1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fachwerkhaus in Flammen

Verantwortlich: Corinna Fröhlich (cf) und Thomas Grohme (tg)
Stand: 13.09.2020, 11:27 Uhr

 

Fachwerkhaus in Flammen

 

Olbersdorf, August-Bebel-Straße

12.09.2020, 16:00 Uhr

Am Samstagnachmittag geriet in Olbersdorf auf der August-Bebel-Straße ein Fachwerkhaus in Brand. Durch eine Nachbarin wurde die 71-jährige Hauseigentümerin darauf aufmerksam gemacht, dass aus der ersten Etage des Hauses schwarzer Qualm steigt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich im Gebäude der 75-jährige Ehemann der Eigentümerin, deren 51-jähriger Sohn und dessen 45-jährige Partnerin. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Ofen im Obergeschoss des Umgebindehauses angefeuert. Vermutlich durch eine Verpuffung standen plötzlich Teile der Wohnung in Flammen. In der Folge griffen diese auf das gesamte Ober- und Dachgeschoss über. Die 45-Jährige zog sich dadurch schwere Brandverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Außerdem wurde die 71-jährige Hausbesitzerin mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Löscheinsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Olbersdorf, Zittau und Bertsdorf beteiligt. Die Löscharbeiten dauerten auf Grund aufflammender Glutnester in der Zwischendecke bis in die späten Abendstunden an. Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf mindestens 100.000 Euro beziffert. Zur Aufklärung des Brandgeschehens kommt ein Brandursachenermittler zum Einsatz. (cf)

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Polizei stellt jugendliche Randalierer

 

Ortslage Cunewalde

13.09.2020, 00:50 Uhr

Eine größere Gruppe jugendlicher Deutscher zog in Feierlaune in der Nacht zum Sonntag grölend und randalierend durch Cunewalde. Zunächst beschädigten die teilweise erheblich alkoholisierten Personen im Alter von 16 - 21 Jahren einen Zaun eines Privatgrundstücks. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Anschließend verteilte sich die Gruppe in der Ortschaft und riefen unter anderem „Sieg Heil“ und weitere Parolen rechtsnationalistischer Gesinnung. Die Polizei stellte die Identitäten von 21 Personen fest. Diese müssen sich nun wegen Landfriedensbruch, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. (tg)

 

Polizei löst Rechtsrockkonzert auf

 

Bautzen / OT Kleinwelka, Großdubrauer Straße

12.09.2020, 22:30 Uhr

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde die Polizei auf eine rechtsorientierte Musikveranstaltung in der Ortslage Kleinwelka bei Bautzen aufmerksam. An einem Sportplatz wurde Musik mit Texten nationalsozialistischer Gesinnung und der Verherrlichung der Person Adolf Hitlers abgespielt. Die Polizei löste die nicht genehmigte Veranstaltung auf und stellte die Identitäten des Veranstalters sowie von 22 deutschen Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet fest. Zudem wurde ein USB-Stick mit rechtsorientierten Musikstücken beschlagnahmt. Der Staatsschutz ermittelt nun u.a. wegen des Verdachts der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (tg)

 

Verkehrsunfall fordert sieben Verletzte

 

Ortsverbindung Seeligstadt – Fischbach, K 9204

12.09.2020, 21:30 Uhr

Ein fehlerhaftes Überholmanöver führte am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall mit sieben verletzten Menschen.

Ein 81-jähriger deutscher Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Ortsverbindung von Seeligstadt in Richtung Fischbach und beabsichtigte einen Skoda Fabia zu überholen. Aufgrund von Gegenverkehr versuchte der Fahrer wieder nach rechts einzuscheren, streifte dabei jedoch den Skoda und kollidierte in der Folge frontal versetzt mit dem im Gegenverkehr befindlichen Skoda Superb. Bei dem Unfall wurden die Fahrer der drei beteiligten Fahrzeuge sowie die insgesamt vier Mitfahrer – darunter zwei Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren - verletzt und mussten teilweise stationär im Krankenhaus versorgt werden. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Unfallstelle blieb zur Durchführung der Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 25.000 Euro. (tg)

