1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dresdner Polizei kontrollierte Maskenpflicht, u.a. Meldungen

Medieninformation: 616/2020
Verantwortlich: Marko Laske, Lukas Reumund, Philipp Albrecht
Stand: 19.10.2020, 14:31 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Polizei kontrollierte Maskenpflicht


Zeit:       19.10.2020, 09.00 bis 14.00 Uhr
Ort:        Dresdner Innenstadt

Wie angekündigt kontrollierte heute die Dresdner Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr der Landeshauptstadt Dresden.

Dabei arbeiteten Kollegen des Gemeindlichen Vollzugsdienstes zusammen mit den Dresdner Polizisten. Gemeinsam führten die Teams stichprobenartig Kontrollen in verschiedenen Straßenbahnlinien durch. Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass sich das Gros der Menschen bei den Kontrollen heute an die Maskenpflicht hielt. Lediglich vier Personen hatten keine Mund-Nasenbedeckung auf. Gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. In 59 Fällen blieb es bei einer mündlichen Verwarnung, da sie die Maske nicht korrekt trugen. Insgesamt stießen die Maßnahmen auf Verständnis in der Bevölkerung.

Hintergrund der Aktion ist die aktuelle Corona-Situation. Um den steigenden Infektionszahlen entgegen zu wirken, ist es auch Aufgabe der Polizei, die aktuellen Regelungen zu kontrollieren. Über den Fortgang der Kontrollmaßnahmen wird entschieden. (ml)

Geldbörse geraubt

Zeit:       18.10.2020, gegen 03.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag ist ein Mann (27) auf der Hoyerswerdaer Straße überfallen worden.

Der 27-Jährige wurde von einem Unbekannten angesprochen und mit einer Pistole bedroht. Der Täter forderte Geld und das Handy des Mannes. Dieser übergab die Geldbörse mit einer geringen Menge Bargeld sowie Geld- und Abokarten. Daraufhin floh der Täter in Richtung Bautzner Straße. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Der Stehlschaden beträgt rund 50 Euro. (lr)

Bargeld geraubt

Zeit:       19.10.2020, 01.45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte auf der Berliner Straße einen Jugendlichen (18) beraubt.

Der 18-Jährige stand an einem Zigarettenautomaten und hatte sein Portmonee in der Hand, als er unvermittelt von drei bis vier Tätern geschlagen wurde. In der Folge entnahmen die Angreifer Bargeld in Höhe von rund 300 Euro aus der Geldbörse und flüchteten. Der Jugendliche wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Raubes. (lr)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       18.10.2020, 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:        Dresden-Bühlau

Am Sonntagabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Königsberger Straße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen die Scheibe einer Terrassentür und gelangten ins Haus. Sie durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem Bargeld, Schmuck und Computertechnik. Der Diebstahls- und Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Transporter mit Baumaschinen gestohlen

Zeit:       16.10.2020, 21.10 Uhr
Ort:        Dresden-Großzschachwitz

Am Freitagabend haben Unbekannte einen weißen VW T5 von der Försterlingstraße gestohlen.

Der im Jahr 2008 zugelassene Kleintransporter war mit Baumaschinen und Werkzeug beladen. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pa)

Polizei in Dresdner Neustadt präsent

Zeit:       16.10.2020, 20.00 Uhr bis 17.10.2020, 04.00 Uhr
                17.10.2020, 20.00 Uhr bis 18.10.2020, 04.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Polizeidirektion Dresden war am Wochenende erneut in der Dresdner Neustadt präsent. Insgesamt kontrollierten die Beamten 40 Menschen und fertigten sechs Strafanzeigen.

Unter anderem wurde in der Nacht zum Samstag ein Beamter im Alaunpark während einer Kontrolle von einem 19-jährigen Deutschen angegriffen und leicht verletzt. Der Jugendliche muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Einem 34-jährigen Deutschen wird Sachbeschädigung vorgeworfen. Er wurde gestellt, als er an der Görlitzer Straße ein Graffiti sprühte. In der Nacht zum Sonntag stellten die Beamten einen 19-jährigen Tunesier, der verdächtigt wird in der Neustadt mehrere Diebstähle begangen zu haben. Auf der Alaunstraße schlugen sich am frühen Sonntagmorgen mehrere Personen. Eine vorbeikommende Streifenwagenbesatzung trennte die Kontrahenten und stellte einen 30-jährigen Syrer sowie einen 27-jährigen Moldawier. Die anderen Beteiligten entfernten sich vom Ort. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Insgesamt waren am Freitagabend 16 und am Samstagabend acht Polizeibeamte im Einsatz. (lr)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       18.10.2020, 18.55 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Am Sonntagabend kam es auf der Kreuzung Hauptmannstraße/Naundorfer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes Benz und einem geparkten VW Polo. Der Mercedes-Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Der Fahrer des hellen Geländewagens fuhr mit einem Anhänger (beladen mit zwei Fahrzeugen) auf der Hauptmannstraße in Richtung Homiliusstraße und bog an der Kreuzung nach rechts ab. Dabei stieß er mit einem geparkten VW Polo zusammen. Der Fahrer hielt an, schaute sich den Schaden an und verließ schließlich unerlaubt die Unfallstelle. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere zu dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (pa)


Landkreis Meißen

Wildunfall

Zeit:       19.10.2020, 04.30 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Neudorf

Auf der B 169 kam es am frühen Montagmorgen zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrer (40) eines VW und zwei Wildschweinen.


Der 40-jährige war auf der Landstraße in Richtung Zeithain unterwegs. Dabei stieß er mit einer die Fahrbahn überquerenden Rotte Wildschweine zusammen. Zwei Tiere verendeten an der Unfallstelle. Der Sachschaden am VW beträgt ca. 1.000 Euro. (lr)



Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       18.10.2020, 16.25 Uhr
Ort:        Pirna, OT Wünschendorf

Am Sonntagnachmittag kam es auf der S 177 zwischen Wünschendorf und Bonnewitz zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzen Personen.

Ein Chevrolet-Fahrer (28) fuhr auf der S 177 in Richtung Bonnewitz, verlor offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug, touchierte die Leitplanke und stieß mit einem hinter ihm fahrenden Mercedes (Fahrer 41) zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Ein Insasse des Chevrolets erlitt schwere, zwei weitere Insassen leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 7.500 Euro. (pa)

VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       18.10.2020, 20.25 Uhr
Ort:        Gohrisch, OT Cunnersdorf

Am Sonntagabend haben Beamte des Polizeireviers Pirna auf der Cunnersdorfer Straße einen VW-Fahrer (56) unter Einfluss von Alkohol festgestellt.

Die Polizisten kontrollierten den Transporter-Fahrer, da dieser in Schlangenlinien fuhr. Dabei rochen sie Alkohol beim Fahrer. Ein Test ergab einen Wert von ca. 1,2 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der 56-jährige Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (pa)

Brand an Wohnungstür

Zeit:       18.10.2020, 22.40 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Sonntagabend haben Unbekannte eine Wohnungstür in einem Wohnhaus am Markt angezündet.

Im bewohnten Mehrfamilienhaus zündeten die Täter die Wohnungstür einer leerstehenden Wohnung an und flohen in unbekannte Richtung. Durch den ausgelösten Brandmelder bemerkten Mieter des Mehrfamilienhauses das Feuer und konnten dieses vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig löschen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (pa)

Fahrer unter Einfluss von Alkohol

Zeit:       17.10.2020, 03.45 Uhr
Ort:        Sebnitz

In der Nacht zum Samstag haben Beamte der Bundespolizei einen Renault-Fahrer (40) unter Alkoholeinfluss auf der Kreuzstraße festgestellt.

Die Polizisten kontrollierten den 40-Jährigen und stellten Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Test ergab ca. 1,2 Promille. Durch Beamte des Polizeireviers Sebnitz wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (pa)

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       17.10.2020, 02.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Bei einer Verkehrskontrolle in Bad Schandau am frühen Samstagmorgen, wurde ein Ford-Fahrer (20) festgestellt, der unter Alkoholeinfluss stand.


Bei der Kontrolle im Ortsteil Postelwitz wurde der Fahrer des Ford Ka wegen seiner auffälligen Fahrweise von den Beamten angehalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 0,6 Promille. Der Fahrer musste den Wagen stehen lassen und sich nun wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233