1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mazda gestohlen, u.a. Meldungen

Medieninformation: 573/2020
Verantwortlich: Marko Laske, Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 30.09.2020, 14:20 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mazda gestohlen

Zeit:       28.09.2020, 23.00 Uhr bis 29.09.2020, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte haben einen roten Mazda von der Sachsdorfer Straße gestohlen. Der Wert des 1998 erstmals zugelassenen Wagens wurde mit rund 600 Euro beziffert. (sg)

Unfallsituation nachgestellt

Zeit:       30.09.2020, 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Die Ermittlungen zum tödlichen Verkehrsunfall am 22. August 2020 auf der Budapester Straße (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 484/20) dauern an.

In diesem Zusammenhang haben Beamte der Dresdner Verkehrspolizei gemeinsam mit einem Gutachter Teile der damaligen Unfallsituation nachgestellt. Ort der Rekonstruktion war eine Straßenbahnhaltestelle in Höhe der Elbschlösser an der Bautzner Straße.

Die Ergebnisse der Rekonstruktion fließen in die Ermittlungen ein. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Geschäft – Zeugen gesucht

Zeit:       30.09.2020, 05.15 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:        Radebeul

Am frühen Mittwochmorgen sind Unbekannte in ein Geschäft an der Moritzburger Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Tür eines Mehrfamilienhauses und die Hintertür des Ladens auf. Eine Zeugin wurde darauf aufmerksam und rief die Polizei. Offenbar bemerkten dies die Täter. Sie verließen den Tatort mit einem älteren Auto. Gestohlen hatten sie augenscheinlich nichts, hinterließen aber einen Schaden in Höhe von rund 400 Euro. (lr)

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Einbruch machen können. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Aussagen zu dem älteren Auto oder zu den Tätern machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

25-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:       21.09.2020, 23.05 Uhr
Ort:        Lommatzsch

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Samstag einen Mann (25) festgenommen, der sich am Montag zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen hat (siehe Medieninformation Nr. 558/20 vom 23. September 2020).

Die Beamten konnten lediglich das Fluchtfahrzeug feststellen und fanden im Wagen unter anderem rund zwei Kilogramm Cannabis. Im Zuge der Ermittlungen gegen den 25-jährigen Eigentümer des Wagens fanden Polizisten weitere Betäubungsmittel.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter einen Haftbefehl. Am Sonnabend wurde der 25-jährige Deutsche festgenommen und am Sonntag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der Tatverdächtige befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. (sg)

Falsches Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:       29.09.2020, 16.40 Uhr
Ort:        Lommatzsch

Eine Unbekannte hat am Dienstagnachmittag versucht einen Mann (68) zu betrügen.

Die Täterin offerierte dem 68-Jährigen am Telefon einen Gewinn von 48.500 Euro. Im Gegenzug sollte der Mann für anfallende Gebühren 900 Euro bezahlen. Er ließ sich nicht darauf ein, sondern wandte sich an die Polizei. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Diesel gestohlen

Zeit:       28.09.2020, 18.00 Uhr bis 29.09.2020, 07.00 Uhr
Ort:        Röderaue, OT Pulsen

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte an der Frauenhainer Straße Dieselkraftstoff aus zwei Baufahrzeugen.

Die Täter begaben sich auf ein Baustellengelände und öffneten die Tanks zweiter Bagger. In der Folge zapften sie Diesel im Wert von rund 730 Euro aus den Tanks. An einem dritten Bagger versuchten sie den verschlossenen Tankdeckel zu öffnen, was nicht gelang. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. (lr)

Unfall mit leicht verletztem Radfahrer

Zeit:       29.09.2020, 15.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagnachmittag ist ein Fahrradfahrer (55) bei einem Unfall auf der Kreuzung Weidaer Straße/Canitzer Straße verletzt worden.

Der 55-Jährige war auf der Canitzer Straße unterwegs und wollte an der Weidaer Straße nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem VW Polo (Fahrer 66), der aus der Weidaer Straße kam. Der Radfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 450 Euro. (lr)

Fahrradfahrer leicht verletzt

Zeit:       29.09.2020, 14.15 Uhr
Ort:        Gröditz

Am Dienstagnachmittag ist ein Radfahrer (84) bei einem Unfall auf der Rathausstraße leicht verletzt worden.

Der Mann war in Richtung Marktstraße unterwegs. Nachdem er die Reppiser Straße überquert hatte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, prallte gegen einen wartenden Renault-Kleintransporter (Fahrerin 56) und stürzte. Er verletzte sich leicht. Es entstand augenscheinlich nur geringer Sachschaden am Fahrrad. (lr)

Alkoholisierter Radfahrer gestoppt

Zeit:       29.09.2020, 22.50 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Am späten Dienstagabend stoppten Polizeibeamte aus Riesa einen Fahrradfahrer (35) auf der Lessaer Straße, der offensichtlich alkoholisiert unterwegs war.

Der 35-Jährige befuhr zunächst die B 182 und sollte kontrolliert werden. Das Anhaltezeichen ignorierte er und fuhr auf einen Beamten zu, der zur Seite springen musste. Nach kurzer Verfolgung stoppten die Polizisten ihn an der Lessaer Straße und stellten fest, dass er mit rund 2,1 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Haustür beschädigt

Zeit:       28.09.2020, 19.00 Uhr bis 29.09.2020, 15.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte wollten offenbar in ein Mehrfamilienhaus an der Dohnaer Straße einbrechen. Die Täter versuchten die Eingangstür des Hauses aufzuhebeln. In das Haus gelangten sie augenscheinlich nicht, stattdessen hinterließen sie einen Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233