1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei begleitet Ostritzer Friedensfest

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Steffen Queiser (stq)
Stand: 27.09.2020, 13:00 Uhr

Polizei begleitet Ostritzer Friedensfest

Ostritz, Marktplatz

25.09.2020 bis 26.09.2020

Polizisten haben am Freitag und Samstag das Ostritzer Friedensfest am

Marktplatz begleitet. An beiden Tagen sicherten Ordnungshüter der

Polizeidirektion Görlitz und des Präsidiums der Bereitschaftspolizei den

friedlichen Verlauf des Festes. Insgesamt verzeichneten die

Ordnungshüter circa 400 Besucher am Festwochenende.

Ursprünglich zeigte das Internationale Begegnungszentrum St.

Marienthal in Ostritz, vertreten durch Herrn Dr. Michael Schlitt, für den

25. und 26. September 2020 auf dem Marktplatz in Ostritz, unter dem

Thema Ostritzer Friedensfest, zwei Versammlungen unter freiem

Himmel sowie eine Veranstaltung an.

Mit dem Ostritzer Friedensfest beabsichtigten die Bewohnerinnen und

Bewohner der Stadt Ostritz, gemeinsam mit vielen Gästen, ein

deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen.

Die erste Versammlung begann am Freitagabend mit einer

Filmvorführung. Im Anschluss hatten die Zuschauer Gelegenheit zur

Diskussion mit einer Islamwissenschaftlerin und einem syrischen

Flüchtling über die Filminhalte und eigene Erlebnisse.

Die zweite Versammlung fand am Samstagmittag statt. Hier gab es

Diskussionen und Redebeiträge zu den Themen Weltoffenheit und

Demokratie. Weiterhin gab es die Möglichkeit sich an zahlreichen

Ständen zu informieren und bei diversen Angeboten mitzumachen.

Am Vormittag richtete der Amtschef des Staatsministeriums des Innern,

Herr Thomas Rechentin, ein Grußwort an die Besucherinnen und

Besucher. Am Nachmittag besuchte der Ministerpräsident des

Freistaates Sachsen, Herr Michael Kretschmer, das Ostritzer

Friedensfest.

Zahlreiche Sängerinnen und Sänger sowie Musikgruppen gestalteten

das Ostritzer Friedensfest weiter aus.

Am Abend fand das Fest seinen Abschluss. Unter dem Motto Leuchten

für den Frieden bildeten etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit

Lichtern eine Menschenkette rund um den Marktplatz. (ks)

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Opel kollidiert mit Leitplanken – zwei Verletzte

BAB 4, Dresden – Görlitz, Kilometer 32,5

27.09.2020, 04:05 Uhr

Glück im Unglück hatte am frühen Sonntagmorgen eine junge Familie

auf der Bundesautobahn A4, als sie mit ihrem Pkw Opel nahe der

Anschlussstelle Burkau verunfallte. Sie war von Dresden kommend in

Richtung Bautzen unterwegs, als der 28-jährige Fahrer des Opels kurz

nach der Anschlussstelle Burkau aus unklarer Ursache die Kontrolle

über den Pkw verlor. Der Wagen kam zunächst nach links von der

Fahrspur ab und stieß in die Mittelleitplanke. Anschließend schleuderte

er nach rechts und kam an der rechten Leitplanke zum Stillstand. Der

Fahrer und seine 33-jährige Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall,

medizinische Einsatzkräfte versorgten sie im Rettungswagen. Die drei

ebenfalls im Opel befindlichen Kinder im Alter von einem halben, einem

und fünf Jahren blieben unverletzt. Am Opel entstand Totalschaden, ein

Abschleppdienst übernahm die Bergung. Zudem wurden mehr als 50

Meter Leitplanke beschädigt. Der eingetretene Schaden wird mit mehr

als 20.000 Euro beziffert. An der Unfallstelle kam es für mehr als zwei

Stunden zu Beeinträchtigungen. (stq)

 

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Pkw stößt gegen Treppe – Fahrerin leicht verletzt

Großpostwitz, Oberlausitzer Straße

26.09.2020, 06:30 Uhr

Am Morgen des 26.09.2020 ereignete sich in Großpostwitz ein

Verkehrsunfall, bei dem sich eine 21-jährige Opel-Fahrerin leicht

verletzte. Sie war mit ihrem Pkw auf der Oberlausitzer Straße in

Richtung Bautzen unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn geriet ihr Pkw

in einer Kurve ins Schleudern und stieß in der Folge auf Höhe der

Bergstraße gegen eine Treppe. Bei dem Aufprall verletzte sich die

Fahrerin. Am Opel und an der Treppe entstand jeweils Sachschaden.

Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs.

