1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Übung erfolgreich beendet

Medieninformation: 550/2020
Verantwortlich: Lukas Reumund
Stand: 19.09.2020, 16:35 Uhr

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Übung erfolgreich beendet

Zeit: 19.09.2020, 14.00 Uhr

Ort: Sebnitz, OT Ottendorf

Am heutigen Samstag führten die Polizeidirektion Dresden und der Landkreis

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge eine gemeinsame Übung an der

Endlerkuppe in Sebnitz durch (siehe Medieninformation Nr. 549/20 der Polizeidirektion Dresden vom 19.09.2020).

Den Übenden bot sich ein Szenario, in dem zwei bewaffnete Männer in einem ehemaligen Tagungshotel eine Vielzahl von Menschen bedrohten und verletzten. Die organisationsübergreifende Übung sah den Einsatz der Polizeikräfte zur Sicherung des Objektes und des Stellens der Täter vor. Zudem mussten ebenso die Verletzten und Rettungskräfte zusammengeführt werden, welche dann die Versorgung übernahmen. Ein von den Tätern gelegter Brand beschäftigte zuletzt noch die Feuerwehr.

Die Übung wurde erfolgreich bewältigt. Erkannte Schwachstellen werden ausgewertet und in die Fortbildungen einfließen, um im Ernstfall optimal handeln zu können.

Insgesamt waren rund 80 Polizeibeamte der Polizeidirektion Dresden, der Polizeidirektion Görlitz sowie der Bundespolizei beteiligt. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hatte 35 Kräfte der Feuerwehr, zehn Rettungskräfte sowie 35 Kräfte des Katastrophenschutzes im Einsatz. (lr)



 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233