1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autoeinbruch - Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 623/2020
Verantwortlich: Lukas Reumund, Philipp Albrecht
Stand: 21.10.2020, 14:34 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Autoeinbruch – Tatverdächtige gestellt


Zeit:       20.10.2020, 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Mittwoch haben Polizeibeamte zwei Männer (19, 36) festgenommen. Diese waren offensichtlich in ein Auto auf der Wachsbleichstraße eingebrochen.

Die Beamten kamen im Rahmen der Streifenfahrt an einem Peugeot vorbei und sahen, dass dieser offen stand. Zudem machte ein Zeuge die Polizisten auf das Auto aufmerksam. Am Wagen bemerkten die Beamten die zwei Männer. Sie ergriffen den 36-Jährigen noch an dem Peugeot. Der 19-Jährige konnte zunächst fliehen, wurde aber kurze Zeit später gestellt.

Den beiden Tunesiern wird vorgeworfen eine Scheibe des Peugeot eingeschlagen und versucht zu haben Gegenstände daraus zu stehlen. Die Beamten nahmen sie fest und ermitteln wegen des Einbruchs. Ob die Tatverdächtigen für weitere ähnliche Taten verantwortlich sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. (lr)

Busfahrer beleidigt und geschlagen – Zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       21.10.2020, 01.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Mittwoch beleidigten und schlugen zwei Tatverdächtige (18, 19) einen Busfahrer (57) an der Haltestelle Flügelweg.

Die zunächst Unbekannten stiegen an der Ockerwitzer Straße in den Linienbus und begannen an der Haltestelle Flügelweg den Busfahrer zu beleidigen. Anschließend schlug einer der Tatverdächtigen auf den 57-Jährigen ein. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Bevor die Jugendlichen den Bus verließen, traten sie mehrmals gegen die Bustür. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Im Rahmen der eingeleiteten Suche, konnten die Tatverdächtigen von Beamten an der Haltestelle Altcotta festgestellt werden. Der 18-Jährige stand mit ca. zwei Promille unter Alkoholeinfluss. Zudem wies ein Test den Einfluss von Amphetaminen nach. Bei dem 19-Jährigen ergab ein Alkoholtest ca. 1,8 Promille und der Drogentest den Einfluss von Cannabis. Die beiden Deutschen wurden festgenommen und eine Blutentnahme angeordnet. Sie müssen sich nun unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Beleidigung verantworten. (pa)

Frau angegriffen – Zeugen gesucht

Zeit:       16.10.2020, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Bereits am vergangenen Freitag ist eine Frau (19) auf der Dittersdorfer Straße von einem Unbekannten angegriffen und leicht verletzt worden.

Die Frau lief auf dem Verbindungsweg zwischen Altenberger Straße und Dittersdorfer Straße, als sie vom Täter angesprochen wurde. Unvermittelt packte er die 19-Jährige an den Schultern und versuchte sie in ein Gebüsch zu ziehen. Die Frau wehrte sich und als sich Passanten näherten, ließ der Täter von ihr ab und sie konnte flüchten. Die 19-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Täter wurde als sportlicher, ca. 180 cm großer Mann beschrieben, im Alter von ca. 35 Jahren. Er hatte dunkelblonde Haare und sprach mit sächsischem Dialekt. Bekleidet war er mit weiß-blauen Schuhen, einer blauen Jeans sowie einer schwarzen Regenjacke. Zudem hatte er ein schwarzes Tuch um und ein dunkles Basecap auf.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen insbesondere zu dem Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Schockanruf – Achtung Betrug

Zeit:       20.10.2020, 12.30 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Ein Unbekannter versuchte am Dienstagmittag eine Seniorin (86) am Telefon zu betrügen.