(stq)

 

Opel stößt gegen Seat im Gegenverkehr – vier Verletzte

Bundesstraße B96, Höhe Abzweig Kleinholscha

26.09.2020, 21:30 Uhr

Am Samstagabend ereignete sich gegen 21:30 Uhr auf der B96 am

Abzweig Kleinholscha ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Die 21-

jährige Fahrerin eines Opels war mit ihrem Pkw von Bautzen kommend

unterwegs in Richtung Hoyerswerda. Auf Höhe eines ehemaligen

Bahnüberganges verlor sie auf unebener und schadhafter Fahrbahn in

einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Opel geriet auf

die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen entgegenkommenden

Pkw Seat eines 34-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurden der

Fahrer des Seat, seine ebenfalls 34-jährige Beifahrerin sowie ein

zweijähriges Mädchen verletzt. Alle drei Insassen des Seat mussten zur

stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht

werden. Auch die Opel-Fahrerin verletzte sich, sie konnte nach

ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. An

beiden Pkw entstand jeweils Totalschaden. Der Unfalldienst der

Polizeidirektion Görlitz kam zum Einsatz und hat die Ermittlungen

übernommen. (stq)

 

Trunkenheit im Straßenverkehr

Ralbitz-Rosenthal, Ortsteil Schönau, Wittichenauer Straße

26.09.2020, 23:10 Uhr

In der Nacht zum 27. September führten Beamte des Polizeireviers

Kamenz in Ralbitz-Rosenthal, Ortsteil Schönau eine Verkehrskontrolle

durch. Bei einem 32-jährigen Fahrer eines VW-Transporters ergab ein

durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 0,52

Promille. Es folgte die Anzeige an die zuständige Bußgeldstelle. (stq)

 

Cannabispflanzen im Wald

Hoyerswerda, Gewerbegebiet Nardt, Waldstück

26.09.2020, 12:55 Uhr

Am Samstagnachmittag stellten Beamte des örtlichen Polizeireviers in

einem Waldstück nahe eines Gewerbegebietes im Hoyerswerdaer

Ortsteil Nardt neun Cannabispflanzen fest. Unbekannte hatten diese auf

einer Fläche von ungefähr 200 m² eingepflanzt und bereits teilweise

abgeerntet. Die Polizeibeamten stellten die bis zu 130 cm hohen

Pflanzen sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(stq)

 

39-Jähriger mittels Messer verletzt

Hoyerswerda, Scadoer Straße

26.09.2020, 23:45 Uhr bis 27.09.2020, 00:08 Uhr

In der Nacht zum 27. September 2020 wurde in Hoyerswerda ein Mann

durch eine unbekannte Person verletzt. Der 39-Jährige befand sich auf

der Scadoer Straße, als ein weiterer, unbekannter Mann auf ihn zukam

und mit einem Messer im Bereich des Bauches verletzte. Der Angreifer

flüchtete anschließend fußläufig in unbekannte Richtung. Eingesetzte

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Die

Kriminalpolizei kam zum Einsatz und hat die Ermittlungen, unter

anderem zu den genauen Umständen des Vorfalls, aufgenommen. (stq)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Jeep kracht in parkenden Opel

Görlitz, Sattigstraße / Zittauer Straße

26.09.2020, 10:35 Uhr

Am Samstagmorgen ereignete sich auf der Sattigstraße in Görlitz ein

Verkehrsunfall. Die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Jeep befuhr die

Straße in Richtung Goethestraße und hatte die Absicht, in die nach

rechts verlaufende Zittauer Straße zu fahren. Dabei verlor sie auf

regennassem Kopfsteinpflaster die Kontrolle über ihren Geländewagen,

welcher sich in der Folge drehte und gegen einen parkenden Pkw Opel

rutschte. Die 66-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen

entstand Sachschaden. Mit der weiteren Bearbeitung wird sich die

zuständige Bußgeldstelle befassen. (stq)

 

Mazda 3 in Görlitz gestohlen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße

26.09.2020, 21:30 Uhr bis 27.09.2020, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Sonntag von der

Heiligen-Grab-Straße in Görlitz einen Mazda 3. Der Zeitwert des roten,

drei Jahre alten Pkw mit dem deutschen Kennzeichen GR-J 3333

beträgt etwa 15.000 Euro. Die Polizei fahndet nun international nach

dem Fahrzeug. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)

 

Bus verlässt unerlaubt den Unfallort

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring

26.09.2020, 06:30 Uhr

Am Samstagmorgen fuhr ein Bus gegen eine Schranke und ein

Geländer auf dem Gelände der Eis-Arena Weißwasser. Der Fahrer

eines Omnibusses MAN war auf abschüssigem Gelände rückwärts mit

dem Fahrzeugheck zunächst gegen die Bediensäule der

Schrankenanlage, wenig später auch noch gegen ein Geländer

gestoßen. In der Folge verließ er unerlaubt den Unfallort. Ein Zeuge

teilte den Unfall der Polizei mit, welche die Ermittlungen eingeleitet hat.

(stq)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106