 

E-Bikes entwendet

 

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße

11.09.2020, 18:00 Uhr – 12.09.2020, 15:50 Uhr

Unbekannte Einbrecher verschafften sich in der Nacht zum Samstag Zugang zu einem Mehrfamilienhaus und drangen gewaltsam in eine Etagenbox ein. Aus dieser entwendeten die Täter zwei E-Bikes der Marke Hercules und verschwanden mit ihrer Beute. Der Stehlschaden beträgt ca. 5.000 Euro und der Sachschaden 200 Euro. (tg)

 

Technoparty beendet

 

Waldgebiet zwischen Spreewitz und Rohne

12.09.2020, 11:00 Uhr

Nach einer Mitteilung der Forstverwaltung wurde in einem Waldgebiet zwischen Spreewitz und Rohne eine nicht genehmigte Musikveranstaltung durchgeführt. Die Polizei stellte vor Ort 24 Personen fest, welche mehrere Zelte und ein große Lautsprecherwand aufgebaut hatten. Die Polizei erhob die Personalien der Teilnehmer und erstattete Anzeige. Im Anschluss erhielten die Feierlaunigen einen Platzverweis, welche daraufhin das Gelände verließen. (tg)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Fahrrad vor Tierpark entwendet

 

Görlitz, Zittauer Straße

12.09.2020, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr

Der Tierparkbesuch in Görlitz endete für eine Familie mit einer bösen Überraschung. Als sie gegen 17 Uhr zu ihrem abgeparkten Fahrzeug zurückkamen, fehlte eines der auf dem Dachgepäckträger befestigten Fahrräder. Es handelte sich dabei um ein blau-schwarzes Mountainbike der Marke Kross Lea 7.0. Der Wert des Rades wird mit 600 Euro beziffert. (cf)

 

Moped aus Scheune entwendet

 

Löbau, OT Wendisch-Cunnersdorf, Alte Cunnersdorfer Straße

22.08.2020, 16:00 Uhr - 12.09.2020, 09:30 Uhr

Im Zeitraum der letzten drei Wochen drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen in Wendisch-Cunnersdorf ein. Dazu brachen sie das angebrachte Vorhängeschloss am Holztor auf und entwendeten aus dem Gebäude zwei Kisten mit Trabantteilen und ein Kleinkraftrad Simson SR4-1 Spatz. Das weinrot-beige Moped stammt aus dem Jahr 1967. Der Stehlschaden wird mit insgesamt ca. 1.000 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden ist unbekannt. (cf)

 

E-Bike gestohlen

 

Ebersbach-Neugersdorf, Unterer Kirchweg

12.09.2020, 10:00 Uhr - 12.09.2020, 10:15 Uhr

15 Minuten, welche der Geschädigte zum Einkaufen in einem Geschäft in Ebersbach verbrachte, reichten den unbekannten Tätern aus, um sein schwarzes E-Bike der Marke Kalkhoff Agattu Impulse zu entwenden. Das schwarze Rad mit einem Wert von ca. 2.500 Euro hatte die Eigentümerin mittels Seilschloss gesichert vor dem Geschäft abgestellt. Weder Schloss noch Rad waren nach Beendigung des Einkaufes vor dem Laden auffindbar. (cf)

 

Schwarzfahrt beendet

 

Bad Muskau, Clara-Zetkin-Straße

12.09.2020, 11:20 Uhr

Am Samstagmittag ging einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Weißwasser ein Schwarzfahrer ins Netz. Die Beamten entschieden sich auf der Clara-Zetkin-Straße in Bad Muskau einen Pkw Citroen einer Kontrolle zu unterziehen. Bei dieser Überprüfung konnte der 56-jährige Deutsche keinen Führerschein vorzeigen. Die eingeleiteten Ermittlungen ergaben, dass der Citroenfahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Ihm wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106