1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz anlässlich Versammlung auf dem Neumarkt

Medieninformation: 664/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme
Stand: 08.11.2020, 17:14 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz anlässlich Versammlung auf dem Neumarkt


Zeit:       08.11.2020, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Anlässlich einer Versammlung auf dem Neumarkt führte die Polizeidirektion Dresden heute Nachmittag einen Polizeieinsatz durch. Unterstützt wurde sie dabei von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Die Versammlung begann gegen 15.10 Uhr mit dem Verlesen der Auflagen und endete gegen 16.10 Uhr. Mehrfach mussten die Einsatzkräfte auf die Einhaltung der Auflagen, insbesondere die Mindestabstände der Versammlungsteilnehmer, hinwirken. In Absprache mit der Versammlungsbehörde musste die Versammlung unterbrochen werden, damit der Versammlungsleiter der Aufforderung nachkommt die Abstände herzustellen.

Während der Versammlung ermöglichten die Beamten durchgehend einen Gegenprotest in Hör- und Sichtweite.

Alle Versammlungen liefen friedlich. Eine Strafanzeige mussten die Einsatzkräfte dennoch fertigen. Ein Teilnehmer der Anlassversammlung erstattete Anzeige gegen einen 26-jährigen Deutschen wegen Beleidigung.
Außerdem stellten die Einsatzkräfte mehrfach Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung fest und leiteten entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Insgesamt waren ca. 160 Polizeibeamte im Einsatz. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233