemacht werden. Die Beseitigung der Schmierereien wurde umgehend veranlasst. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (db)

 

In Gaststätte eingebrochen

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Georg- Schwarz- Straße
Zeit:     06.09.2020, gegen 21:30 Uhr bis 07.09.2020, gegen 11:15 Uhr

Durch Unbekannte wurde die Eingangstür einer Gaststätte im Leipziger Stadtteil Altlindenau mittels Werkzeug geöffnet und der Schankraum betreten. Anschließend brachen die Tatverdächtigen mehrere Spielautomaten im Inneren der Gaststätte auf und entwendeten darin befindliches Bargeld. Mit der mittleren vierstelligen Summe flüchten die Tatverdächtigen unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von etwa 400 Euro. Es wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (tf)

 

Brand in Kleingartenanlage  

Ort:      Bad Lausick (Steinbach), Lauterbacher Straße
Zeit:     07.09.2020, gegen 03:30 bis gegen 05:45 Uhr

Durch bisher unbekannte Ursache brannten am frühen Montagmorgen zwei Gartenlauben, trotz des Einsatzes mehrerer Feuerwehren, komplett ab. Das Übergreifen des Feuers auf nebenstehende Gartenlauben konnte verhindert werden. Auch die durch den Brand verursachte Beschädigung am Ventil einer Gasflasche wurde rechtzeitig behoben. Es wurden keine Personen verletzt. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (fa)

 

Vorfahrt missachtet, Radfahrer verletzt

Ort:      Leipzig (Zentrum- West), Käthe-Kollwitz-Straße/Elsterstraße
Zeit:     07.09.2020, gegen 18:00 Uhr

Am Montagabend ereignete sich an der Einmündung Käthe-Kollwitz-Straße/Elsterstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer (17) leicht verletzt wurde. Der 17- Jährige war zuvor auf der bevorrechtigten Käthe-Kollwitz-Straße in stadtauswärtige Richtung unterwegs. Der Fahrer eines Ford Kuga (29, syrisch) wollte aus der Elsterstraße kommend in die Käthe-Kollwitz-Straße einbiegen, missachtete dabei jedoch den Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer leicht am Bein verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (tf)

 

Auffahrunfall – Zusammenstoß zweier Opel

Ort:      Eilenburg, Bergstraße
Zeit:     07.09.2020, gegen 15:25 Uhr

Zwei Fahrzeuge (Opel) fuhren in stadteinwärtiger Richtung auf der Bergstraße in Eilenburg. Verkehrsbedingt musste das erste Fahrzeug auf Höhe der Kreuzung Mühlweg halten. Das folgende Fahrzeug fuhr aus bisher unbekannter Ursache auf das stehende Fahrzeug auf. Auf dem Rücksitz des stehenden Fahrzeugs befand sich ein dreijähriges Kind, welches nach dem Unfall über Kopfschmerzen klagte. Der Rettungswagen wurde daraufhin verständigt und das Kind in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Fahrer (73) des unfallverursachenden Fahrzeugs wird wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (fa)

 

Autofahrerin schwer verletzt

Ort:      Leipzig (Zentrum), Gerberstraße/Berliner Straße
Zeit:     07.09.2020, gegen 13:15 Uhr

Der Fahrer (27, rumänisch)  eines Audi A 4 Avant fuhr auf der Gerberstraße stadtauswärts und nutzte die linke von zwei Geradeausspuren. Beim Befahren der Kreuzung beachtete er wahrscheinlich die für ihn auf „Rot“ stehende Ampel nicht. Es kam zum Zusammenstoß mit einer von rechts auf der Berliner Straße fahrenden Toyota Auris-Fahrerin, die bei „Grün“ auf die Kreuzung fuhr, um nach links auf die Gerberstraße abzubiegen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Beim Unfall wurde die Frau schwer verletzt. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Gegen den 27-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005