1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Taschen aus Auto gestohlen - Tatverdächtiger gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 654/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 04.11.2020, 13:53 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Taschen aus Auto gestohlen – Tatverdächtiger gestellt


Zeit:       04.11.2020, 03.25 Uhr bis 04.00 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei hat in der vergangenen Nacht einen Mann (34) festgenommen, der auf der Gröbelstraße offenbar zwei Taschen aus einem VW Golf gestohlen hat und in eine Bäckerei einbrechen wollte.

Eine Frau hatte die Beamten alarmiert, als sie feststellte, dass eine Seitenscheibe des Golfs zerstört worden war und zwei Taschen aus dem Innenraum fehlten. In den Taschen befanden sich neben persönlicher Dokumente auch mehrere Schlüssel. Außerdem hatte die Frau einen Mann bemerkt, der sich in unmittelbarer Nähe an der Eingangstür der Bäckerei zu schaffen machte.

Alarmierte Polizeibeamte konnten den 34-Jährigen in der Nähe des Tatortes stellen. Er hatte unter anderem mehrere Schlüssel aus dem Golf einstecken. Außerdem verfolgte ein Spürhund der Polizei die Spur von der Bäckerei bis zu dem Ort, wo der Mann festgestellt wurde. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Der Schaden an der Tür zur Bäckerei blieb bislang unbeziffert.

Der 34-jährige Deutsche wurde festgenommen und muss sich nun wegen der beiden Einbrüche verantworten. (sg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       03.11.2020, 17.05 Uhr bis 19.20 Uhr
Ort:        Dresden-Weißer Hirsch

Am Dienstagabend haben Unbekannte Schmuck aus einem Einfamilienhaus am Eichhörnchenweg gestohlen.

Die Täter brachen die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (sg)

Passat abgebrannt

Zeit:       03.11.2020, 19.35 Uhr
Ort:        Dresden-Gittersee

Am Dienstagabend ist ein VW Passat an der Karlsruher Straße in Brand gesetzt worden.

Der nicht mehr fahrtüchtige Wagen war auf einem Grundstück abgestellt und brannte komplett aus. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (lr)


Landkreis Meißen

Falscher Polizeibeamter am Telefon – Achtung Betrug

Zeit:       03.11.2020, 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Naustadt

Ein Unbekannter hat am Dienstagmittag versucht einen Frau (80) am Telefon zu betrügen.

Der Täter gab sich als Polizeibeamter aus und fragte die Seniorin unter anderem nach ihren Kontodaten aus. Als er auch die PIN verlangte wurde die 80-Jährige misstrauisch, beendete das Telefonat und wandte sich an die Polizei. Es kam zu keinem Vermögensschaden (sg)

Kabel gestohlen

Zeit:       29.10.2020, 13.45 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Produktionshalle am Gewerbering eingebrochen.

Die Täter drangen gewaltsam in die Halle ein und schnitten diverse Kabel im Gesamtwert von rund 2.000 Euro von Maschinen ab und stahlen diese. Der Sachschaden wurde mit ca. 10.000 Euro beziffert. (lr)

Auffahrunfall

Zeit:       03.11.2020, 08.00 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagmorgen sind auf der Lauchhammerstraße ein VW-Transporter und ein Sattelzug MAN zusammengestoßen.

Beide Fahrzeuge fuhren in Richtung Strehla. Der Fahrer (55) des Lkw musste wegen eines Linksabbiegers bremsen. Der Transporter (Fahrer 47) fuhr in der Folge auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)

Vermisste wieder da

Zeit:       04.11.2020
Ort:        Riesa

Die vermisste 17-Jährige aus Riesa ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 651/20 der Polizeidirektion Dresden vom 03.11.2020). Die Jugendliche kehrte selbstständig in die Wohnung zurück. Ein Straftatverdacht kann derzeit ausgeschlossen werden. (lr)

Wildunfälle

Zeit:       03.11.2020, 07.10 Uhr bis 21.25 Uhr
Ort:        Revierbereich Großenhain

Am gestrigen Tag registrierten die Beamten des Revieres Großenhain drei Wildunfälle.

Am Morgen fuhr ein BMW (Fahrer 38) auf der S 100 von Tauscha in Richtung Radeburg. Unvermittelt sprang ein Reh auf die Fahrbahn, das vom Wagen erfasst wurde. Es entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Auf der S 81 war am Abend ein 54-Jähriger mit einem Toyota von Großenhain in Richtung Großdobritz unterwegs. In Höhe Geißlitz stieß der Toyota Aygo mit einem Reh zusammen. Dabei entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro.

Später am Abend stieß ein Seat (Fahrer 47) auf der Straße zwischen Lampertswalde und Weißig ebenfalls mit einem Reh zusammen, das in der Folge flüchtete. Am Seat entstand ein Schaden von rund 100 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Wochenendhäuser

Zeit:       03.11.2020, 10.00 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

In den vergangenen Tagen sind Unbekannte in zwei Wochenendhäuser am Waldweg eingebrochen.

Die Täter beschädigten an einem Häuschen ein Fensterrollo und einen Geräteschuppen. Sie entnahmen aus dem Grundstück einen Spaten und brachen damit im Nachbargrundstück das Gartenhaus auf. Die Unbekannten durchsuchten die Räume, stahlen aber offensichtlich nichts. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 600 Euro. (lr)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233