Der Täter gab sich als Mediziner aus und erklärte gegenüber der 86-Jährigen, dass ihr Sohn in einem Krankenhaus liege und an Covid 19 erkrankt sei. Er forderte 47.800 Euro für die notwendige Behandlung. Die Dresdnerin erkannte den Täuschungsversuch und verständigte die Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden. (pa)

Wohnungseinbruch

Zeit:       20.10.2020, 08.00 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Am Dienstag sind Unbekannte in eine Wohnung an der Altenberger Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in ein Mehrfamilienhaus und hebelten die Tür einer Wohnung auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen unter anderem eine Uhr, eine Soundbox sowie Bargeld. Der Diebstahlsschaden wurde mit rund 2.100 Euro angegeben. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Einbruch in Büro

Zeit:       19.10.2020, 17.30 Uhr bis 20.55 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Am Montagabend sind Unbekannte in ein Büro an der Theresienstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie aus einem Kühlschrank eine Getränkeflasche. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Unfall mit Straßenbahn – Zeugen gesucht

Zeit:       19.10.2020, 11.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Montagvormittag sind auf der Meißner Straße ein VW Golf und eine Straßenbahn zusammen gestoßen. Eine Frau (25) wurde leicht verletzt.

Die Bahn (Fahrerin 45) und der VW (Fahrerin 25) fuhren in Richtung Coswig. In Höhe der Kolbestraße wollte die 25-Jährige nach links abbiegen und fuhr dazu in die Straßenmitte. In der Folge fuhr die Straßenbahn auf den Golf auf. Die Golffahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang und sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

Verletzter bei Verkehrsunfall

Zeit:       20.10.2020, 12.40 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagmittag kam es an der Kreuzung Rostocker Straße/Alter Pfarrweg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW (Fahrer 53) und einem Fahrrad (Fahrer 52). Der Radfahrer erlitt Verletzungen.

Der 53-Jährige fuhr mit einem VW-Transporter auf dem Alten Pfarrweg und wollte nach rechts auf die Rostocker Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 53-jährigen Radfahrer, welcher in Richtung Chemnitzer Straße unterwegs war. Der Fahrradfahrer erlitt Verletzungen. Der entstandene Sachschaden ist aktuell nicht bekannt. (pa)

Verletzte Motorradfahrerin bei Verkehrsunfall

Zeit:       21.10.2020, 08.40 Uhr
Ort:        Strehla

Am Mittwochmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw (Fahrer 53) und einem Motorrad (Fahrerin 58) auf der Torgauer Straße.

Aufgrund eines entgegenkommenden Lkws in einer Kurve, rangierte der 53-Jährige und fuhr mit dem Lkw rückwärts. Dabei stieß er mit der hinter ihm stehenden Honda-Fahrerin zusammen. Die 58-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. (pa)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit:       21.10.2020, 09.25 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Wildenhain

Am Mittwochmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel (Fahrer 33) und einem VW (Fahrer 30) auf der Kreuzung B 98/K 8572.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer des Opel Vivaro auf der K 8572 in Richtung Roda. Er stieß mit dem VW-Transporter zusammen, der auf der B 98 in Richtung Wildenhain unterwegs war. Beide Fahrzeugführer erlitten Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (pa)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kind bei Unfall verletzt

Zeit:       20.10.2020, 15.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Dienstagnachmittag ist ein Kind (13) auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße bei einem Unfall verletzt worden.

Der Fahrer (26) eines Skoda kam aus Richtung Dresdner Straße. Unvermittelt betrat der 13-Jährige die Fahrbahn und wurde vom Skoda erfasst, wobei er leicht verletzt wurde. Am Auto entstand kein Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. (lr)

Wildunfall mit erheblichen Folgen

Zeit:       21.10.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Stolpen, OT Rennersdorf-Neudörfel

Am Mittwochmorgen hat sich auf der S 159 ein Mitsubishi überschlagen.

Der Mitsubishi (Fahrer 58) war in Richtung Arnsdorf unterwegs als unvermittelt ein Wildschwein über die Straße lief. Der Wagen erfasste das Tier, geriet dabei auf den Seitenstreifen und überschlug sich. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (lr)


Unter Alkoholeinfluss auf dem Fahrrad

Zeit:       20.10.2020, 23.00 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Hertigswalde

Am späten Dienstagabend stellten Polizisten aus Sebnitz auf der Straße Hertigswalde eine Fahrradfahrerin (31) fest, die unter Alkoholeinfluss stand.

Zeugen hatten beobachtet, wie eine Frau mit einem Fahrrad gegen Mülltonnen gefahren war und informierten die Polizei. Die Beamten trafen die 31-Jährige noch am Unfallort an und stellten fest, dass sie offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert in Höhe von rund 2,4 Promille. Die Deutsche musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233