1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Besondere Unfallrisiken im Herbst: Beleuchtung und Wildwechsel – ein Sicherheitsappell der Polizei an alle Verkehrsteilnehmer

Medieninformation: 619/2020
Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann, Jean-Paul Lüdtke
Stand: 23.10.2020, 11:40 Uhr

Ausgewählte Meldung

Besondere Unfallrisiken im Herbst: Beleuchtung und Wildwechsel – ein Sicherheitsappell der Polizei an alle Verkehrsteilnehmer

Beleuchtung
Dunkelheit, Regen, Laub und diffuse Lichtreflektionen – das sind die gefährlichen Attribute des herbstlichen Straßenverkehrs. Trotz der polizeilichen Kontrollen sind immer wieder Fahrzeuge und Personen schlecht oder unbeleuchtet im Straßenverkehr unterwegs, teilweise sogar Rad fahrende Kinder. Die gegenständliche Ordnungswidrigkeit spielt bei diesen lebensgefährlichen Fahrten eine untergeordnete Rolle. Vielmehr geht es um die Gesundheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, denn Fußgänger, Radfahrer oder auch Kraftfahrer gefährden mit schlechter oder gar fehlender Beleuchtung nicht nur sich selbst, sondern können so auch Auslöser für schwerste Verkehrsunfälle sein. Achten Sie deshalb in dieser Jahreszeit besonders auf eine intakte Beleuchtung an Ihrem Fahrzeug und auf helle Bekleidung und Reflektoren. Auch Fußgängern und Radfahrern stehen heutzutage sehr gute technische Möglichkeiten zur Verfügung, um nicht übersehen zu werden. Nutzen Sie diese!

Wildwechsel
Seit mehreren Jahren ist im Bereich der Polizeidirektion Zwickau ein stetiger Anstieg der Wildunfälle zu registrieren. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die Verkehrszeichen „Achtung – Wildwechsel“ ernst zu nehmen und in diesen Bereichen möglichst die Fahrgeschwindigkeit zu reduzieren, Überholvorgänge zu vermeiden und die Sinne entsprechend zu schärfen. Die Warnzeichen „Wildwechsel“ stehen tatsächlich nur an den Streckenabschnitten, an denen es nachweisbar vermehrt zu Wildunfällen gekommen ist. Die Unfallkommissionen prüfen regelmäßig die Gefahrenlage und entfernen die Verkehrszeichen auch wieder, wenn ein spürbarer Rückgang der Vorkommnisse registriert wird. Darüber hinaus sind die Möglichkeiten der Einflussnahme durch die Unfallkommissionen bei diesem Problem schnell ausgeschöpft. Es muss daher an die Vernunft und die Umsicht der Verkehrsteilnehmer appelliert werden.


Vogtlandkreis

Scheibe an Straßenbahnhaltestelle zerstört

Zeit:     21.10.2020 21:45 Uhr bis 22.10.2020, 06:20 Uhr
Ort:      Plauen

An der Äußeren Reichenbacher Straße/Carl-von-Ossietzky-Weg haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag die circa 2,20 x 1,30 Meter große Scheibe einer Straßenbahnhaltestelle zerstört. Sie verursachten damit einen Schaden von rund 1.000 Euro.

Wer die Sachbeschädigung beobachtet hat und Angaben zu den Tätern machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Fußgänger wird bei Unfall verletzt – Verursacher flüchtet

Zeit:     22.10.2020, 05:20 Uhr
Ort:      Plauen

Ein 40-Jähriger wollte am Donnerstagmorgen die Martin-Luther-Straße (zwischen August-Bebel-Straße und Jößnitzer Straße) in Richtung Goethestraße überqueren. Als die Fußgängerampel „Grün“ zeigte, lief er los. Plötzlich bog der unbekannte Fahrer eines dunklen Pkw aus der August-Bebel-Straße nach rechts in die Marzin-Luther-Straße ab und bemerkte den Fußgänger offenbar zu spät. Der Autofahrer bremste zwar, kollidierte aber dennoch leicht mit dem Fußgänger, der schnell zur Seite sprang. Der 40-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Unbekannte fuhr jedoch weiter, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Gibt es Zeugen, welche den Unfall bemerkt haben und Hinweise auf den Verursacher oder dessen Fahrzeug geben können? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

 

20-Jährige wird bei Unfall verletzt

Zeit:     22.10.2020, 17:10 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Der 68-jährige, deutsche Fahrer eines Skoda befuhr am Donnerstagnachmittag die August-Bebel-Straße. Beim Überqueren der Karl-Liebknecht-Straße missachtete er die Vorfahrt einer 20-Jährigen, welche mit einem Peugeot die Karl-Liebknecht-Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die 20-Jährige verletzt und anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. (cf)

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     21.10.2020, 12:00 Uhr bis 22.10.2020, 14:10 Uhr
Ort:      Auerbach

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag wurde ein Pkw beschädigt, welcher auf der Sorgaer Straße (nahe Käthe-Kollwitz-Straße) abgestellt war. Vermutlich hatte ein unbekannter den Seat mit einem Fahrzeug beschädigt und war anschließend unerlaubt weitergefahren. Am Seat entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro.

