1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

2. Ergänzung Öffentlichkeitsfahndung: 51-Jähriger vermisst

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 30.10.2020, 14:30 Uhr

2. Ergänzung Öffentlichkeitsfahndung: 51-Jähriger vermisst

Berlin, Bezirk Lichtenberg, OT Fennpfuhl
01.10.2020

Zwischen Uhyst am Taucher und Burkau, OT Großhänchen
23.10.2020

Göda, OT Spittwitz und Neuspittwitz
29.10.2020, gegen 18:25 Uhr

Die Polizei sucht weiterhin nach Jens-Bernd Stade und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung.

Der 51-Jährige verließ am Donnerstagmittag, den 1. Oktober 2020 sein Wohnumfeld in Fennpfuhl und wird seitdem vermisst. Der Vermisste leidet an Diabetes und benötigt dringend Medikamente. Er könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Zusätzlich befindet sich Jens-Bernd Stade in einem psychischen Ausnahmezustand. Eine Gefahr für seine Gesundheit und sein Leben sind nicht auszuschließen.

Eine Zeugin hat den Vermissten am Donnerstagabend auf der B 6 zwischen Spittwitz und Neuspittwitz gesehen. Er trug eine hellblaue Jacke mit Kapuze oder Mütze sowie einen schwarzen Rucksack mit gelben Streifen bzw. Applikationen.

Herr Stade verfügt offenbar über eine hohe Mobilität und bewegt sich sternförmig um Göda herum. Er ist sowohl mit einem Fahrrad as auch zu Fuß unterwegs. Die Ermittler nehmen an, dass er als Nachlager leerstehende Häuser oder Gärten nutzt.

Wir bitten um höchste Aufmerksamkeit und unbedingt zeitnahe Information, sollten Sie den Vermissten sehen. Warten Sie wenn möglich ab, bis die Polizei vor Ort ist, bevor Sie den Mann wieder aus den Augen lassen.

Die Polizei hat bisher zuletzt mit einem Mantrailer und einem Hubschrauber nach Jens-Bernd Stade gesucht. Leider ohne Erfolg.

Jens-Bernd Stade wird folgendermaßen beschrieben:

  • geschätztes Alter 45 bis 50 Jahre
  • etwa 170 cm groß
  • schlanke, athletische Figur
  • aschblonde, kurze Haare, hoher Stirnansatz
  • unterwegs mit einem Univega-Herrenrad:
    • sehr gepflegtes, älteres Modell
    • dunkelblau-lila
    • breiter Lenker mit Hörnchen
    • schmale Reifen

Die Polizei in Berlin fahndet seit dem 6. Oktober 2020 nach Jens-Berndt Stade. Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 in 12681 Berlin-Marzahn in der Poelchaustraße 1 unter der Rufnummer 030 4664 - 371100, das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zur Öffentlichkeitsfahndung sowie zum Foto:

https://www.polizei.sachsen.de/de/75934.htm

Link zur Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Berlin:

https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.1000369.php

Das Bild des Vermissten darf bis auf Widerruf auch im Internet, insbesondere in den sozialen Netzwerken, sowie in sonstigen Medien, wie zum Beispiel Printmedien und Fernsehen veröffentlicht werden.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106