1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

26-Jähriger verletzt - Zeugen gesucht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 527/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 10.09.2020, 14:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

26-Jähriger verletzt – Zeugen gesucht


Zeit:       09.09.2020, 21.15 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend ist ein Mann (26) auf der Wachsbleichstraße von einem Unbekannten verletzt worden.
 

Der 26-Jährige hatte drei Unbekannte beobachtet, die Mülltonnen umwarfen und sich an geparkten Autos zu schaffen machten. Als er die Männer ansprach, kam einer der drei auf ihn zu und schlug ihm ins Gesicht. Der 26-Jährige flüchtete daraufhin in einen Hauseingang. Bei seiner Flucht stürzte er und verletzte sich. Er musste in der Folge in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei dem Angreifer handelte es sich um einen ca. 1,80 m bis 1,85 m großen, etwa 25 Jahre alten Mann. Er war von schlanker Statur und mit einem kurzen schwarzen T-Shirt bekleidet. Er hatte dunkle kurze Haare und dunkle Haut. Seine beiden Begleiter waren ca. 1,70 m groß und etwa 40 Jahre alt. Einer der beiden trug eine graue Jacke.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen.

Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zu Identität der unbekannten Männer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Mit Auto auf 36-Jährigen zugefahren – Zeugen gesucht

Zeit:       06.09.2020, 14.10 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Am Sonntagnachmittag ist ein BMW (Fahrer 27) auf dem Tanneberger Weg gegen einen Stromkasten gestoßen, nachdem er zuvor offenbar absichtlich auf einen 36-jährigen Mann zugefahren war (siehe Medieninformation Nr. 518/20 der Polizeidirektion Dresden vom 7. September 2020).

Die Polizei sucht nun Zeugen des Geschehens. Ersten Erkenntnissen zufolge hielten sich mehrere Menschen in der Nähe des Tatortes auf, die Wahrnehmungen gemacht haben könnten. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Falsches Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:       09.09.2020, 10.30 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Blasewitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht eine Dresdnerin (86) am Telefon zu betrügen.

Die Täter offerierten der Frau einen Gewinn von rund 37.000 Euro. Im Gegenzug sollte sie Playstation-Karten im Wert von 900 Euro kaufen. Dem kam die 89-Jährige nicht nach, sondern wandte sich an die Polizei.

Wohnungseinbruch

Zeit:       07.09.2020, 09.00 Uhr bis 09.09.2020, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Wohnung an der Tichatscheckstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten offenbar durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung und stahlen unter anderem eine Armbanduhr, einen Autoschlüssel sowie Bargeld. Der Stehlschaden wurde mit rund 800 Euro beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Wohnungsbrand

Zeit:       09.09.2020, 19.15 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Mittwochabend kam es aus bislang unbekannter Ursache in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Zinzendorfstraße zu einem Brand.

Die Dachgeschosswohnung sowie das Dach des Hauses wurden dabei stark beschädigt. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (lr)

Auto zerkratzt

Zeit:       08.09.2020, 21.00 Uhr bis 09.09.2020, 09.00 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte einen Dacia auf der Straße Am Hang beschädigt. Die Täter hinterließen auf beiden Fahrzeugseiten Kratzer und verursachten einen Schaden von rund 3.000 Euro. (lr)

Pforte beschädigt

Zeit:       09.09.2020, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Neudorf

Am Mittwochvormittag ist eine Grundstücksumfriedung am Sonnenweg beschädigt worden.

Offenbar fuhr ein unbekanntes Auto gegen eine Steinpforte des Grundstückes. Der Fahrer entfernte sich anschließend samt Auto. Er hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (lr)

Unfall beim Einparken

Zeit:       09.09.2020, 12.45 Uhr
Ort:        Nünchritz, OT Diesbar-Seußlitz

Am Mittwochmittag hat ein Mercedes (Fahrer 80) auf einem Parkplatz zwei VW Polo beschädigt.

Der 80-Jährige wollte einparken und stieß dabei gegen einen bereits parkenden Polo. Dieser wurde durch den Aufprall auf einen weiteren davor stehenden Polo geschoben, der wiederum mit einer Gitterbox kollidierte. Der Schaden wurde auf rund 6.500 Euro geschätzt. (lr)

Senior von vermeintlichem Krankenkassenmitarbeiter betrogen

Zeit:       08.09.2020, 14.00 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Beiersdorf

Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag einen Senior (87) betrogen.

Der Täter gab sich an der Wohnung des 87-Jährigen als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus und forderte zum Ausgleich von Zahlungsrückständen insgesamt 2.000 Euro. Der Senior übergab dem Unbekannten 250 Euro und bemerkte erst später, dass er offenbar einem Betrüger aufgesessen war.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:       09.09.2020, 16.30 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Gestern Nachmittag ist eine Frau (32) bei einem Verkehrsunfall auf der Remscheider Straße leicht verletzt worden.

Die Fahrerin (17) eines Audi fuhr aus einer Parklücke heraus. Dabei wurde der Audi von einem von links kommenden Fiat Kleintransporter (Fahrerin 46) erfasst und gegen einen parkenden Mitsubishi geschoben. Die 32-jährige Beifahrerin im Audi wurde leicht verletzt. An den drei Autos entstand ein Schaden von rund 7.500 Euro. (sg)

Autos zusammengestoßen

Zeit:       09.09.2020, 18.05 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Gestern Abend sind ein Renault Scenic (Fahrer 65) und eine Volvo V 40 (Fahrer 67) auf der Pratzschwitzer Straße zusammengestoßen.

Der 65-Jährige wollte von der Walter-Richter-Straße nach links in die Pratzschwitzer Straße einbiegen. Dabei stieß er mit dem von links kommenden Volvo zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (sg)

Auto gestohlen und wiedergefunden

Zeit:       08.09.2020, 23.15 Uhr bis 09.09.2020, 05.15 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Grumbach

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch einen Kia Sorento gestohlen. Beamte der Polizeidirektion Görlitz fanden diesen am frühen Mittwochmorgen wieder.

Die Täter stahlen den Wagen in Grumbach und fuhren offenbar in Richtung polnischer Grenze. Noch bevor der Halter den Diebstahl bemerkte, sah eine Streife der Bundespolizei den Kia bei Weißwasser und wollte ihn kontrollieren. Den Tätern gelang es zunächst mit dem Auto und später zu Fuß zu fliehen. Der Kia wurde kurz vor 05.00 Uhr von Beamten des Reviers Weißwasser an einem Baum kurz vor der Grenze verlassen aufgefunden. Die Suche nach dem Fahrer blieb trotz Einsatzes eines Fährtenhundes erfolglos.

Die Kriminalpolizei in Dresden hat die Ermittlungen zum Diebstahl übernommen. (lr)

Falsche Angehörige – Achtung Betrug

Zeit:       09.09.2020, 16.00 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Possendorf

Gestern Nachmittag hat eine Unbekannte versucht eine Frau (91) am Telefon zu betrügen.

Die Anruferin gab sich als Enkelin aus, die dringend 30.000 Euro benötigen würde. Die 91-Jährige ließ sich nicht darauf ein, sondern wandte sich an die Polizei.


Zeit:       09.09.2020, 09.30 Uhr
Ort:        Dohna, OT Meusegast

Auch eine 81-Jährige ließ sich nicht hinters Licht führen, als eine Unbekannte anrief und sich als Verwandte ausgab. Sie behauptete dringend Geld zu benötigen und verlangte 10.000 Euro von der Seniorin. Diese wandte sich stattdessen an die Polizei.

Zeit:       09.09.2020, 10.50 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa., Langburkersdorf

12.000 Euro verlangte ein Unbekannter, der am Mittwochvormittag bei einer Frau (67) anrief. Er gab vor ein Angehöriger zu sein und das Geld für einen Hauskauf zu benötigen. Auch die 67-Jährige erkannte den Betrug und ließ sich nicht darauf ein.

In keinem der drei Fälle kam es zu einem Vermögensschaden. (sg)

Unfall – Zeugen gesucht

Zeit:       09.09.2020, 08.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Am Mittwochmorgen stieß auf der Dresdner Straße ein Skoda gegen einen unbekannten Wagen.

Die Fahrerin (82) des Skoda fuhr in Richtung Potschappel. Kurz vor der Kreuzung der Wilsdruffer Straße wechselte sie vom linken in den rechten Fahrstreifen und fuhr dabei an das Heck eines hellen Autos, welches sich auf der rechten Spur befand. Dieses entfernte sich in der Folge vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere zu dem hellen Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Säge aus Lkw gestohlen

Zeit:       08.09.2020, 16.15 Uhr bis 09.09.2020, 07.00 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa., OT Berthelsdorf

Unbekannte haben an der Straße An der Schimmings Höhe eine Steinsäge aus einem Lkw gestohlen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe der Beifahrerseite ein und entwendeten die Säge samt Zubehör im Gesamtwert von rund 1.700 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 250 Euro geschätzt. (sg)

Unfall

Zeit:       09.09.2020, 09.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Mittwochvormittag stieß auf einem Parkplatz an der Schillerstraße ein BMW gegen einen Kia. Der Fahrer (71) des BMW 318 parkte rückwärts aus und stieß dabei gegen einen geparkten Kia Picanto. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. (lr)

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Zeit:       09.09.2020, 08.45 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa., OT Berthelsdorf

Am Mittwochvormittag kontrollierten Beamte des Reviers Sebnitz einen Toyota auf der Straße Am Himmler und stellten fest, dass der Fahrer (38) nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem stand er unter dem Einfluss von Amphetaminen. Der 38-jährige Deutsche musste den Wagen stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233