1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tötungsdelikt - Hinweisportal freigeschalten

Medieninformation: 593/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.10.2020, 14:49 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tötungsdelikt
  • Hinweisportal freigeschalten
  • Fahndung via Fernsehsendung „Kripo live“
     

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden sowie der Polizeidirektion Dresden im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 580 und 583/20 vom 05.10.2020) in der Dresdner Altstadt dauern an.

Die Polizei wendet sich nochmals an die Bevölkerung und fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer hat verdächtige Personen am Tatort gesehen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33.

Zudem haben die Ermittler einen Link auf das Hinweisportal der Polizei aktiviert. Dort können insbesondere auch Bild- und Videohinweise zur Straftat an die Kriminalisten weitergegeben werden. Das Portal ist unter dem Link https://sn.hinweisportal.de zu erreichen.

Weiterhin werden Staatsanwaltschaft und Polizei den Fall im Fahndungsmagazin „Kripo live“ des MDR am kommenden Sonntag vorstellen. Auch auf diesem Weg erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise, die zur Klärung der Straftat beitragen können.

Bislang sind bei der Polizei insgesamt 16 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. (ml)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233