Wer Hinweise auf den unbekannten Fahrzeugführer geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)

 

Unfall: Zwei Fahrzeuge, mehrere Koniferen und Gartenzaun beschädigt

Zeit:     22.10.2020, 11:40 Uhr
Ort:      Auerbach

Der 80-jährige Fahrer eines Mazda war am Donnerstagmittag auf der Falkensteiner Straße aus Richtung Ellefeld kommend unterwegs. Kurz nach der Einmündung der Gutenbergstraße kam er nach links von der Fahrbahn ab. Er stieß zunächst gegen einen geparkten Opel-Transporter und anschließend gegen mehrere Koniferen sowie ein Gartenzaunfeld und kam schließlich am Eingang des Wohnhauses zum Stehen. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden an den beiden Fahrzeugen, den Koniferen und dem Gartenzaun beläuft sich jedoch auf insgesamt 15.000 Euro. Der Mazda musste abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein

Zeit:     12.10.2020 bis 22.10.2020, 19:15 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Oberhohndorf

Während der vergangenen Wochen drangen Unbekannte gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Bauernweg ein. Die Täter durchsuchten das Innere und entwendeten nach ersten Erkenntnissen ein Smartphone sowie eine Uhr im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 1.500 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)


Sachbeschädigung durch Graffiti

Zeit:     21.10.2020, 18:00 Uhr bis 22.10.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen haben Unbekannte eine Hauswand an der Äußeren Schneeberger Straße (nahe Saarstraße) beschädigt. Die Täter brachten auf einer Fläche von rund 5 Metern x 2 Metern Graffiti an und verursachten damit Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Unbekannte zerkratzen Pkw

Zeit:     20.10.2020 bis 22.10.2020, 08:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Zwischen Dienstag und Donnerstagmorgen wurde ein Opel beschädigt, welcher an der Angerstraße abgestellt war. Unbekannte Täter hatten den Pkw an mehrere Stellen zerkratzt und damit einen Schaden von zirka 500 Euro verursacht.

Zeugen, welche die Sachbeschädigung beobachtet haben und Hinweise zu den Unbekannten geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (jpl)

 

Diebstahl hochwertiger Fahrradteile

Zeit:     21.10.2020, 19:30 Uhr bis 22.10.2020, 06:20 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus am Findeisenweg. Aus dem Treppenhaus entwendeten die Täter diverse Teile eines E-Bikes im Wert von rund 2.000 Euro. Beim Abbauen der Teile entstand am Fahrrad außerdem ein Sachschaden von etwa 50 Euro.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Grundstücks gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (jpl)

 

Unbekannte verbiegen Scheibenwischer

Zeit:     18.10.2020, 17:00 Uhr bis 22.10.2020, 09:50 Uhr
Ort:      Werdau

Auf der Diesterwegstraße haben Unbekannte innerhalb der letzten Tage beide vordere Scheibenwischer eines geparkten Toyota verbogen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cf)

 

Autofahrerin kollidiert mit Laterne

Zeit:     22.10.2020, 14:20 Uhr
Ort:      Wilkau-Haßlau

Eine 53-jährige VW-Fahrerin war am Donnerstagnachmittag auf der Schneeberger Straße/B 93 in Richtung Schneeberg unterwegs. Kurz nach der Einmündung der Kirchstraße kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Metallpoller sowie einer Straßenlaterne. Die Laterne knickte daraufhin um und beschädigte eine Hausfassade. Feuerwehrleute kamen zum Einsatz und sägten den beschädigten Laternenmast ab. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden von insgesamt etwa 9.500 Euro. Der VW wurde abgeschleppt. (cf)

 

Unbekannte beschmieren Betonklotz und Stromkasten

Zeit:     22.10.2020, gegen 10:30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Glauchau

Unbekannte Täter besprühten einen Betonklotz, welcher sich auf der Wiese unweit der Freilichtbühne befindet, mit einem durchgestrichenen Hakenkreuz. In unmittelbarer Nähe des Klotzes steht ein Stromkasten, welcher ebenfalls mit einem Graffitischriftzug beschmiert wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 400 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den unbekannten Tätern geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (jpl)

 

72-Jähriger bei Waldarbeiten schwer verletzt

Zeit:     22.10.2020, 15:38 Uhr
Ort:      Callenberg, OT Grumbach

Am Donnerstagnachmittag verrichtete ein 72-Jähriger mit einem Traktor Holzfällarbeiten in einem Wald nahe der K 7354. Dabei fiel offenbar ein Baumstamm auf das Führerhaus des Traktors. Der 72-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (cs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt